Spendenaffaire - EDIT 24.11.: Beitrag 914 Das Schuldanerkenntnis ist da!

  • Liebe Teilnehmer der Spendenaktion an die Userin F.,


    wie Ihr sicher schon mitbekommen habt (im Einzelnen nachzulesen hier Verwendung der Spenden der Userin F. EDIT: Bitte Beitrag 799 und 713 beachten! ) gibt es derzeit Probleme, die ursprünglich gespendete Gesamtsumme von der Userin, die sich damals freiwillig zur Verwaltung der Spenden bereit erklärt hat, zurück zu bekommen. Die Userin ist trotz mehrfacher Aufforderung und trotz Fristsetzung nicht in der Lage, die gesamte Spendensumme zur weiteren Verwendung an mich zu überweisen. Trotz intensiver Bemühungen war keine Einigung mit der Userin zu erzielen, so dass nunmehr der Rechtsweg eingeschlagen werden muss, um das Geld zurück zu erhalten.


    Zu diesem Zweck ist es erforderlich, dass alle Spender ihren Anspruch auf Rückzahlung ihres individuellen Spendenbetrags an mich abtreten, ich werde dann den Gesamtbetrag im Rahmen eines Mahnverfahrens rechtlich geltend machen. Um einen rechtssicheren und transparenten Ablauf einzuhalten müsst Ihr diese Abtretung schriftlich erklären. Wir haben hierfür ein Formular erstellt, das in Kürze als PDF-Datei per PN an alle Spender verschickt wird. Dieses Formular müßt Ihr mir bitte ausgefüllt unterschrieben bis zum 15.10.2010 zukommen lassen.


    Hierfür gibt es zwei Wege:


    1) Formular im Original per Post verschicken. Meine Adresse befindet sich auf dem Abtretungsformular


    2) Formular einscannen und als pdf-Datei per E-Mail versenden. Meine E-Mail-Adresse bekommt Ihr mit der PN mitgeteilt.


    Sobald die Abtretungen vorliegen, kann ein Mahnverfahren gegen die Userin A. eingeleitet werden. Dieses führt dann im besten Fall zu einem vollstreckbaren Titel, der dann gegen die Userin vollstreckt werden kann.


    Bitte beachtet, dass eine Rückforderung Eures Spendenbetrags durch mich rechtlich nur mit einer Abtretungserklärung möglich ist. Weiter möchten wir Euch dringend bitten, Euch an das beschriebene Verfahren zu halten. Bei der Menge der Spender ist es sonst schlichtweg unmöglich, einen reibungslosen Ablauf zu garantieren. Sollte ein Spender bis Morgen Abend versehentlich keine PN mit Abtretungsformular erhalten, sollte er sich bitte umgehend bei mir melden.


    Wir werden Euch über alle weiteren Schritte auf dem Laufenden halten und Euch zeitnah über alle wichtigen Dinge informieren.

  • Was ist mit Aktion 1? Übernimmt Claudi das oder muss jeder selbst ran?

    Ich weiß das leider nicht, werde aber die Frage weiter leiten. Ich gehe aber davon aus, dass Claudi das übernimmt, das Geld kam von ihrem Konto. Vermutlich müsste sie ihrerseits dann auch noch lauter solche Erklärungen abliefern, aber erst Mal geht es ja darum, dass das Geld, welches SIE an Audimaus überwiesen hat wieder auftaucht.

  • Danke für deine/eure Mühe :knuddel:

    Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den grünen Verlinkungen, welche in meinen Beiträgen zu sehen sind. Es handelt sich hierbei um keine Verlinkungen meinerseits, sondern um von der Technik des Werbevermarkters gesetzte Werbelinks welche je nach Kampagnenlage und mit Hilfe eines Algorithmuses erstellt und gesetzt werden.

  • Auch wenn es ja klar war, dass es so endet... Es tut mir leid, dass ihr noch mehr Arbeit dadurch habt. Vielen Dank für deine Mühe! :knuddel:


    Ich bin auf jeden Fall dabei - das darf nicht durchgehen!


    lg
    kruemel

    Es geht im Leben nicht darum, den Sturm auszusitzen.
    Es geht darum zu lernen, wie man im Regen tanzt.

  • Hat sie denn überhaupt nochmal was dir geschrieben, bzw. etwas Relevantes?


    So ne Sch..., dass es nun noch mehr Arbeit gibt für euch. :knuddel:


    Machst du in den anderen Thread noch irgendwie einen Verweis hierher?

  • dankeschön!


    mich interessiert aber auch, was audimaus dir heute gesagt/geschrieben hat? du hast im anderen thread etwas anklingen lassen.

  • Hat sie denn überhaupt nochmal was dir geschrieben, bzw. etwas Relevantes?

    Wir haben vorhin telefoniert. Ich denke sie war zum ersten Mal ehrlich. Sie konnte oder wollte nicht alles sagen (zu den Listen hat sie sich nicht geäußert), aber immerhin war sie so ehrlich zuzugeben, dass das Geld nicht mehr da ist wo es sein sollte und sie es nicht geschafft hat wieder zu beschaffen.


    Hier sollte sie auf anraten ihrer Anwältin NICHTS schreiben, da ja alles gegen sie verwendet werden könnte... Dazu fällt mir echt nichts mehr ein. Toller Rat der Anwältin, damit ist alles nur noch schlimmer geworden, geholfen hat es rein gar nichts! Wenigstens mir gegenüber hätte sie früher ehrlich sein müssen, dann hätte ich mit ihr zusammen eine Lösung gefunden. Aber dank der Anwältin bleibt ja nur noch ein Weg offen.



    Machst du in den anderen Thread noch irgendwie einen Verweis hierher?

    Gute Idee, werde ich tun.

  • Toller Rat. Wenn sie hier die Karten auf den Tisch gelegt hätte, hätten wir alle sicher nach einem Weg (Ratenzahlung oder was auch immer) gesucht. Wir sind ja nun wirklich keine Unmenschen hier, wenn man nur mit uns redet.
    Naja, nun ist es so wie es ist. Die Abtretungserklärung werd ich dir zuschicken.


    Ich hab echt bis zum Ende gehofft, dass es sich noch irgendwie klärt. Nennt mich meinetwegen naiv, aber sowas glaubt man ja nicht, bis man es selber erlebt.

  • @ BlackPearl:


    Hat A. dir erklärt, warum sie nicht überwiesen hat und was sie mit unserem Geld gemacht hat????


    Das Geld wurde "einfach so mit ausgegeben", mit den laufenden Kosten.


    Ich kann das sogar nachvollziehen. Hätte ich auf unserem Konto 2000€ liegen wäre da nach ein paar Monaten vermutlich auch nichts mehr übrig. Deswegen würde ICH es aber sofort woanders parken, wenn das Konto (wieder) genutzt wird.


    Hätte/sollte ich das Geld bekommen wandert(e) es aufs Sparbuch, ohne Umwege, bis es gespendet würde/wird.

  • Ja, ein ganz toller Rat der Anwältin, der sie jetzt wahrscheinlich noch tiefer reinreitet. Hätte sie von Anfang hier ehrlich gesagt was los ist und wär nicht patzig und unehrlich gewesen, hätte es sicherlich eine Lösung gegeben. Zumindestens denk ich das ein Großteil der User dazu bereit gewesen wäre.

  • Ich gehe jetzt mal stark davon aus, dass Marion nicht ihre Anwältin war, denn die wäre bestimmt nicht so d.oof gewesen ihr sowas zu raten.
    Es war ja klar, dass die Kohle weg ist, aber ich finde es trotzdem einfach frech, nicht einmal etwas zu sagen.


    Meine Abtretungserklärung bekommst Du.
    Wärst Du denn auch so nett und klärst ab, wie man am besten strafrechtlich vorgehen kann? Denn ich möchte es jetzt nicht auf sich beruhen lassen, zumal ihr von Anfang an klar war, dass sie nix zurückzahlen wird und ihre Anwältin ihr auch noch geraten hat den Mund zu halten und uns hinzuhalten. Ich bin jetzt noch saurer als vorher.


    Für mich ist hier der Tatbestand des Diebstahls und Betruges ganz klar gegeben und so leid wie es mir tut, ihre familäre Situation oder finanzielle Situation ist mir jetzt relativ egal. Wenn man ehrlich gewesen wäre, hätte ich darüber hinweg gesehen und uns wäre bestimmt eine Lösung eingefallen. Aber so lasse ich mich weiter veräppeln.


    Shenja

    In Gedenken an Steffi (unsere Tinkerbelle83)


    In Gedenken an unsere geliebten Forumsmitglieder, die diese Welt viel zu früh verlassen mussten.


  • Ist schon komisch, wenn es ein "brachliegendes" Konto war. Mensch wie kann man so mit fremden Geld umgehen.
    Ich dachte schon, ich habe wenig Gewissen, aber DAS hätte ich nie bringen können. Ich mein, dachte sie nie dran, dass es rauskommen würde und wir alle es ihr spenden.


    Bp
    Danke für den Verweis im anderen Thread, nur wäre es noch gut, wenn du den Threadtitel mit anpassen könntest, dass hatten sich einige User gewünscht, die dann nicht immer zig Seiten durchlesen müssen, wenn sie mal paar Tage nicht da waren.



  • Ehrlich gesagt kann ich das nicht nachvollziehen. Ich habe jeden Monat Geld auf meinem Konto, welches ich nicht ausgeben darf und es wird nicht ausgegeben. Das ist für mich gar kein Agument.
    Aber angeblich war es ja ein ungenutztes Konto. Es war also von Anfang an nur ne verarsche.


    Shenja

    In Gedenken an Steffi (unsere Tinkerbelle83)


    In Gedenken an unsere geliebten Forumsmitglieder, die diese Welt viel zu früh verlassen mussten.

  • Wärst Du denn auch so nett und klärst ab, wie man am besten strafrechtlich vorgehen kann? Denn ich möchte es jetzt nicht auf sich beruhen lassen, zumal ihr von Anfang an klar war, dass sie nix zurückzahlen wird und ihre Anwältin ihr auch noch geraten hat den Mund zu halten und uns hinzuhalten. Ich bin jetzt noch saurer als vorher.


    Für mich ist hier der Tatbestand des Diebstahls und Betruges ganz klar gegeben und so leid wie es mir tut, ihre familäre Situation oder finanzielle Situation ist mir jetzt relativ egal. Wenn man ehrlich gewesen wäre, hätte ich darüber hinweg gesehen und uns wäre bestimmt eine Lösung eingefallen. Aber so lasse ich mich weiter veräppeln.

    Diesbezüglich ist birdie gerade dran, damit wir vielleicht sogar beides gleichzeitig machen können. (Auch wenn mir dabei nicht ganz wohl ist, muss ich ehrlich zugeben)

  • Da hat A. wohl aufs falsche Pferd gesetzt. Zur weiteren Vorgehensweise würde ich lieber einen anderen Juristen zu Rate ziehen!
    Ich, und sicher alle anderen hier auch, hätten es vielleicht sogar eher begreifen können, wenn A. hier Rückgrat gezeigt hätte und zu ihrem Fehler gestanden hätte, anstatt hier noch krimienelle Vertuschungsaktionen zu starten.


    Die Abtretung wird prompt erledigt, sobald das Formular da ist. Ist doch klar.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!