Fotograf hat keine Hochzeitsbilder mehr

  • Hallo Leute :)


    Ich hab ein fettes Problem. Vor 3 1/2 Jahren haben mein Mann und ich geheiratet. Jetzt wollte ich ein paar BIlder von unserer Hochzeit beim Fotografen nachbestellen. Jetzt erzählt mir der doch tatsächlich, dass seine Festplatte kaputt ist, und da er keine Sicherungen durchführt, die Fotos wahrscheinli einfach für immer weg sind.
    Ich bin jetzt echt bisl baff. Ist das normal keine Sicherungen zu machen?
    Er versucht die Festplatte noch zu retten, sieht aber eher schlecht aus. Bin echt total traurig. Wollt a paar Bilder nachbestellen, die ich noch gar net hatte. :(
    Mich würd es ja mal interessieren, ob es eine Regelung gibt, wie lang ein Fotograf Bilder überhaupt aufheben muss. Aber im Netz find ich dazu nichts.


    Viele Grüße

  • Hallo Honigbaerchen,


    das ist natürlich ärgerlich. Habt ihr denn damals einen Vertrag gemacht in dem das geregelt ist? Ich handhabe das mit meinen Brautpaaren so, dass ich ihnen einen DVD mit allen Bildern mitgebe und im Vertrag geregelt ist, dass ich mich einer Aufbewahrungspflicht entledige (dennoch führe ich gefühlte 100-fache Datensicherung durch) und diese an das Brautpaar übergebe.


    Im Netz habe ich dazu diesen Link gefunden:
    http://www.fotorecht.de/publikationen/negative2.html
    Demnach sieht es so aus, als gäbe es keine einheitliche Regelung und ist immer individuell zwischen Kunden und Fotograf zu regeln.
    Ich drücke dir die Daumen, dass ihr noch an Abzüge kommt.


    LG
    mella

  • Danke für eure schnellen Antworten. Leider haben wir nichts geregelt. Haben nur die Rechnung bekommen sonst nichts. Man müsste echt für alles Verträge machen. Zu ärgerlich das ich daran net gedacht hab. Aber i mein es ist glaub i echt untypisch für Fotografen keine Sicherungen zu machen.
    Der Fotograf , der meine Freunde zur Hochzeit fotografiert hatte, hat sogar noch Fotos von meinem Abschlussball damals. Und das dürfte über 10 Jahre her sein.


  • Der Fotograf , der meine Freunde zur Hochzeit fotografiert hatte, hat sogar noch Fotos von meinem Abschlussball damals. Und das dürfte über 10 Jahre her sein.


    Das ist aber eher untypisch. Normalerweise ist nach 10 Jahren der Tag da, wo man altes entrümpelt. Das Problem bei digitalen Daten ist eben auch, dass sie einfach nicht so haltbar sind. Und gerade Festplatten etc schrotten sich gerne mal.

  • Unser Fotograf hat ganz klar kommuniziert, dass er die Daten maximal 1 Jahr lang aufbewahrt. Da wir alle Originale in voller Auflösung bekommen haben, liegt die Verantwortung bei uns.
    Wir haben die Daten in Raw und JPG auf DVD, auf meinem Computer, auf dem Computer meines Mannes und auf den Sicherungsfestplatten ;)

  • Unser Fotograf hatte uns damals gesagt dass die Bilder für ein Jahr lang noch aufbewahrt werden, in dem Zeitraum könnten wir noch Bilder nachbestellen. Wie es rechtlich mit der Aufbewahrungsfrist aussieht kann ich Dir leider auch nicht sagen.

  • na ja Fotografen fotografieren ja nicht nur 1 Brautpaar im Jahr und wahrscheinlich nicht nur Brautpaare. Wenn er dann über Jahre alle Fotos aufheben würde, dann müsste er ja nen riesen Speicher haben.


    Natürlich ist es ärgerlich, aber nach 3 Jahren auf die Idee zu kommen Fotos nach zu bestellen ist auch etwas ungewöhnlich wie ich finde.


    Ich drück dir aber die Daumen, das die festplatte noch zu retten ist und ihr eure Fotos doch noch bekommt.

  • Also bei unserem Fotografen ist es so, dass er die Fotos maximal ein Jahr aufbewahrt und danach löscht.
    Ist natürlich auch verständlich, man kann ja reintheoretisch gleich alle Fotos auf einmal mitnehmen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!