Hilfe - massive Zahnfleischentzündung(en)

  • Hallo ihr Lieben,


    es ist mal wieder soweit, am Donnerstag habe ich den halbjährlichen Zahnarzttermin und ich habe ANGST. Eigentlich hatte ich nie Angst vor dem Zahnarzt, doch ich habe schon seit einigen Jahren heftige Zahnfleischentzündungen. Letzte Woche merkte ich dann, dass am hinteren Backenzahn das Zahnfleisch extrem zurückgegangen ist und ich beim fühlen mit dem Finger (war gewaschen ;-) ) sogar den Nerv (?) getroffen habe und zusammengezuckt bin.


    Wahrscheinlich wird er mir auch noch sagen, dass mein einer Weisheitszahn nun endgültig raus muss. Mittlerweile ist er durchgebrochen, aber schief. Die Kaufläche zeigt nicht nach unten, sondern nach außen unten in Richtung Wangentasche :uhoh: Schmerzen habe ich deshalb allerdings keine...


    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Habt ihr einen Geheimtipp wie ich die ollen Zahnfleischentzündungen ENDLICH loswerde? Ich habe bereits eine ganz weiche Zahnbürste (Meridol) und ebenfalls Zahnpasta von Meridol für entzündetes Zahnfleisch. Ich habe mir letzte Woche dann noch das passende Mundwasser gekauft, aber das fand ich jetzt nicht so doll. Dann bekam ich noch den Tipp mit "Parontal F5 Mundgel", das sehr gut wirken soll. Mein Mann wird es mir heute Abend aus der Apotheke mitbringen.


    Was macht ihr gegen entzündetes Zahnfleisch?


    Liebe Grüße,


    SchnoMa

  • Erstmal gaaaanz wichtig: Zahnseide !
    Dabei ist das richtige Handling und die regelmäßig Anwendung ganz wichtig.
    Und 2 x jährlich zur professionellen Zahnreinigung.


    Kann Dir folgendes Mundwasser empfehlen: Paroex !


    Bei der Zahnprophylaxe sollte man nicht am falschen Ende sparen.


    Hau rein !
    Gruß

  • Der Tipp meiner Zahnärztin:


    Immer Zahnseide verwenden ! und so Zahnzwischenraumbürstchen.
    Und es gibt so Spülungen, die dir der Zahnarzt aufschreiben kann, die wirkungsvoller sind als die Drogerieprodukte.
    Ist alles mühsam, aber hilft auf jeden Fall.


    LG sisa

  • Ich kann mich den Mädels nur anschließen. Ganz wichtig ist Zahnseide! Ich plage mich damit schon seit der 1. Schwangerschaft rum. Gehe 2x im Jahr zur PZR und putze gut. Ich putze elektrisch und jeden Zahn einzeln und danach benutze ich Zahnseide. Eine Lösung zum spülen habe ich von Chlorhexamed und von der gleichen Firma gibt es auch ein ganz tolles Gel, was bei Entzündungen wunderbar hilft. Alles in Allem ist dadurch wirklich besser geworden. Aber man muss eben am Ball bleiben!


    Um das Ziehen des kaputten Zahnes wirst du wahrscheinlich dennoch nicht herum kommen, oder?

  • Also Meridol hat mir mein Zahnarzt empfohlen, jedenfalls die Zahnbürste ;-)


    Ansonsten muss ich wohl tatsächlich mal die Zahnseide wieder rauskramen, wobei ich das immer umständlich finde, gerade bei den Backenzähnen. Funktioniert da die Zahnzwischenräumebürste genauso?


    Danke schonmal für die Tipps!


    @cucina


    Ja, hast Recht. An den Zähnen sollte man nicht sparen :angel:

  • Steffi


    ich weiß nicht ob der Zahn kaputt ist, ich vermute einfach, dass das Zahnfleisch extremst zurückgegangen/entzündet ist und ich deswegen zusammengezuckt bin beim "fühlen". Er tut nämlich ansonsten nicht weh oder so.


    Beim Weisheitszahn... nun ja... wenn er nicht gerade schiebt tut auch hier nichts weh. ich weiß nur nicht, ob er vielleicht dem Backenzahn davor irgendwie schadet, weil er so schief liegt.


    2 Weisheitszähne habe ich ja schon entfernt bekommen, einer wurde rausoperiert, der andere "nur" gezogen. Das Ziehen war angenehmer :autsch:

  • Will ja nicht Schleichwerbung machen, aber gegen schmerzempfindliche Zähne hilft mir persönlich ausgesprochen gut diese grüne Elmex sensitiv professional. Hatte vor zwei Wochen eine Füllung erneuert bekommen und danach war der Zahn sehr empfindlich (v.a. bei Kälte). Die Prophylaxe-Assistentin hat mir dann die Zahnpasta empfohlen. Es ist nun deutlich besser geworden. Man kann diese Zahnpasta sogar mit dem (sauberen) Finger auf den Zahn auftragen und etwas einmassieren, das hilft kurzfristig bei akuten Beschwerden (nicht bei Karies, natürlich!). Ansonsten natürlich regelmäßig putzen und Zwischenraumbürstchen/Zahnseide (ich nehme ersteres). Bei einer leichten Zahnfleischentzündung habe ich mal so ein Bürstchen vor der Zahnzwischenraum-Reinigung immer mit medizinischem Mundwasser getränkt (es war Hexoral). Das hat auch sehr viel gebracht.


    LG Bianca

  • Nicole
    ich hab am Donnerstag einen Termin mit den Kindern, da wird er es ja sehen. Komisch, außer der prof.Zahnreinigung, der Zahnbürste und einer ekelhaften Zahnpasta (mit Salz und Kräutern) hat er mir noch nichts empfohlen. Ich hab das Problem nicht erst seit gestern :uhoh:


    Also dann eine Sammlung


    - Zahnseide/Zahnzwischenraumbürstchen


    - Mundspülung (Chorhexamed, Hexoral)


    - Mundgel (Parontal F5)


    - Pyralvex


    - Zungenzahnbürste


    - bei schmerzempfindlichen Zähnen Elmex sensitiv

  • Letzte Woche merkte ich dann, dass am hinteren Backenzahn das Zahnfleisch extrem zurückgegangen ist und ich beim fühlen mit dem Finger (war gewaschen ;-) ) sogar den Nerv (?) getroffen habe und zusammengezuckt bin.

    Also wenn du den Nerv getroffen hättest, dann müsste ja entweder der halbe Zahn weg sein, weil der Nerv ja innen im Zahn ist oder du müsstest mit dem Finger unten an der Wurzelspitze gewesen sein - und das ist wohl auch nicht möglich. Ich vermute mal, dass dein Zahnfleisch zurückgegangen ist und du den Zahnhals berührt hast - der ist wesentlich empfindlicher als der obere Teil eines Zahnes (die Zahnkrone).


    Zu deiner Entzündung: Wenn das schon länger geht und nicht gerade durch etwas Akutes wie z.B. eine Schwangerschaft oder eine Verletzung des Zahnfleisches ausgelöst wird, dann könnte es auch Parodontitis oder Gingivitis sein. Und da helfen keine Spülungen oder so, da muss der ZA ran. Das sind Erkrankungen des Zahnfleisches, die durch Plaque ausgelöst werden. Bei Parodontitis kommt Zahnfleischschwund und Knochenabbau dazu, was bei Nichtbehandlung zu Verlust einer oder mehrerer Zähne führen kann. Deshalb sollte dies dringend behandelt werden, dabei werden alle Konkremente (auch unterhalb des Zahnfleisches) entfernt - falls es sich um sowas handelt.


    Auf jeden Fall den ZA auf die Blutungen hinweisen, der weiss dann normalerweise schon, was zu tun ist. Hat er schon mal die Tiefe der Zahnfleischtaschen gemessen? Oder eine Röntgenaufnahme gemacht?


    P.S. Mit Zahnseide würde ich bei akuter Entzündung vorsichtig sein, das kann richtig bös wehtun, wenn du dir die Zahnseide bei engen Zwischenräumen auf entzündetes Zahnfleisch knallst. Schau mal nach Super Floss Zahnseide, die ist nicht auf Rolle sondern einzeln und hat verstärkte Enden, die du durch bei den Zähnen durchfädeln kannst und musst nicht gespannt durch die Zwischenräume durchdrücken.

    Heute hier, morgen dort, bin mal da und mal fort....


    Manchmal träume ich schwer, und dann denk ich es wär',
    Zeit zu handeln und mal was ganz Andres zu tun,
    So vergeht Jahr um Jahr, und es ist mir längst klar,
    dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.


    Dass man mich kaum vermisst, schon nach Tagen vergisst,
    wenn ich längst wieder anderswo bin,
    stört und kümmert mich nicht, vielleicht bleibt mein Gesicht,
    doch dem Ein' oder Andern im Sinn.

  • @pipilotta
    ich habe NIE Zahnfleischbluten, das Zahnfleisch ist nur sehr sehr rot. Noch nicht einmal beim Zähneputzen blutet es nicht.


    Hast Recht, der ganze Zahn ist aber definitiv noch da. Ich seh ihn ja :rofl: als werde ich wohl wirklich den Zahnhals erwischt haben. Du bist nicht zufällig Zahnarzthelferin? Gingivitis hab ich noch nie gehört :g12:


    Ich meine die Tiefe der Zahnfleischtaschen hat er noch nicht gemessen, aber eine Röntgenaufnahme existiert (wegen den Weisheitszähnen).


    Da ich aber mind. 2x im Jahr zum Zahnarzt gehe, nehme ich mal an, dass ich solche gravierende "Krankheiten" nicht habe (sonst hätte er doch schon etwas anderes gemacht, als Zahnstein entfernen und mir die prof. Zahnreinigung geraten oder? ?-( ). Aber die prof. Zahnreinigung werde ich noch vor unserem Urlaub durchführen lassen, das muss sein.


    Liebe Grüße und gaaaaaaanz herzlichen Dank für eure Tipps,


    SchnoMa

  • Kein Bluten, aber gerötet? Seltsam. Und tut aber weh, Oder? Irgendeine Ursache muss das ja haben, vor allem wenn du das schon länged hast.


    P. S. Ich war mal ZA-Helferin, ist aber schon eine Zeit her. ;-)

    Heute hier, morgen dort, bin mal da und mal fort....


    Manchmal träume ich schwer, und dann denk ich es wär',
    Zeit zu handeln und mal was ganz Andres zu tun,
    So vergeht Jahr um Jahr, und es ist mir längst klar,
    dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.


    Dass man mich kaum vermisst, schon nach Tagen vergisst,
    wenn ich längst wieder anderswo bin,
    stört und kümmert mich nicht, vielleicht bleibt mein Gesicht,
    doch dem Ein' oder Andern im Sinn.

  • Wenn du mit Zahnseide nicht so zurecht kommst, vielleicht klappts mit nem Halter oder direkt so Zahnseide-Sticks besser?
    Ich hab seit der Schwangerschaft ab und zu Zahnfleischbluten.
    Der Zahnarzt meinte nur, das sei normal, bitte gut weiter putzen und pflegen.
    Ich hab dann in der Apotheke gefragt. Die Dame meinte, ich sollte eine Vitamin-C-Lutschtablette genau dort zergehen lassen, wo es wehtut / blutet. Und siehe da, nach zwei Tagen wars weg! :thumbups:

  • Kein Bluten, aber gerötet? Seltsam. Und tut aber weh, Oder? Irgendeine Ursache muss das ja haben, vor allem wenn du das schon länged hast.


    P. S. Ich war mal ZA-Helferin, ist aber schon eine Zeit her. ;-)



    Nee, weh tut es eigentlich auch nicht... ?-( oder ich bin einfach schmerzresistent :angel:


    Hätte ich jetzt echt NICHT gedacht, dass Du ZA-Helferin warst *ironie* :rofl:


    bergspinne


    ich werde mich mal schlau machen, ob es hier einen im näheren Umkreis gibt. Ich befürchte allerdings nicht :rolleyes2:


    LG, SchnoMa die morgen den Termin hat *bibber*

  • Ich wollte euch nochmal eben auf dem Laufenden halten:


    Heute war ich ja beim Zahnarzt und scheinbar ist mein Zahnfleisch gar nicht so schlimm entzündet, wie ich befürchtet hatte. Vorne an den unteren Schneidezähnen etwas, weil ich eine Engstellung habe. Jedoch ist der durchgebrochene Backenzahn kariös und muss raus, ich dachte eigentlich der könnte noch etwas bleiben :S aber sonst seh ich bald so aus :autsch:


    Zahnzwischenraumbürstchen habe ich auch gekauft, aber ich komm mit dem kleinsten Durchmesser nicht zwischen die Zahnzwischenräume ?-( ich glaub ich kauf doch lieber Zahnseide :uhoh:


    Also werde ich morgen ganz tapfer anrufen und mir einen Termin machen lassen, am besten noch vor unserem Urlaub. Wenns geht, lass ich dann auch noch die prof. Zahnreinigung machen (also nicht am gleichen Tag, aber vor dem Urlaub).... dann habe ich wieder wuuuunderschöne, weiße, saubereBeisserchen :thumbup:


    Ach ja @pipi was heißt denn PS(i??) 1,2 oder 3?


    LG, Kathy

  • Ach ja @pipi was heißt denn PS(i??) 1,2 oder 3?

    In welchem Zusammenhang?


    Im ersten Moment dachte ich an Pferdestärken... :rofl:



    Edit: Ich hab's gefunden. Ich bin doch schon zu lang aus dem Job raus.... (zum Glück)


    Heute hier, morgen dort, bin mal da und mal fort....


    Manchmal träume ich schwer, und dann denk ich es wär',
    Zeit zu handeln und mal was ganz Andres zu tun,
    So vergeht Jahr um Jahr, und es ist mir längst klar,
    dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.


    Dass man mich kaum vermisst, schon nach Tagen vergisst,
    wenn ich längst wieder anderswo bin,
    stört und kümmert mich nicht, vielleicht bleibt mein Gesicht,
    doch dem Ein' oder Andern im Sinn.

    Edited once, last by pippilotta71 ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!