Was schenkt man Nachbarn zur Hochzeit?

  • Unsere Nachbarn heiraten im Herbst. Wir sind gleichalt, haben aber keinen innigen Kontakt. Wir grüßen uns, wenn wir uns sehen und quatschen auch mal im Hof (der uns gemeinsam gehört).


    Zur Geburt der jeweiligen Kinder haben wir Babysachen für ca. 30 € geschenkt. Die Hochzeit möchten wir natürlich auch nicht ignorieren - allerdings haben wir keine Idee, was man da so ausgibt bzw. was man verschenkt.


    Evtl. ein Gutschein vom Blumenladen am Ort? Und welcher Wert? Auch wieder 30 €? Oder mehr/weniger? Oder nur Blumen? Eine "Sache" finde ich immer schwierig, da wir schon sehr unterschiedliche Geschmäcker haben - und man i.d.R. auch genau das schenkt, was der andere schon hat.


    Was meint ihr? Habt ihr vielleicht noch eine tolle Idee?


    LG
    Nofret


    LG
    Nofret

  • Hallo Nofret,


    ich denke, dass ein nett verpacktes Geldgeschenk doch völlig ausreicht.
    Bares kommt bei Brautleuten doch eigentlich immer noch am besten an, möchte ich meinen ;)


    Liebe Grüße
    Susi

    This user is constantly on the dark side
    because of the cookies

  • Hallo Nofret,


    ich denke, dass ein nett verpacktes Geldgeschenk doch völlig ausreicht.
    Bares kommt bei Brautleuten doch eigentlich immer noch am besten an, möchte ich meinen ;)


    Liebe Grüße
    Susi


    Da gebe ich Dir Recht - nur reichen da dann 30 € oder ist das zu viel/zu wenig und wie packt man das am besten ein? Das ist ja nicht soviel Geld, als dass man was tolles basteln könnte...


    LG
    Nofret

  • 30 € reichen bestimmt (wobei ich persönlich auf 50 € aufstocken würde, aber das ist nur meine Meinung)


    Vielleicht lässt Du Dir bei der Bank lieber den Betrag in 1er und 2er Euromünzen auszahlen und klebst die Münzen in Form zweier ineinanderverschlungener Ringe auf ein Stück Fotokarton und schenkst es quasi als Bild.


    Gruß
    Susi

    This user is constantly on the dark side
    because of the cookies

  • Wir haben zur Hochzeit von Nachbarn folgendes geschenkt bekommen:
    - Karte + sehr schönes Buch
    - Karte + Brunchgutscheine :-D
    - Karte + Kinogutscheine
    - und viele Blumen


    Am meisten haben wir uns über die Brunchgutscheine gefreut :-D

  • Ihr seid nicht zur Hochzeitsfeier eingeladen, oder?


    Also wenn ihr nicht eingeladen seid, würde ich die Geschenkvariante "Kleinigkeit + Gutschein" wählen. Für die Kleinigkeit (damit es nicht nur ein Kuvert ist) finde ich passende Bücher gut, wie z.b. http://www.amazon.de/Szenen-ei…e-Wort-Bild/dp/3257217641 oder http://www.amazon.de/Hochzeit-…TF8&qid=1311620141&sr=1-1


    Dazu ein Gutschein über ca. 30 - 50 Euro. Brunchen finde ich sehr gut, oder ein Restaurant-Gutschein oder.... Nur Geld mag ich nicht so gerne schenken, aber Gutscheine finde ich absolut o.k.!

  • - Karte + Brunchgutscheine :-D
    Am meisten haben wir uns über die Brunchgutscheine gefreut :-D


    Na, das ist doch eine gute Idee! Hier gibt es in der Tat in der Nähe ein sehr bekanntes Lokal zum Brunchen - und mit Baby (zumindest wenn es nicht E. ist) kann man das auch gut machen. Danke für die Idee! Da kommen wir so auf 25 - 30 € inkl. Kaffee - das sollte also auch passen. Karte dazu und gut.


    Mehr möchte ich eigentlich nicht ausgeben - wie schon geschrieben - der Kontakt ist sehr spärlich und ich fand es schön irgendwie seltsam, was zur Geburt von ihnen zu bekommen. Wir haben dann im Prinzip "zurückgeschenkt"...


    LG
    Nofret

  • Ich finde das bei einem spärlichen Kontakt 25-30 Euro ausreichend sind. Mehr würde ich auch nicht geben wollen, bzw. hätte fast schon ein schlechtes Gewissen wenn ich von Nachbarn mit denen ich kaum Kontakt habe ein Riesengeschenk bekomme.

  • bzw. hätte fast schon ein schlechtes Gewissen wenn ich von Nachbarn mit denen ich kaum Kontakt habe ein Riesengeschenk bekomme.


    Das Gefühl hätte ich auch. Vor allem jammern sie uns immer vor, dass sie eh kein Geld haben (ob das so ist, sei mal dahingestellt - die Anschaffungen sprechen nicht unbeding dafür) und ich finde, es würde dann so wirken, als ob "sie es ja brauchen" würden... Das möchte ich auch nicht. Wie schon geschrieben - ich hätte zur Geburt von ihnen auch nichts erwartet und wenn sie die "ersten" gewesen wären, hätte ich auch nichts geschenkt... Ist hier auch eigentlich nicht üblich.


    LG und danke für die Tipps!
    Nofret

  • Vielleicht haben deine Nachbarn einen Hocheitstisch? Bei uns ist das sehr geläufig und ich bin immer dankbar, wenn ich dort eine Auswahl treffen kann.

    Heute hier, morgen dort, bin mal da und mal fort....


    Manchmal träume ich schwer, und dann denk ich es wär',
    Zeit zu handeln und mal was ganz Andres zu tun,
    So vergeht Jahr um Jahr, und es ist mir längst klar,
    dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.


    Dass man mich kaum vermisst, schon nach Tagen vergisst,
    wenn ich längst wieder anderswo bin,
    stört und kümmert mich nicht, vielleicht bleibt mein Gesicht,
    doch dem Ein' oder Andern im Sinn.

  • Die Idee mit den Bruch-Gutscheinen finde ich klasse!


    Wir haben von Nachbarn eigentlich immer Geld bekommen (meist so um die 30 Euro) und dazu die üblichen "Kleinigkeiten", z.B.:
    - schöne Karte
    - Dekokram (Vase, Kerzen etc. schön verpackt)
    - Zimmerpflanze
    - Schnittblumen

  • also ich finde das mit dem Brunch-Gutschein auch ne nette Idee und 20-30€ finde ich für einen Nachbarn auch völlig ausreichend - 50€ haben wir von den meisten bekommen, die auf unserer Hochzeit eingeladen waren, das fände ich also mehr als übertrieben!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!