verkürzter Gebärmutterhals- wann kamen eure Kinder?

  • Ich weiß es ist bei jeder Frau anders, aber ich wüßte schon mal gerne wie so die Tendenz ist.


    Wann hattet ihr einen verkürzten Gebärmutterhals und wann kamen eure Kinder?
    Wie sah eure Schonung in der Zeit aus? Besonders interessant bei denen die schon ein Kind hatten.


    Bin gespannt.

  • Ich hatte nie einen verkürzten GMH und Kind 2 kam 6 Wochen zu früh.


    Ich kenne zwei Frauen mit verkürztem GMH, die lagen einige Wochen und sind dann über ET gegangen.

  • Hallo,


    bei Selma hatte ich ab der 32. Woche einen verkürzten Gebärmutterhals. 2cm waren es noch. Das blieb bis zum Schluss so. Selma kam 6 Tage vor Termin zur Welt.


    Die erste Woche nach dem Arzttermin habe ich schon versucht mich zu schonen. Beine öfter hochlegen, Ylva nicht sooft heben, schwereres tragen vermeiden. Nachdem dann eine Woche später der Gebärmutterhals unverändert war, habe ich wie gewohnt weitergemacht.


    LG, Nadine

  • Bei mir weißt du das ja: Ich hatte ab der 28. SSW einen verkürzten GMH (ca. 2cm) und J. kam bei 40+4. Und das auch erst nach Bitten und Drängen.


    Ich musste ja bis 36+0 viel liegen und habe kaum noch was gemacht. Im Haushalt nur die leichten Sachen (Spülmaschine ausräumen, Wäsche waschen...). Ich hatte schon Angst vor einer Frühgeburt.

  • Huhu,


    mein GMH war bei 27+1 bei ca. 2cm. Ich musste mich schonen. Also nicht schwer tragen, viel Liegen oder Sitzen, max. 30 min spaziergehen am Tag. Der Befund verschlechterte sich an 32+1. Da musste ich ins KH zwecks Lungenreife. Dort bekam ich auch striktes Liegen bis 36+0 verordnet (und keine Spaziergänge mehr).
    An 35+1 hatte ich Blasensprung und der Zwerg war da :D


    Ich hab auch echt Schiss wegen einer zweiten Schwangerschaft. Das Wiederholungsrisiko ist groß und liegen mit Kleinkind stell ich mir schwer vor.

  • Ich hatte immer einen wunderbar langen Gebärmutterhals- verkürzt war da nie was- und Ben kam zu Beginn der 33. Woche.


    Ich drücke die Daumen, dass dein Kleines es noch lange aushält ;)

  • ich bekam bei 33+4 plötzlich wehen,bei der untersuchung beim FA wurde eine verkürzung des gebärmutterhalses auf 2,4cm festgestellt.
    einweisung ins KH, lungenreife, wehenhemmer...geholt wurde er bei 34+3, nachdem nach absetzen der wehenhemmer weiterhin wehen da waren, sich aber sonst nichts tat und aufgrund meiner vorgeschichte und des ultraschallbefundes eine ruptur der gebärmutter befürchtet wurde.

  • Bei 30+6 weude bei mir ein verkürzter GMH festgestellt. Ich sollte mich übers Wochenende schonen und dann Montags wieder zur Kontrolle. Dann wurde ich Montags nach der Kontrolle ins KH verfrachtet für eine Woche und an Wehenhemmer gehängt. GMH verlängerte sich wieder etwas und ich durfte heim. Musste dann noch Magnesium nehmen und mich etwas schonen. H. hielt sich dann noch tapfer bis 41+3.

  • aber die Tendenz der Kinder die über Et gehen ist ja garnichtmal schlecht ;) wobei ich gehört habe, daß die ab ET eh einleiten auf Grund der SS Diabetes

  • In der 2. Schwangerschaft hatte ich ab der 30. SSW einen verkürzten GMH von unter 2 cm. Ab der 33. SSW war der Muttermund bei 1 cm offen. Ich wurde ab der 30 SSW krankgeschrieben mit Anfangs 2 tägigen Kontrollen beim Gyn. Als allens konstand blieb musste ich ab der 34. SSW nur noch wöchentlich zur Kontrolle. Bis zur 36 SSW hab ich mich so gut es ging geschont, versucht den grossen nicht mehr zu heben, keine langen Spaziergänge..


    Unser Junior kam dann 3 Tage nach ET! Wer hätte das gedacht.


    Grüssle

    "So ist das Leben" sagte der Clown und malte sich mit Tränen in den Augen ein Lächeln ins Gesicht.

  • Beim ersten: In der 28. SSW verkürzter GMH, drei Tage später eine Woche Krankenhaus wegen vorzeitigen Wehen. Den Rest der Zeit war ich krankgeschrieben und mußte mich bis zur 36. SSW schonen. Kind kam pünktlich zum errechneten ET.
    Bei zweiten Kind: In der 26. SSW verkürzter GMH, längst nicht so ein Wirbel, allerdings auch keine vorzeitigen Wehen. Ganz viel Schonung. Krankgeschrieben ab der 30. SSW, weil die Verkürzung schlimmer wurde. Das Kind hat sich dann Zeit gelassen, kam 5 Tage "zu spät".



    LG
    wirviere

  • Ich hatte ab der 30 SSW einen verkürzter GMH. Bei 32+6 waren es 1,5 cm und ich kam ins Krankenhaus für 4 Tage.Danach musste ich mich schonen, aber nicht liegen. Meine Kleine wurde bei 39+2 nach Einleitung geboren.

  • trotz sehr verkürztem GMH (bis zu 1,8cm) und viel liegen hat er sich zwar immer wieder verlängert aber dann auch wieder verkürzt. Feli kam in der 41. Woche :)

  • Bei der großen Schwester hatte ich ab der 25. SSW ungefähr einen verkürzten GMH, erst bei 2,5cm dann in der 30. SSW bei 1,6 - 1,8cm. Ich hatte damals allerdings noch so einen Pessar (Cerclage) geleget bekommen. Sie kam dann bei 39+3 ;) Beim kleinen Mann war er nur bei 3 cm in der 31. SSW aber dann lag ich ja auch 5 Wochen am Wehenhemmer und er kam gut 3 Wochen vor ET.

  • Verkürzter GMH (2.00-1.80cm) ab 32. oder 33.SSW, beginnende Trichterbildung, MM fingerdurchlaessig. Ich bekam dann die Lungenreife gespritzt und sollte mich schonen. Ich lag' dann eben 1 Woche auf der Couch rum, bei der Kontrolluntersuchung war alles wie gehabt, keine Veraenderung weder zum Guten noch zum Schlechten.
    Meine Gyn meinte dann ab der 35.SSW, dass ich ab sofort wie gehabt weitermachen soll - Lungenreife waere ja ok und die Kleine hat auch ordentliches Gewicht... Ab der 35.SSW war mein MM dann bei 1-2cm, und dennoch kam die Kleine dann bei 40+1

  • Ca 28. SSW verkürzt auf 32 mm. 2 Wochen liegen (aber daheim, mit Erlaubnis auch mal zu sitzen und aufzustehen), dann alles ok und letztlich kam das Baby obwohl ständig früher berechnet 4 Tage vorm ET.

    If God did not exist it would be neccessary to invent Him (Voltaire)


    Sollten meine Sätze keinen Sinn ergeben, war ich zu langsam für die Autokorrektur, die manchmal eine andere Version der Dinge hat, als ich :whistling:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!