Neuer Kaminofen qualmt und stinkt

  • Hallo ihr Lieben,


    wir haben heute zum ersten Mal unseren neuen Kaminofen angeheizt (wir wollten ihn mal ausdampfen lassen, weil wir wussten, dass es beim ersten mal stinkt).


    Jetzt ist es aber ein wirklich beißender Gestank und auch Qualm scheint auszutreten.


    Mein SchwiPa schimfpt, wir dürften nun kein Fenster öffnen, weil wir so einen Unterdruck erzeugen könnten.


    Alle Rohre sind richtig angeschlossen (vom Schornsteinfeger abgenommen) - was haben wir falsch gemacht? Habt ihr Ahnung?


    Gruß, EmmaLina

  • Das ist normal... hier war es auch so. Uns wurde im Vorfeld geraten, bei offener Balkontür zu lüften und möglichst unsere Maus aus dem Wohnzimmer zu "verbannen". Soweit ich weiß, liegt das Qualmen und Dampfen am Einbrennen. (es stinkt übrigens auch bei den nächsten 2-3 Malen noch ein wenig, aber nicht mehr so viel...)


    Und bezüglich Unterdruck: Heizt ihr mit externer Luftzufuhr? Weil dann hat der Ofen mit der Raumluft an sich ja nichts zutun.

  • Bist du ganz sicher, dass er oben richtig offen ist? wir hatten das auch, vom Schornsteinfeger abgenommen (!!) und dann stellte sich raus, dass der Kamin oben mit einer Metallplatte zu war.... vom Vormieter....

  • Unserer hat auch einige Tage erbärmlich gestunken - das ist normal! Gebt richtig Feuer damit er sich ordentlich einbrennen kann, dann geht's vielleicht schneller vorbei ;-)

  • Hi,


    gerade, wenn der Kamin/Schronstein vorher längere Zeit nicht genutzt wurde, kann das ganz normal sein. War bei uns die erste Zeit auch so. Der Schornsteinfeger erklärte uns dann, dass sich bei langer Nichtnutzung ein wenig Feuchtigkeit an der Innenseite des Schornsteins (ist ja nicht nur Mauerwerk, sondern immer auch Ruß von früherer Befeuerung) einlagert, und die muss erst mal raus.


    Und so lange ist der Zug eben noch nicht so gut. Bei uns hatte sich das dann auch so geäußert, dass das Feuer an sich ein bisschen Schwierigkeiten hatte, in Gang zu kommen (ähnlich, wie wenn man bei relativ warmen Wetter versucht, den Ofen anzuheizen.) Er hatte uns damals dann geraten, die ersten paar Mal mit offenem Fenster anzuheizen und ggf. auch die Tür des Kaminofens die ersten 10 min nur anzulehnen (natürlich unter Aufsicht). So kommt das Feuer schneller in Gang und auf Temperatur.


    Nach ca. 2 Wochen war der ganze Spuk dann vorüber, seitdem haben wir keine Probleme mehr mit Qualm und Gestank.


    Viele Grüße
    Bellis

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!