An welchem Tag putz ihr/lasst ihr putzen und warum?

  • An welchem Tag putzt ihr/ lasst ihr putzen? 62

    1. Montag (2) 3%
    2. Dienstag (4) 6%
    3. Mittwoch (6) 10%
    4. Donnerstag (9) 15%
    5. Freitag (14) 23%
    6. Samstag (11) 18%
    7. Sonntag (2) 3%
    8. jeden Tag ein bisschen (14) 23%

    Hallo,


    im Moment putze ich immer Sonntags abends. Freitag sehe ich da irgendwie keinen Sinn drin, da wir am WE meist den halben/ ganzen Tag im Garten sind (Kinder: rein- raus-rein-raus, etc) und doch auch viel zu Hause, so dass das Haus am Ende des WE sowieso wieder putzenswert ist. Unter der Woche sind wir nicht so viel zu Hause, da fällt dann auch nicht so viel Dreck an, wie ich finde.


    Da bei mir im Moment im Raum steht, dass ich demnächst Vollzeit arbeiten werde (mein Mann aber nicht verkürzen kann), will ich mir eine Putzfee suchen. Und daher überlege ich im Moment, ob ich die dann Montags oder Freitags kommen lasse.


    Schönen Sonntag Abend wünsche ich! :)


    Achso: und was zahlt ihr euren Putzfeen pro Stunde? Und wie/ wo finde ich eine Gute? (und wo, außer bei der Minijobzentrale muss ich sie anmelden?)

  • Momentan hab ich ja keine Putzhilfe, aber die frühere hat meist freitags geputzt. Ich will es am Wochenende sauber haben, auch, weil wir da oft Besuch bekommen. Manchmal kam sie auch donnerstags oder mittwochs.


    Montags kann ich mir für uns nicht vorstellen, denn dann müsste ich vor dem Wochenende trotzdem ran und so hätte ich nichts davon.

  • Bei uns wird am WE geputzt, irgendwann zwischen Freitag und Sonntag, je nachdem, wie wir Lust und Laune haben. Da ich freitags meinen freien Tag habe, bietet es sich da an, schonmal was zu machen. Wobei ich meistens sonntags nach dem Frühstück staubsauge und feucht durchwische. Wäsche wird bei uns auch meistens sonntags abends gebügelt, da dann alles trocken ist.

  • Ich habe da keine festen Zeiten, dann wann es anfällt und dann wann ich Zeit habe bzw die Kinder mir die Zeit lassen ;) Wenn ich pünktlich Feierabend mache habe ich ca. 30 Minuten bevor die Kinder aus Schule und Kiga kommen, dann mach ich da noch ein bisschen oder wenn die Kinder Besuch haben oder auswärts verabredet sind, dann hab ich auch mal was mehr Zeit.

  • Bei uns wird freitags geputzt. Das war eigentlich Zufall, weil es unserer Perle an dem Tag am besten passte. Jetzt sind wir damit aber sehr glücklich, ich mag es, wenn es zum Wochenende hin sauber ist. Unter der Woche hätten wir ja kaum Gelegenheit, die Sauberkeit zu genießen.
    Das beste an einer Putzfee ist in meinen Augen auch gar nicht, dass sie putzt, sondern dass man davor gezwungen ist, aufzuräumen. Bei uns ist das inzwischen auch völlig etabliert und wird von den Kindern klaglos hingenommen. Während ich an jedem anderen Tag in der Woche damit zufrieden bin, dass Kinderzimmer gefahrlos betreten zu können, wird donnerstags abends einmal gründlich aufgeräumt, Gebautes abgebaut, etc.

  • Ich kann das gar nicht beantworten. Es ist irgendwie immer anders. Immer bissel was. Am stück putzen kann ich sowieso nie weil ich nie alleine bin.

  • Unsere Perle kommt alle zwei Wochen Samstag Vormittag. Sie macht während der Woche noch in einer Schule sauber und hat daher nur am WE Zeit. Während sie da ist, mach ich meistens die Wäsche oder putzte paralel mit.

  • Am liebsten putze ich freitags, damit es am Wochenende aufgeräumt ist. Hängt aber auch davon ab, wann ich von der Arbeit Heim komme. Wenn es zu spät wird hab ich auch keine Lust mehr. Dann wird Samstag oder Sonntag geputzt. Wie es halt gerade besser passt.

  • Hier wird meistens Samstags geputzt, oder generell am Wochenende. Unter der Woche wird dann nur Kleinkram gemacht, der eben gemacht werden muss.
    Ne Putzfrau würde ich auf jeden Fall eher freitags als montags kommen lassen, weil ich es auch am Wochenende eher sauber "brauche" als in der Woche.

  • Ich putze meistens am Freitag nachmittag oder Samstag morgen. Unter der Woche bin ich meist zu faul :autsch: - also nach der Arbeit!


    Wenn ich eine Hilfe hätte, würde ich sie wohl Donnerstag kommen lassen. Dann wäre es gleich schön sauber, wenn ich Freitag nachmittag von der Arbeit käme und das Wochenende könnte sofort beginnen.

  • Momentan hab ich ja keine Putzhilfe, aber die frühere hat meist freitags geputzt. Ich will es am Wochenende sauber haben, auch, weil wir da oft Besuch bekommen. Manchmal kam sie auch donnerstags oder mittwochs.


    Montags kann ich mir für uns nicht vorstellen, denn dann müsste ich vor dem Wochenende trotzdem ran und so hätte ich nichts davon.


    Kann ich so 1:1 übernehmen. Freitags vormittags ist echt das beste, dann ist alles sauber, wenn man von der Arbeit nach Hause kommt und das WE kann beginnen :) Evtl. halt noch Donnerstags.


    Im Moment ist es leider so, dass unsere Putzfrau immer Dienstags kommt, weil ich Freitags früh aus dem Haus muss und sie so früh noch nicht anfangen kann / möchte. Und einen Schlüssel möchte ich nicht hergeben. Ganz glücklich bin ich nicht damit, aber es ist besser als nichts. Wenigstens 1x in der Woche ist alles sauber. ABer wenn wir am WE Besuch bekommen, muss ich /müssen wir (!) trotzdem noch mal ran, bis dahin haben wir alles eingesaut ;)



    Das beste an einer Putzfee ist in meinen Augen auch gar nicht, dass sie putzt, sondern dass man davor gezwungen ist, aufzuräumen.


    Ist bei uns auch so :wave: Mein Mann kriegt jeden MOntag abend die Krise, und ich habe jeden Montag STress, aber schön ist es dann trotzdem ;)


    LG
    Susanne

  • Ich putze jeden Tag ein bißchen was. Ist mir lieber so anstatt einen halben Tag damit zu verbringen und das Wochenende ist mir mittlerweile heilig da muss dann mal nicht geputzt werden.
    Eine Putzfee würde ich wohl Freitags kommen lassen. Dann ist am WE alles schon sauber und ordentlich. Zur Not halt Sonntagsabends einmal noch feucht durchwischen um die Gartenspuren zu beseitigen mehr würde dann ja für dich nicht übrig bleiben.

  • Ich putze nach Bedarf und je nachdem, was sonst anliegt.
    Ich mag eine gewisse Grundsauberkeit, das ist aber weit entfernt von dem, was perfekte Hausfrauen ausmacht.
    Wenn jemand meine Hilfe braucht - sei es beim aufsetzen und ausdrucken eines Schriftstücks, oder zu einem Krankenbesuch, wenn jemand mich um etwas bittet, sei es layouten oder fotografieren, dann lasse ich alles stehen und liegen. Wirklich alles.
    Bei schönem Wetter sowieso.
    Ich passe nur auf, dass der Herd täglich geputzt wird und die Spülmaschine läuft, die Waschmaschine läuft nach Bedarf. Das Bad soll natürlich auch niemanden verschrecken.
    Erfahrungsgemäß läuft die Bügelwäsche nicht weg - der Sommer jedoch schon.


    Sowieso herrscht hier, sobald es draußen schön ist, eine sehr - äh... entspannte Grundhaltung. :D
    Zweimal im Jahr gründlicher Hausputz macht schon Sinn.


    Oh, was ich dann doch mache, wenn die Sonne scheint: alle großen Teile (Bettdecken, Gardinen etc.) waschen und draußen auf der Leine trocknen. So faul bin ich also doch nicht.

    "Das ist mir alles zu kindisch hier. Komm Teddy, wir gehen." :)

    Du warst mein Leben.

    Einmal editiert, zuletzt von winnie ()

  • Momentan hab ich ja keine Putzhilfe, aber die frühere hat meist freitags geputzt. Ich will es am Wochenende sauber haben, auch, weil wir da oft Besuch bekommen. Manchmal kam sie auch donnerstags oder mittwochs.


    Das kann ich so für uns übernehmen. Als ich selber sauber gemacht habe, hatte ich glücklicher Weise freitags frei, das war ideal, denn wenn kam am Wochenende Besuch. Montags hat mir wenig gebracht, da musste ich dann am Wochenende schon wieder putzen und nun kommt unserer Putzfee Mittwochs und teilweise ist das gut (nach dem Wochenende mit dem Dreck der Kinder), teilweise aber zu weit vom nächsten Wochenende weg (wenns Besuch gibt).

  • Ich putze nach Bedarf, jeden Tag mache ich etwas. Vielleicht auch mal einen Tag nichts wenn ich zu faul bin. Habe hier ja noch zwei Kinder die irgendwie versorgt und beschäftig werden wollen. Und da hier das meiste an mir hängen bleibt, muss ich mir das irgendwie einteilen.

    Das schönste was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken! -Im stillen Gedenken an Steffi(tinkerbelle83)


    Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den grünen Verlinkungen, welche in meinen Beiträgen zu sehen sind. Diese Links sind für mich nicht sichtbar. Leider wird mir nicht gestattet zu erwähnen, worum es sich dabei handelt.

  • Trotz Vollzeitjob und Kind... täglich immer was... saugen sowieso täglich, aber ich finde es gibt immer was zu tun. Da mein Kind noch Mittagsschlaf macht, nutze ich die Zeit bevor er wach ist und ich ihn aus der Kita hole zum grundreine machen... ich mags sauber und ordentlich und einmal in der Woche wäre mir zu wenig, bei uns ist das schon gut wenn es täglich gemacht wird. Da lege ich großen Wert drauf. Eine Putzfrau benötigen wir nicht, bisher schaffen wir das ganz gut, das ich eine Putzfrau als überflüssig empfinde. Alles eine Frage der Organisation.

    Mitten aus dem Bauch ins Herz getroffen :) Glückliche Mami seit dem 25.11.2010

  • Ich putze meist jeden Tag ein bisschen oder eben wenn es dreckig ist. Gerade Badezimmer und Toilette putze ich oft zwischendruch. Je nach dem, wie die Kinder gesaut haben :autsch:


    Saugen mehrmals täglich. Einmal mit dem großen Sauger, mehrmals mit dem kleinen. Alles krümelige und wollmäusige, was mir vor die Füße kommt wird sofort weggesaugt.


    Aufräumen mache ich gefühlt permanent. Ich renne eigentlich nur von Raum A zu Raum B und räume Zeug und Klamotten weg.


    Die Küche und das Geschirr räume ich nach jeder Mahlzeit auf. Ich mag es nicht, wenn schmutziges Geschirr rumsteht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!