Eure Haarpflege - wie macht Ihr's?

  • Hallöchen,
    angeregt durch die anderen beiden "Pflege-Thread" starte ich diesen :)
    Mich interessiert Eure Haarpflege.


    Derzeit bin ich bei Redken (blaue Flasche, Extreme) gelandet.
    Vorher habe ich lange Paul Mitchell benutzt. Aber seit ich die Haare wachsen lasse geht das gar nicht bei mir.
    Ebenfalls seit kurzem muss ich auch Conditioner verwenden. Versuche es aber auf jede 2. Haarwäsche damit zu beschränken.
    Ab und an benutze ich auch nur Babyshampoo (Bübchen oder Babylove). Dann aber mit einer schönen reichhaltigen Kur die dann auch mal gerne 1 Stunde drauf bleibt :) (meistens von Guhl oder auch Redken).


    Ich hab blonde, sehr feine Haare und wasche Sie jeden 2. Tag.


    Wie oft wascht Ihr denn Eure Haare? Wie sind Sie beschaffen? Wie oft wechselt Ihr Euer Shampoo? Föhnen oder Lufttrocknen? Fragen über Fragen :tongue2:


    Und jetzt Ihr :8-)


    LG Nieschen

  • Ich benutze gerne Sachen von Lush, weil es Naturkosmetik ist.
    Als Shampoo nehme ich Rehab und dann auch immer mal Henna als Kur und Tönung. Ölkur aus Olivenöl auch.


    Ich wasche die Haare 2 Mal die Woche und lasse sie lufttrocknen, außer ich will Wellen/Locken mit der Rundbürste reindrehen

  • Puh bei mir ist es völlig unspektakulär :g4: :
    Jeden 2.-3. Tag werden die Haare mit Lockenshampoo von Balea gewaschen und mit Schaumfestiger (3-Tagesvolumen von Wellaflex) definiert. Gefönt wird immer über Kopf mit Diffusor.
    Ab und zu mach ich mal eine Kur.

  • Hallo!


    Ich wasche und föhne meine Haare jeden Morgen - als Shampoo verwende ich derzeit Fructis, gerne auch Nivea oder HerbalEssences. Wenn ich geschwitzt habe, wasche ich gern auch nochmal abends - im Sommer dann ohne Föhnen.
    Ich wechsle gerne ab, weil ich so Schuppen verhindern kann.


    Beim Föhnen kommt meist noch Schaumfestiger rein (außer an Gammeltagen).


    1-2 mal die Woche gibt's ne Spülung - derzeit Nivea, sonst auch mal Balea.


    Liebe Grüßle
    Biberin

  • Findet ihr es nicht anstrengend, die Haare täglich zu waschen? Mich hat das früher total genervt, also habe ich angefangen hinauszuzögern, die Kopfhaut gewöhnt sich an die längeren Abstände und die Talgproduktion passt sich an

  • Meine Haare werden alle zwei Tage gewaschen, manchmal sind es auch drei Tage, z.B. wenn ich weis, dass ich sonntags nicht raus gehe. Derzeit benutze ich Shampoo und Spülung von Balea und eine Kur von Aldi, die ich aber nur sehr unregelmäßig benutze. Von der Struktur her habe ich sehr feine Haare. Jetzt wo es so warm ist, lasse ich die Haare an der Luft trocken, wenn es wieder kühler wird, dann werden sie geföhnt. Jeden Tag Haare waschen wäre mir echt zu ansrengend. Also waschen an sich geht ja schnell, aber ich brauche immer so lange bis die trocken sind.

  • Also ich mach's mir selbst. Ganz klassisch, mindestens alle 2 Tage.

    LG,
    Lord Byron


    Die in meinen postings gelegentlich auftauchenden grünen Verlinkungen wurden mit Erlaubnis der Forenbetreiber mittels Technik eines Werbevermarkters, nicht jedoch von mir eingefügt. Ich distanziere mich hiermit von den auf diese Weise verlinkten Inhalten. Weder spiegeln sie meine Meinung wieder, noch ist es in meinem Sinne, dass andere Forenteilnehmer durch die von mir ungewollt eingebundene Werbung belästigt fühlen.

  • Ich wasche jeden Abend (Shampoo +Spülung, ab und zu eine Kur)- dann kommt Schaumfestiger rein und sie werden trocken geföhnt. In der Früh dann Styling mit Lockenwicklern und Lockenstab und damit das auch hält Haarspray oben drauf.
    Meistens nutze ich die Produkte von Balea aus dem dm-Sortiment.

  • Ups, dazu hatte ich schon im Körperpflege-Thread etwas geschrieben. Aber dann jetzt nochmal an richtiger Stelle :)
    Ich wasche - inzwischen - etwa alle drei Tage meine Haare. Dazu nutze ich wechselnde Shampoos (ohne Silikone), anschließend eine Feuchtigkeitsspülung von Alterra und einmal die Woche eine Kur, entweder auch von Alterra oder Swiss-o-par. Getrocknet wird hauptsächlich an der Luft, während ich frühstücke usw.; wenn es schnell gehen muss auch mal mit dem Fön.
    Meine Haare sind etwas über schulterlang, ziemlich dünn, leicht wellig und hm, ich sag mal straßenköterblond.
    Ich fände es auch "anstrengend", täglich Haare zu waschen. Denn zum Lufttrocknen lasse ich sie offen, wodurch sie natürlich rumhängen und rumflattern, was mich nervt. An Tagen, an denen ich nicht waschen muss, "tüdel" ich sie einfach hoch und es ist gut.
    Früher habe ich auch täglich gewaschen, habe es aber wie Julchen gemacht und langsam die Abstände verlängert. Meinen Haaren hat es nicht geschadet; im Gegenteil. Sie sind weniger strohig als früher.

    Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.
    (Albert Schweitzer)


  • jo!

  • Findet ihr es nicht anstrengend, die Haare täglich zu waschen? Mich hat das früher total genervt, also habe ich angefangen hinauszuzögern, die Kopfhaut gewöhnt sich an die längeren Abstände und die Talgproduktion passt sich an


    Ich finde das tägliche Haarewaschen gar nicht anstrengend oder zeitraubend - das gehört für mich dazu. Ohne fühle ich mich aber total unwohl - ich habe meine Haare meist offen (außer mal daheim) und nach einem Tag (und vor allem der Nacht) sind sie so platt, dass ich nimmer rausgehen mag.


    Liebe Grüßle
    Biberin

  • Ich wasche meine Haare alle 1-2 Tage, je nachdem, ob ich Sport mache, dann muss ich sie immer waschen, da ich an der Kopfhaut so schwitze.
    Ich benutze John Frieda das rote für strapaziertes Haar, da meine Haare lang sind. Ich komme damit prima zurecht.

    :wedkiss: Ein Mensch für sich alleine ist nichts. Zwei Menschen,die zusammengehören, sind eine Welt.

  • Ich bin ehrlich überrascht, wieviele jeden Tag ihre Haare waschen...Das ist ziemlich ungesund für Haare und Kopfhaut...


    Seit ich Heymountain benutze, muss ich meine Harre nur noch 2mal in der Woche waschen...Selbst nach 2 oder 3 Tagen kann ich meine Haare noch offen tragen, ohne dass sie schrecklich aussehen...Auch nach Sport muss ich sie nicht waschen...
    Ich mache aller 2 Wochen eine Condition Creme in die Haare und lass diese dann auch nur circa 20 Minuten einwirken...Je nach Lust und Laune kommt aller paar Tage noch einen Haarcreme in die Spitzen...
    Geföhnt werden meine Haare nur im Winter und wenns im Sommer mal schnell gehen muss...Geglättet oder gelockt werden meine Haare auch nur wenn wir mal weggehen...
    Seitdem ich das so handhabe und mich von Syoss und co. verabschiedet habe, wachsen meine Haare extrem schnell und ich habe glänzende und strapazierfähige Haare...Mit Kopfhautproblemen muss ich mich seitdem auch nicht mehr rumärgern...Ich kann jedem nur empfehlen, seine Haarpflege zu überdenken und sich mit dem Thema mal genauer zu beschäftigen...


    LG Mabsi

  • Haare waschen selbst ist nicht anstrengend, aber wer wie ich längere Haare hat, braucht halt immer 'ne Weile bis sie trocken sind und das ist das Nervige.


    Ich wasche jeden 3. Tag mit der Catwalk Sleek Mystique Serie von Tigi. Immer mit Shampoo und Spülung, da ich die Haare sonst schlecht kämmen kann. Zu 90% lasse ich lufttrocknen. Danach Hitzeschutz von Tigi drauf und dann wird geglättet.


    Ich habe viele, normal dicke, blonde, (derzeit hellbraun getönte) Haare, die sehr unregelmäßig glatt und auch gewellt sind.

  • Ich wasche mir auch jeden morgen die Haare. Ich neige zu borkigen Schuppen, die ziemlich jucken, wenn ich sie nicht täglich entferne. Außerdem sehen meine Haare morgens nach dem Aufstehen ziemlich wild aus und lassen sich auch mit dem Fön nicht mehr richtig in Form bringen.
    Ich benutzte das Bain Vital Dermo-Calm von Kérastase und jeden Tag eine winzige Menge der Lait Substantif ebenfalls von Kérastase. Ohne Conditioner werden meine Haare sehr schnell knotig und laden sich elektrostatisch auf.

  • Ich habe relativ trockenes Haar, das nach dem Waschen schlecht kämmbar ist und schnell "klettet" . Unter der Woche wird geföhnt, am WE luftgetrocknet.


    Ich wasche meine Haare alle 2 Tage und nutze 1 mal in der Woche eine Haarkur (Kopfhaut nicht mit einmassieren).
    Nach dem Fönen benutze ich Haaröl. Apropos waschen, ich shampooniere die Haare immer zweimal. Den Tipp hat mir eine befreundete Friseurin gegeben. Beim ersten Mal wird der Schmutz rausgewaschen, erst beim 2. Mal gepflegt.


    Ich nutze die "smoothen"-SP Serie von Wella:


    Shampoo


    Kur


    Öl


    Wird in vielen Friseursalons genutzt und die Produkte sind natürlich dementsprechend hochpreisig. Für mich lohnt sich das aber, da ich mit sämtlichen Shampoos bisher nie ganz zufrieden war. Außerdem kaufe ich direkt die großen Verpackungsgrößen, das macht das Ganze wieder etwas günstiger.

  • Was mir noch einfiel:
    Ich massiere das Shampoo nur auf der Kopfhaut ein, nicht in die Längen (es sei denn, sie sind irgendwie extrem schmutzig). Diese werden beim Ausspülen des Shampoos dann mitgewaschen.

    Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.
    (Albert Schweitzer)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!