Was würdet Ihr machen?

  • Das geht mit einfach nicht mehr aus dem Kopf. Als meine Kollegin vor 4 Monaten geheiratet hat, da bekam sie ein Minischwein geschenkt. Wir wohnen auf dem Land und haben eigentlich Platz-aber ein Schwein? Wie würdet Ihr reagieren und was würdet Ihr machen?

  • Tiere zu verschenken finde ich absolut verantwortungslos. Ausnahme: der Beschenkte hat sich eben dieses Tier gewünscht und bereits alles in die Wege geleitet, damit es sich wohl fühlt und auf Lebenszeit gut versorgt ist.


    Für mich wäre ein Minischwein nichts.
    Würde man mir ernsthaft eines schenken, würde ich fragen, ob der Schenkende noch alle Latten am Zaun hat und ihm das Tier postwendend wieder mitgeben. Die Freundschaft würde wahrscheinlich leiden.
    Es mag aber sein, dass dsa nur ein Gag gewesen ist und die Kollegin das Schwein wieder gegen "Bares" eintauschen konnte?
    So ist es ja auch beim "Ferkel greifen" Usus.
    Das ist vielerorts eine beliebte Touristenattraktion (man mag davon halten, was man will): auf einem abgesperrten Areal (große Wiese) wird ein Ferkel ausgesetzt, dann stürmt eine Meute großer und kleiner Menschen los, wer's Ferkelchen fängt, darf es behalten - oder beim Bauern gegen 50 € eintauschen.

    "Das ist mir alles zu kindisch hier. Komm Teddy, wir gehen." :)

    Du warst mein Leben.

  • Das seh ich ganz genauso wie Winnie! Ich würde solchen verantwortungslosen Leuten das Schweinchen aber auf keinen Fall zurückgeben, sondern alles Mögliche in die Wege leiten, damit es ein schönes, artgerechtes Zuhause bekommt. Die arme Sau kann ja schließlich nichts dafür.

  • Tiere zu verschenken geht einfach gar nicht.
    Man drückt dem Beschenkten damit die Verantwortung für ein Lebewesen auf, das von ihm abhängig ist.
    Selbst wenn der Beschenkte sich diese Tierart vorher gewünscht hat und das nötige Habitat samt Ausstattung vorhanden ist: Sogar kleine Nagetiere können uralt werden und haben unterschiedlichste Charaktere.
    Da sollte der zukünftige Halter schon selbst seinen Schützling aussuchen, damit er am Ende kein Tier hat, mit welchem er nicht klar kommt.
    Minischweine sind besonders heikel wie ich finde. Sie können gut und gerne 15 Jahre alt werden, werden in der Haltung oft unterschätzt und sind hoch sensibel.
    Hat man da ein Tier, welches z.B. einen Hass auf Männer hat (kommt vor!) und man ist selbst männlich - tja... Blöd gelaufen für beide Seiten.
    Wenn ein Tier auf dem Wunschzettel steht würde ich dann lieber Geld dazu geben oder Spielzeug, Gehegeteile oder Ähnliches schenken. Auch sehr praktisch: Gutscheine zum Tiersitten, wenn der zukünftige Halter mal in den Urlaub fahren möchte.


    Wenn der Beschenkte sich das Tier nicht gewünscht hat ist es natürlich erst recht - in diesem Fall sogar wortwörtlich - unter aller sau.


    Ich würde dem Verschenker mehr als nur ordentlich die Meinung geigen. Freundschaft hin oder her - nachher kommt Derjenige noch auf die Idee das bei der nächsten Hochzeit zu wiederholen mit einem neuen Schweinchen!


    Wer mir ein Tier schenkt müßte sogar mit der Kündigung der Freundschaft rechnen.
    Nun bin ich allerdings auch Veganer und entsprechend weiß Jeder in meinem Freundeskreis, dass mir jedes Lebewesen sehr wichtig ist. Wer das nicht auf dem Schirm hat, scheint mich ohnehin nicht gut genug zu kennen. Von daher wäre es wohl auch nicht so dramatisch um die Freundschaft...
    Das Tier würde ich natürlich entsprechend so weiter geben, dass es glücklich und artgerecht versorgt ist.
    Im Falle eines Minischweins gehört da leider auch mehr zu als nur ein bisschen Platz. Auch wenn das Wörtchen "Mini" davor steht - es sind sehr sensible Tiere und am Ende des Tages immer noch Schweine.

  • Als meine Kollegin vor 4 Monaten geheiratet hat, da bekam sie ein Minischwein geschenkt

    :D :D


    Nee, aber Spaß beiseite: das geht ja wohl gar nicht. Das arme Schwein, und die armen neuen Besitzer. Ich schliesse mich meinen Vorgängern an: das Schwein muss an einen Ort, wo es ein schweinegerechtes Dasein bekommt. Immerhin weiss man auf dem Land vielleicht eher, wo man es hingeben kann - in der Stadt würde man da blöd aus der Wäsche schauen. Aber ein Tier ist nun mal kein Spielzeug und auch überhaupt nicht für irgendwelche Scherze geeignet. Dann soll man halt in Gottes Namen ein Stoffschwein schenken.


    Falls Du hier angemeldet bist, weil Du selber bald heiraten willst, und das Schwein das Geschenk Deiner Kollegen war, würde ich mal ganz schnell dafür sorgen, dass Du nicht selber ein Schwein bekommst ;)

  • Ich sehe das eigentlich auch so. Wir haben auch ein Tier bekommen. Allerdings war es nicht ein direktes Hochzeitsgeschenk. Wir liessen Ballons steigen an der Hochzeit, und die Gäste konnten daran Karten dran befestigen, auf welchen sie was drauf schrieben, das sie uns schenken würden, wenn die Karte an uns zurückgeschickt wird. Eine gute Freundin fragte uns, ob es für uns ok ist, wenn sie ein Tier drauf schreien. Sie wusste aber, dass wir schon seit Jahren mit dem Gedanken spielen, ein solches Tier pflegen und dass wir uns immer gesagt haben, dass wir erst eins wollen, nachdem wir verheiratet sind und uns an einem Ort niedergelassen haben, wo wir so schnell nicht wieder weg gehen. Ich habe ja trotzdem nicht damit gerechnet, dass diese Karte wieder zurückkommt. Aber etwa 5 Wochen nach der Hochzeit lag sie dann in unserem Briefkasten. Und auch dann haben sie uns nochmals gefragt, ob wir das wirklich wollen. Es lag also auch an uns. Wenn wir dieses Tier direkt zur Hochzeit bekommen hätten, wäre ich wahrscheinlich auch etwas überfordert gewesen und hätte es zurückgegeben.


    Ich hoffe, diesem Schwein geht es gut und es hat ein schönes Zuhause, wo auch immer es jetzt ist.

  • ich sehe das genauso wie meine Vorrednerinnen.
    Mit Leben scherzt man nicht.


    Also so wie bei ohneWorte, wenn du ein Haustier haben möchtest und sie dich mehrmals fragt und das dann für euch ok ist, ist das völlig in Ordnung! Meine Meinung.


    Aber sonst, geht gar nicht! :nono:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!