Eure (teuersten) Schrankleichen

  • Eine Miu Miu, die knapp vierstellig gekostet hat. Gekauft, einmal ausgepackt und wieder in den Staubbeutel gelegt. Aber ich bring's nicht über's Herz, sie wegzugeben....

  • Nachdem mir grad meine beinahe ungetragenen 300 € Reitstiefel in die Hände gefallen sind, frage ich mich, ob mein schlechtes Gewissen angebracht ist oder ob ihr auch die ein oder andere teure Schrankleiche habt. Wenn ja, was? Wie teuer? Und was macht ihr damit? :whistling:



    dito 8o kann mich aber auch nicht trennen


    gehöhrt auch geerberter Edelsteinschmuck dazu ?

  • EIn Santana-Hemd, 40 €.
    Ich wusste, ich würde da nie rein passen - außerdem kann ich Polyester nicht ab auf der Haut. Aber der Druck ist so dermaßen GEIL, dass ich das Hemd nach dem Konzert einfach kaufen MUSSTE. Schatzi hat mir's aber gegönnt. :D

    "Das ist mir alles zu kindisch hier. Komm Teddy, wir gehen." :)

    Du warst mein Leben.

  • Gottseidank habe ich in meinem Leben erst einmal einen richtig teuren Kauf gemacht und das T-Shirt (Dolce&Gabana) trage ich total gerne, wundert keinen, denn darauf ist James Dean!


    Ansonsten ist meine Schrankleiche mein Brautkleid :g12:

    This user is constantly on the dark side
    because of the cookies

  • Ein Hosenanzug von Escada - hat reduziert noch ein Vermögen gekostet - aber die Farbe war nicht so meins - hing viele viele Jahre im Schrank (und wäre mitttlerweile wirklich unmodern) und ist dann irgendwann bei der Rumänienhilfe gelandet.
    Heute hab ich kaum noch Schrankleichen -ich miste konsequent zweimal im Jahr aus :D
    Alles was ich nicht trage fliegt raus - auch wenn noch das Preisschild dran hängt - das passiert mir aber immer seltener, weil ich bewusster einkaufe als früher. Eine recht teure Clutch wohnt da allerdings noch (ich dachte ich bräuchte auch mal eine)- und wenn ich irgendwann mal rausgefunden habe wie man mit so wenig Tascheninhalt einen Abend überleben kann, darf sie auch mal abends mit (obwohl ich meine Abende demnächst eh vorwiegend daheim verbringe werde 8-) )

  • Einen schwarzen Mantel von Versace, 800€. Sieht super Klasse aus, super Qualität, aber einfach unpraktisch 8o
    Für den Frühling zu warm, für den Herbst zu kalt. Und dann noch wadenlang :irre:


    In jedem Menschen steckt was Gutes - auch wenn es nur das Küchenmesser ist :autsch:

  • Schrankleiche direkt nicht, aber der große Bully-Bus (soweit ich mich erinnere hat er ca. 170€ gekostet) von Thomas Sabo fristet sein Dasein seit je her im Schmuckkästchen. Ich habe ihn zu Weihnachten von meinem Mann bekommen, weil er mir sooo gefallen hat. Gefallen tut er mir ja immernoch, aber ich trage einfach nie die lange Kette. Ich habe täglich meine kurze mit den Anhängern um und bin viel zu faul die abzumachen und die lange umzuhängen.

  • Schrankleiche direkt nicht, aber der große Bully-Bus (soweit ich mich erinnere hat er ca. 170€ gekostet) von Thomas Sabo fristet sein Dasein seit je her im Schmuckkästchen. Ich habe ihn zu Weihnachten von meinem Mann bekommen, weil er mir sooo gefallen hat. Gefallen tut er mir ja immernoch, aber ich trage einfach nie die lange Kette. Ich habe täglich meine kurze mit den Anhängern um und bin viel zu faul die abzumachen und die lange umzuhängen.


    Kauf dir ein Lederband, dann kannst du den Bus daran machen und zu der kurzen Kette tragen.

    "Das ist mir alles zu kindisch hier. Komm Teddy, wir gehen." :)

    Du warst mein Leben.

  • Ein maßgeschneiderter Pelzmantel für umgerechnet 6.000 Euro, den meine Mutter für mich anfertigen ließ und der mich schon vor 20 Jahren hat "alt aussehen lassen". Getragen habe ich den höchstens dreimal, immer mit einem mulmigen Gefühl. Nun ist er schon viele Jahre eine "Keller-Leiche" im dortigen Kleiderschrank ganz hinten. Ich sollte da mal Kleidermotten ansiedeln.

  • Ich glaube meine teuerste Schrankleiche war tatsächlich nur der Quick Chef von Tupper. Den habe ich aber am Wochenende verkauft ^^
    Aber mein Brautkleid liegt auch noch im Schrank und wird nieeeee verkauft werden. (wobei ich das nicht als Schrankleiche bezeichne, da war ja abzusehen, dass ich es 1x trage und nicht mehrmals :D )

  • Ein Hirschleder-Kostüm (2.400,-- Euro) - das musste ich damals einfach haben :rolleyes:


    Den Rock ziehe ich nicht mehr an, aber die Jacke trage ich ab und an noch zu einer Jeans. Aber ich bringe es nicht übers Herz den Rock wegzugeben.


    Ansonsten bin ich auch mittlerweile recht rigoros geworden - 1 x im Jahr wird ausgemistet und alles, was ich mindestens 1 Jahr nicht mehr getragen habe, fliegt raus.

  • Ich glaube meine teuerste Schrankleiche war tatsächlich nur der Quick Chef von Tupper. Den habe ich aber am Wochenende verkauft


    *unterschreib*
    Das Teil steht bei uns auch nur rum!!! Finde es so doof zum reinigen.
    Wie hast Du das Teil denn losbekommen? :angel:


    Bei stehen ansonsten auch diverse Handtaschen ungetragen herum.... :unauffaellig:
    Allerdings war hier keine teurer als 100 EUR :unauffaellig:

  • Ein Ledermantel für 200€ schwarz und knöchellang.
    Es war wirklich kein Spontankauf. Ich war bestimmt 3x in dem Laden bevor ich letztendlich zugeschlagen habe. Getragen hab ich ihn trotzdem nur ein paar mal

  • Meine Fechtausrüstung. 1 oder 2 Wochen nachdem ich sie komplett hatte, war ich mit Julia schwanger, und dann ist Fechten halt nicht unbedingt der Sport der Wahl. Ich hab dann noch ein paar Wochen lang das Technik-Trainng mitgemacht, aber was am meistenSpaß macht, das freie Fechten, ging halt nicht mehr. Naja, und seitdem waren wir nicht mehr beim Training.
    Ich hoffe aber, dass wenn Nr. 2 auf der Welt ist, wir uns ab und zu mal nen Babysitter gönnen werden, um zum Sport zu gehen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!