Mal ne´Blöde Frage: Franzbranntwein bei Kindern?

  • Hallo Ihr Lieben!


    In der Überschrift steht es ja schon:


    Franzbranntwein bei Kindern, geht das?


    Mein Sohn (11 Jahre) hat ab und an Muskelkater.
    Bei mir ist klar: mit Franzbranntwein einreiben (ich habe auch noch so ein Gel
    auf dieser Basis) tut gut.


    Aber, bei ihm weiß ich nicht so recht, da ist ja richtig mächtig Alkohol drin.
    Schadet das?
    Achso, ich meine natürlich nur äußerlich angewendet.


    Hat hier jemand Ahnung?


    Vielen Dank schonmal


    Liebe Grüsse


    biggiminni

  • Nun ja, er trinkt es zwar nicht, aber auch über die Haut kann Alkohol aufgenommen werden. Es ist allerdings stark flüchtig, so dass sich die aufgenommene Menge Alkohol in Grenzen hält.
    Ich würde da lieber das Gel nehmen. Das hat doch sicher deutlich weniger Alkohol.

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass man über die Haut grössere Mengen Alkohol aufnimmt - zumal das Gel ja nicht nur aus Alkohol besteht.
    In meiner Kindheit war es üblich, zum Desinfizieren von Wunden (oder Nadeln zum Aufstechen von grossen Pickeln) den Schwarzgebrannten meines Grossonkels zu verwenden. Da wurde auch mal grosszügig draufgeschüttet. Heute verwende ich zum intensiven Desinfizieren extra dafür in der Apotheke gekauften Alkohol, wenn das kleine Jod-Fläschchen nicht reicht.
    Ich würde das bedenkenlos verwenden.

  • Dankeschön für Eure Antworten.


    Das mit dem Desinfizieren ist klar. Wobei ich finde, dass man den Alkohol nur "klein"-flächig aufträgt.
    Bei Muskelkater kann das ja schon mal die Oberschenkel und Waden betreffen.
    Das ist im Verhältnis, finde ich, eine große Fläche.


    Aber ich denke, wenn man es sparsam verwendet müsste es o.k. sein.


    Wenn ich dran denke, werde ich das nächste Mal in der Apotheke oder beim Arzt fragen.


    Werde dann berichten.


    LG


    biggiminni

  • Oh, bei uns wurde gern auch grossflächig desinfiziert. Ich erinnere mich, wie meine Mutter mal auf Schotter vor dem Haus hingefallen ist.
    Da ist sie in die Wohnung, hat sich auf den Badewannenrand gesetzt - Beine in die Wanne - und hat aus der grossen Schnapsflasche grosszügig über die kieselsteinversetzten Wunden gegossen.
    Jedenfalls hat sich nichts entzündet *g*.

  • Nachdem meine Kleine (5) schon länger über Wachstumsschmerzen klagt, besonders an den Beinen, hat die Kinderärztin ganz klar Franzbranntwein empfohlen, auch großflächig ist es kein Problem.
    Das bekommt man übrigens auch im Aldi (Süd).
    Meiner Kleinen hilft es gut...

  • Oh, bei uns wurde gern auch grossflächig desinfiziert. Ich erinnere mich, wie meine Mutter mal auf Schotter vor dem Haus hingefallen ist.
    Da ist sie in die Wohnung, hat sich auf den Badewannenrand gesetzt - Beine in die Wanne - und hat aus der grossen Schnapsflasche grosszügig über die kieselsteinversetzten Wunden gegossen.
    Jedenfalls hat sich nichts entzündet *g*.


    :thumbup: :thumbup:


    Hoffentlich hat sie nicht alles in die Wanne gekippt, und hat noch was für die innere Behandlung übrig gelassen.


    @Ölgchen
    bei Wachstumsschmerzen, hilft bei ihn auch ein kühlendes Tuch oder auch massieren.


    Aber wenn dein Kinderärztin Franzbranntwein empfiehlt, dann brauche ich meinen ja gar nicht fragen,ich denke der würde das Gleiche sagen. Dann brauche ich mir beim nächsten Musklekater auch keinen Kopf mehr machen.


    Danke nochmals für Eure Antworten



    LG
    biggiminni

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!