Ärger mit dem STandesamt in München

  • VIelleicht ist dieses Thema in der Vergangenheit schon ordentlich ausgeweidet worden, aber ich ärgere mich gerade so sehr über den Standesbeamten, den ich gerade am Telefon hatte, dass ich das los werden muss.


    Ich habe eben im Münchener Standesamt angerufen, um vorsichtshalber nachzufragen, ob ich tatsächlich morgen ohne Termin da einfach vorbei kommen kann. Ich habe ein unglaublich tollen Standesbeamten aus Bremen vorher kennen gelernt, wo wir im Endeffekt tatsächlich heiraten werden. Aber da wir beide hier gemeldet sind, müssen wir zuerst unsere Eheschließlich in MÜnchen anmelden und dann mit den Unterlagen nach Bremen. Da mein Zukünftiger beruflich stark eingespannt ist, haben wir mit dem Standesbeamten in Bremen schon besprochen, dass es kein Problem sei, dass ich alleine anmelde in MÜnchen (da gibt es extra ein Formular für) und dann wir beide in Bremen vorsprechen. Er meinte, ich könnte sogar erst mal in Bremen alleine vorsprechen und dann würde mein Zukünftiger später - kurz vor der Hochzeit - selber noch mal vorsprechen. Das sei alles ganz entspannt zu sehen udn auch wenn die Geburtsurkunde ein bisschen älter als 6 MOnate sei - für ihn sei das kein Problem.


    Dann habe ich eine email an das Standesamt in MÜnchen geschrieben - weil ich im Schichtdienst arbeite und auf der Arbeit nicht telefonieren kann, ist zu öffnungszeiten anzurufen mit unter schwierig. Ich bekam eine sehr unterkühlte antwort mit den sachdienlichen Hinweisen und der BItte, in Zukunft und für alle andere Fragen doch bitte anzurufen. ALso habe ich heute, im Nachtdienstfrei, als erstes da angerufen, nur um mich anpampen zu lassen, die Öffnungzeiten stünden ja auf der Internetseite. Richtig, aber bevor ich da umsonst hinfahre, weil jemand das update auf der website vergessen hat, das just morgen geschlossen ist, ruf ich lieber an. Dann meinte ich, dass ICH morgen die Eheschließung anmelden würde. "Nein, da müssten schon beide kommen." "Nein, müssen nicht, dafür haben wir ja diese Vollmacht ausgefüllt, weil mein Zukünftiger eben verhindert ist. Und außerdem heiraten wir gar nicht in München, sondern in Bremen, und da sprechen wir beide nächste woche vor." "Ja aber ob das Bremen das dann so macht, da kann er jetzt nichts zu sagen." "Ich aber schon, mit denen hab ich ja schon gesprochen." "Ja, aber wir behalten uns dann trotzdem vor, dass er dann hier auch noch mal vorsprechen muss - schließlich wollen sie ja auch beide heiraten, oder?"


    Im Ernst???? Wozu denn????? Das sind reine Machtspiele von Menschen, die den lieben langen Tag sich mit Paragraphen und Regeln auseinander setzen und keinerlei Gespür dafür mehr haben, dass manche Berufe nicht so gut planbar sind wie der eigene. Ich ärgere mich so maßlos, weil ich wochenlang jetzt schon am organisieren bin, dass wir beide mit unseren so unterschiedlichen Berufen und Arbeitszeiten trotz Urlaubssperre einen Termin am anderen Ende von Deutschland gemeinsam hinkriegen und jetzt kackt mich der Standesbeamte vollkommen willkürlich für so einen Blödsinn an. Dabei habe ich mich an alle Regeln gehalten. Ich möchte Wetten, dass ich da morgen ohne Anmeldung wieder rausgehen muss, weil ihm doch noch irgendwas nicht passt.


    Man ist der Willkür dermaßen ausgeliefert...


    das musste ich jetzt gerade mal loswerden!!

  • Behoerden... Formulare...Dienstwege... argh...
    Sehr nervig! Hoffe, sie lassen dich vorsprechen!
    lg
    rosa

    “Adventure is a path. Real adventure – self-determined, self-motivated, often risky – forces you to have firsthand encounters with the world. The world the way it is, not the way you imagine it. Your body will collide with the earth and you will bear witness. In this way you will be compelled to grapple with the limitless kindness and bottomless cruelty of humankind – and perhaps realize that you yourself are capable of both. This will change you.[...]” – Mark Jenkins

  • Ist ja nicht der einzige Standesbeamte in münchen und rein formell müssen beide persönlich hin, ob dass jetzt bei Heirat in einem anderen Standesamt auch sein muss weiß ich nicht.
    Manche nehmens eben besonders genau und telefonieren mögen die bei der Stadt alle nicht besonders, na ja sind ja auch genauso viele persönlich da, arbeitnehmerfreundlich ist aber was anderes, da hast du recht.

  • Oh, ich komme aus Bremen. Wo werdet ihr euch trauen lassen?


    Und was das formelle angeht.
    Doch, die Eheschließung kann mit der Vollmacht auch von nur einem der beiden Partner angemeldet werden.
    Wurden wir, als wir unseren Termin zur Anmeldung bekamen auch drauf hingewiesen.


    Ansonsten ärgere dich nicht.
    Vermutlich hatte der Typ grad nen schlechten Tag, vielleicht war einer krank und er wurde zum Telefondienst verdonnert.
    Ist ja nicht gesagt, dass ihr auch demjenigen dann gegenüber sitzt bei der Anmeldung.
    Den Kontakt telefonisch und per Mail hatte ich auch immer mit einer anderen Standesbeamtin, als bei der Anmeldung oder gar Trauung dann da war.


    Das wird schon.
    Und wenn das Standesamt in Bremen das soweit ja auch schon alles weiß und da quasi geklärt ist, ist es in München doch eh nur noch ne reine Formsache, da kann euch der Standesbeamte in München doch am Ar... vorbei gehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!