Standesamtliche Trauung und Feier an getrennten tagen

  • Hallo,
    mein Freund und ich würden gerne im Oktober heiraten-. Leider war unser gewünschter Termin im Standesamt nicht mehr frei, wir könnten jedoch einen tag vorher Standesamtlich Heiraten und am nächsten Tag feiern.
    Unsere Familie und Freunde wissen noch nichts von unserem vorhanden.
    Wir hatten eh vor die Trauung nur mit der Familie zu machen und abends auf der Feier unsere freunde mit der heirat zu überraschen. Jedoch frage ich mich ob das Gefühl am nächsten tag noch so da ist.
    Hat das jemand auch so gemacht und hat Erfahrungen?

  • Ich finde es sei eine gute Idee an separaten Tagen zu feiern.
    Erstens baut ihr euch den Stress ab, etwas nicht geschafft zu haben.
    Zweitens habt ihr auch mehr Zeit für Hochzeitsshooting!

  • Ich finde es auch in Ordnung die standesamtliche Trauung und Feier an zwei verschiedenen Tagen zu veranstalten. Der Vorteil ist, dass Du am Tag der Trauung weniger Stress hast, und mehr genießen kannst.


    Ich bin schon auf mehreren Hochzeiten gewesen, wo die standesamtliche Trauung nur im engsten Familienkreis stattgefunden hat, und die Feier ein paar Tage oder sogar Wochen später war.


    Ich war schon auf ein paar Hochzeitsfeiern ohne freie/standesamtliche/kirchliche Trauung, wo das Brautpaar während der Feier nur Fotos von der standesamtlichen Trauung den Gästen präsentiert hat. Das fand ich sehr schön, und die Feierlaune kam genauso gut auf, wie auf einer Hochzeit mit Trauung. Jedoch waren diese Feiern keine Überraschung, alle Gäste wussten dass sie zur Hochzeitsfeier eingeladen waren.


    Aufgrund des Coronavirus werden wir letzteres auch so machen. Wir heiraten im Juli standesamtlich nur im kleinen Kreis. Es war nicht unser ursprünglicher Plan, aber wir können in der jetzigen Lage keine grosse Feier an unserem Hochzeitstag halten. Inzwischen habe ich mich mit dem neuen Plan angefreundet, und bin froh weniger Stress an meinem Hochzeitstag zu haben. Wir werden die grosse Feier nachholen, sobald es einen Impfstoff gibt d.h. wahrscheinlich erst im Juli 2021.


    Zwei Sachen jedoch:
    1. ist Oktober 2020 nicht zu früh für eine Feier, aufgrund des Coronavirus?
    2. es könnte sein, dass Eure Eltern probieren Euch diesen Plan auszureden, um andere Familienmitglieder oder Freunde nicht zu enttäuschen. Lasst Euch davon nicht beeinflussen, gestaltet Eure Hochzeit so wie ihr es möchtet. Auf ein paar enttäuschte Reaktionen während der Feier solltet Ihr vorbereitet sein. Leider könnt Ihr es nicht allen Recht machen, ohne Eure eigenen Wünsche nicht zu berücksichtigen.

  • Freunde von uns planen ihre Hochzeit am 1. und am 20. September. Also zunächst das Standesamt und dann die kirchliche Hochzeit. Ich hoffe halt, dass ihnen Corona keinen Strich durch die Rechnung macht. Aber grundsätzlich ist das meines Erachtens ein kluges Vorgehen, weil der Stress geringer ist.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!