Hochzeit Katastrophe - Fotos wiederholen?

  • Hallo zusammen :g11:


    Ich habe mich nun wirklich aus purer Verzweiflung an dieses Forum gewendet, um ebenfalls Meinungen von Menschen zu hören, die sich mit dem Thema Hochzeit befassen.


    Ich habe vor rund 4 Wochen geheiratet. Meine Hochzeit ist schon seit 2019 in Planung und wurde werden Corona ganze 4 Mal verschoben. Dies war sowieso schon sehr viel Stress. Mein Hochzeitskleid hatte ich mir nach meinen Wünschen in Deutschland schneidern lassen. Das war ebenfalls 2019. Leider habe ich zwischenzeitlich zu und abgenommen, hinzu kommt dass ich Erkrankung Lipödem habe, wodurch Arme und Beine durch Wassereinlagerungen anschwillen und ich hatte mehrere Schübe.


    Dadurch, dass die Corona Regelungen so schnell gelockert worden sind in den letzten Wochen, haben wir doch spontan den Termin umlegen können und alles musste innerhalb 3 Wochen geplant werden. Dazu gehörte leider mein Brautkleid. An sich war es genauso wie ich es wollte, von der Spitze, der Form - außer den Armen. Ich hatte nämlich nur Schübe im Bereich der Arme. Der Rest passte perfekt.


    Der Brautladen, der mir das Kleid schneiderte, ist 2 Wochen vor meiner Hochzeit in Betriebsurlaub gegangen und ich wurde wortwörtlich im Regen stehen gelassen, denn Arme waren keine angebracht.


    Somit brachte ich das Kleid - 2 1/2 Wochen vor der Hochzeit zu einer erfahrenen Schneiderin in der Nähe. Diese schaffte es mein Kleid leider auf den letzten Drücker fertig zu bekommen. Was wir jedoch total vergessen haben, war die Ansprache meiner Erkrankung. Und so passierte der Alptraum. Morgens bekam ich Fieber und wurde krank. Es war kein Corona, sondern eine Stressreaktion (laut dem Arzt). Meine Arme sind am Tag der Hochzeit vor lauter Stress um fast 1-2 Kilo angeschwollen und ich hatte das Gefühl ich würde in dem Kleid, was mir am Abend vorher gepasst hat, platzen. Ein ärmelloses Kleid kam und kommt für mich aufgrund der Ausmaße meiner Arme in Relation zur Taille nicht in Frage.


    Sooo, lange Rede kurzer Sinn.


    Seit dem Tag bin ich einfach nur niedergeschlagen und könnte heulen, wenn ich Fotos und Videos sehe, da ich immer meine Arme förmlich rausplatzen sehe. Aufgrund der Schwellung haben auch die Spitzenapplikationen nicht mehr so schön gelegen wie am Tag davor. Die Abgeschlagenheit macht mir auch zu schaffen, da irgendwann auch meine Haare ein einziges Chaos gewesen sind. Die Gäste und Feier drumherum war wirklich ein Traum, alle waren glücklich und zufrieden - außer ich mit meinem Äußeren.


    Mein Mann hatte natürlich aus Ärger nach der Hochzeit mit dem ursprünglich Brautladen geredet und als Entschädigung würden die Ärmel wieder neu gemacht werden. Dies bringt meinen Tag nicht mehr zurück aber nun ist meine Überlegung, wenigstens neue Fotos schiessen zu lassen mit einem Kleid das passt und in dem ich mich wohlfühle, ganz ohne Stress. Leider werde ich deshalb von meinem Mann und meiner Familie sehr ins Lächerliche gezogen mit der Begründung die Hochzeit ist vorbei, das wäre jetzt nur noch eine peinliche Aktion.


    Ich würde einfach mal gerne Sichtweisen von Leuten hören, die nicht nahestehend sind.


    Viele Grüße


    Myra

  • Was ich besonders tragisch finde, ist, dass du für deinen Wunsch lächerlich gemacht wirst. :( Wäre ich an deiner Stelle würde ich mir diesen Wunsch erfüllen. Und ganz besonders dann, wenn andere dir das ausreden wollen!! Dieses Statement, es trotzdem zu machen, wird dir bestimmt gut tun. Selbst wenn du dich hinterher auch nicht besser fühlst (was ich nicht glaube), so hast du es wenigstens versucht und weißt es dann einfach. Alles Gute!!!

  • Hallo Myra,


    ich kann dich so gut nachvollziehen. Leide selber auch am Lipödem... leider bei mir eher an den Beinen und der Hintern.

    Also fühl dich erstmal von einer "Leidensschwester" gedrückt und verstanden.


    Ich würde dein Kleid vom Brautladen nochmal ändern lassen, so dass es passt und auch nachträglich ein Brautshooting machen. Ganz ohne Stress.


    Ist ja klar, dass man von anderen für diesen Wunsch der "perfekten Bilder" belächelt wird. Denen ging es den Tag auch super und die hatten Spaß. Die werden ich bei jedem Blick der Bilder an deine gegenwärtige Situation erinnert.


    Also sprich mit deinem Mann und mach ihm deinen Standpunkt klar. Frag ihn, ob er jedes mal wenn ihr die Bilder gemeinsam anschaut einen "heulenden Springbrunnen" in den Arm nehmen will oder ob er lieber ein Lächeln auf deinem Gesicht sehen möchte.


    Ich hoffe, ich konnte dir evtl. etwas helfen.

  • Hallo ihr Lieben,


    Vielen Dank für die aufmunternden Worte.


    Ich fühle mich momentan einfach nur in einer Gedankenspirale gefangen mit dem Kleid, ständig nur am Weinen und sehe die Hochzeit als absolute Katastrophe :g9: So lange gewartet und am Ende war es alles viel zu schnell organisiert. Doofes Corona. Ich hoffe, dass die Bilder irgendwo Abhilfe schaffen. Ich weiß, es ist eine Erkrankung und es gibt schlimmere Dinge auf der Welt, aber meine Hochzeit war schon immer ein wichtiges Thema für mich.


    Mein Kleid ist nächste Woche fertig, mal schauen wie es dann ist. Mit dem Fotografen treffe ich mich am WE. Zum einen, um die professionellen Bilder anzuschauen und zum anderen zu gucken nach einem neuen Termin.


    Zum Thema mit meiner Familie - ich bin diejenige die sich seit über einem Monat kaputt macht mit den Bildern, den Videos und generell dem Tag. Es war ja meine Hochzeit. Entweder man steht da hinter mir oder eben nicht.


    LG

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!