Mit welchem Namen unterschreiben?

  • Hallo an alle,


    beim Lesen der Erfahrungsberichte ist mir aufgefallen, dass ich gar nicht weiss, mit welchem Namen man im Standesamt unterschreibt? Mit neuem oder altem? Muss man den vollen Namen schreiben oder reicht ein Kürzel als Unterschrift?
    Ich habe bisher eine sehr kurze Unterschrift: zwei Buchstaben und ein paar Striche.


    Wie war es bei euch?

  • Hallo Sonne,


    soweit ich mich erinnere, unterschreibst Du bei Anmeldung der Eheschliessung/Bestellung des Aufgebots mit Deinem alten Namen, nach der Trauung dann mit Deinem neuen Namen.


    Mach Dir aber nicht zuviele Gedanken, der Standesbeamte erklärt Euch das Procedere schon und sieht auch lächelnd darüber hinweg, wenn das Brautpaar vor lauter Nervosität seinen Namen vergessen hat, *grins*


    LG,

  • @ Sonne,


    bei der Anmeldung mit Deinem alten Namen und nach der standesamtlichen Trauung mit dem Neuen und dahinter Dein Geburtsname.


    Aber wie schon Diabi gesagt hat, wird Dir dort alles genau erklärt!


    Liane

  • Bei der Trauung mit dem neuen Namen und man darf kein Kürzel benutzen, ganz im Gegenteil, es muss eine deutlich lesbare Unterschrift sein (was für ein Widerspruch).
    Solltest du einen Doppelnamen haben, dann erst mit dem Namen deines Mannes und danach nochmal mit dem Doppelnamen!
    Susanne

  • Also, wie schon gesagt: Bei der Anmeldung unterschreibst Du mit dem "alten" Namen, bei der Trauung unterschreibst Du - falls Du den Namen Deines Mannes annimmst - noch einmal mit dem alten Namen unter die Erklärung über den Familiennamen und dann mit den neuen unter die Heiratsurkunde. Also Lieschen Müller geb. Schmidt....


    LG
    Bianka

  • Bei der Anmeldung wirst Du noch mit Deinem alten Namen unterschreiben. Bei der Trauung dann mit Deinen neuen Namen. Bei uns war das so lustig. Als ich an der Reihe war zu unterschreiben, wurde mir auch sofort gesagt, das ich mit meinem neuen Namen unterschreiben musste. Dann hat die STandesbeamtin gesagt: Schreiben sie dahinter bitte ein kleines "g", ein kleines "e" und ein kleines "b". Ich hatte mir da nichts bei gedacht und als guterzogenes Mädel habe ich das natürlich auch gemacht. Mich nur gewundert, was das denn bedeuten sollte. Als ich nach diesen Buchstaben meinen "alten" Namen schreiben musste, viel es mir wie Schuppen von den Augen. :D


    Es wird Dir wirklich alles genau gesagt, also keine Sorge.


    FANTAGIRO

  • Wir die anderen schon geschrieben hattem, bei der Anmeldung mit deinem alten Namen und nacher Trauung schreibst du erst deinen neuen Namen und darunter dann noch mal dein Vor-+Nachname (neu) und dann dahinter Geborene xyz

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!