Briefumschlag NICHT mit Silberstift beschriften!

  • Hallo,


    heute muß ich mal wieder jammern... Jetzt haben wir so lange an den Einladungskarten rumgebastelt und vor ca. 2,5 Wochen habe ich sie ja alle gesammelt in den Briefkasten geschmissen.


    Gestern habe ich dann durch meine Mutter erfahren, daß gut die Hälfte meiner Verwandtschaft die Karte noch nicht bekommen hat... Da war ich natürlich erstmal fertig mit der Welt, ich habe nämlich auch keine mehr zu Hause, nur noch ein Exemplar für unser Album und das gebe ich nicht her.


    Als ich es zu Hause erzählte, meinte mein Schatz, daß es vermutlich an dem Silberstift liegen könnte, mit dem ich die Umschläge beschriftet habe ?( Je nachdem wie man den Umschlag hielt, konnte man die Schrift nicht so ganz gut erkennen. Er vermutet jetzt mal, daß der Stift nicht so gut maschinenlesbar ist und deswegen einige Karten wohl erstmal aussortiert wurden...


    Na, ich kann nur hoffen, daß sie noch ankommen... Das würde mir echt noch fehlen, daß über die Hälfte keine Einladung bekommt. Jetzt muß ich mal wieder alle abtelefonieren und fragen, wer überhaupt was bekommen hat. Und ich wunder mich schon, warum sich niemand zurückmeldet... Tja, wie auch ohne Einladung :shakehead:


    Falls ihr eure Einladungen noch nicht raus habt, kommt nicht auf die Idee sie mit Silber zu beschriften...


    Ilona :frusty:

  • Genau das haben wir damals getan (auf dunkelroten Umschlägen). Es sind alle Karten innerhalb weniger Tage angekommen. ?(


    Liebe Grüße,


    Ute

  • Vielleicht sollte ich noch erwähnen, daß wir cremefarbene Umschläge hatten...(wohl keine gute Idee :( ) Auf dunkelroten hebt es sich sicher besser ab.


    Einen Absender hatten wir auch drauf, aber leider ist auch noch nichts zurückgekommen ?(

  • Hm - ich wäre mir nicht so sicher, dass es unbedingt an dem Silberstift ansich liegt.
    Vielleicht auch an der Farbe des Untergrundes - also am Briefumschlag!?
    Ich hab damals ca. 30 Einladungen verschickt in einem dunkelroten Umschlag die ich alle von Hand mit einem Silberstift beschriftet / adressiert hatte und sie sind alle angekommen.


    Aber selbst wenn die Maschine sie nicht hätte lesen können hat die Post extra eine Abteilung für so etwas. Und wären sie gar nicht "Post-tauglich" dann hättet ihr sie wohl auch wieder zurückbekommen (sofern der Absender drauf ist).


    Ansonsten kann ich Dir nur raten, bei der Post mal nachzufragen oder noch etwas abzuwarten.


    Liebe Grüße
    NICI

    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']LIFE´S NOT ALWAYS LIKA A HIGHWAY... ... BUT AT LEAST YOUR COMPANIONS YOU CAN CHOOSE!!! (A. Wohlfahrt)

  • wir wollten unsere cremefarbenen einlageblätter mit silberstift unterschreiben.
    das habe ich dann sein lassen, weil man die schrift kaum erkennen konnte...
    kann mir gut vorstellen, dass man die adresse superschwer lesen kann - ist euch da nichts beim beschriften aufgefallen?


    aber trotz allem werden sie wahrscheinlich ankommen, nur etwas verspätet - weil das ja dann händisch sortiert werden muss.


    keine panik, klappt bestimmt alles!!


    *daumendrück*


    LG, kruemel

    Es geht im Leben nicht darum, den Sturm auszusitzen.
    Es geht darum zu lernen, wie man im Regen tanzt.

  • Ich würde auch noch mal etwas abwarten, denn so wie Nici geschrieben hat werden die Briefe, die nicht maschinell gelesen werden können, raus genommen und dann von Hand sortiert, das kann also etwas dauern aber eure Einladungen kommen bestimmt an.


    Und selbst wenn eure Gäste die Karte bekommen, melden sich die wenigsten sofort - muss mich leider auch zu dieser Kategorie zählen :D ich melde mich meistens kurz vor dem "Anmeldeschluß"

  • Bei uns hat's damals auch geklappt - wie bei Ute auf dunkelroten Umschlägen, allerdings mit weißer Beschriftung.
    Also Kopf hoch und noch nicht verzweifeln !!!


    LG,
    Astrid

  • Ich habe auf Weihnachtskarten schon die wildesten Silberstift-Variationen ausprobiert - zum Teil konnte ichs netmal selber mehr lesen ;-)


    Ist aber immer alles angekommen!


    Hab noch ein Bisschen Geduld, die Einladungen sind ja meistens auch schwerer und unförmiger als die Standardbriefe, das kann schonmal dauern.

  • Hey Du Arme,
    nicht unterkriegen lassen. Solche Erfahrungen macht jede von uns mal... Und wer weiß, vielleicht kommen sie ja doch noch an. Eine Sache ärgert mich aber trotzdem: Wenn Dein Freund von Beginn an offenbar Bedenken hatte, frage ich mich, warum er sie nicht von Anfang an zur Sprache gebracht hat. Im Nachhinein einen schlauen Spruch bringen, hilft dann auch nicht mehr. Find ich nicht so klasse.....


    LG, Tamara

  • kruemel
    Klar ist mir das beim Beschriften ein wenig aufgefallen, aber wenn man von oben auf den Umschlag schaute, konnte man es sehr gut lesen, nur wenn man von der Seite draufgeschaut hat, dann nicht so toll, weil es reflektierte. Ich dachte nicht, daß es ein Problem werden könnte, denn eigentlich schaut man ja von oben drauf, oder...??


    sandstern
    Jetzt muß ich meinen Schatz mal in Schutz nehmen. Das war seine Vermutung nachdem wir gestern hörten, daß einige noch nicht angekommen sind. Irgendeinen Grund muß es ja haben und dann sucht man ja Möglichkeiten... Vorher hatte er da auch keine Bedenken. Wir können nur annehmen, daß dies der Grund ist, ein anderer fällt uns nicht ein. Ausreichend frankiert waren die Briefe auch...


    @all
    Dann hab ich mal noch etwas Geduld und hoffe das Beste :rolleyes:


    Gruß, Ilona

  • Bei uns war es genauso wie bei Ute.


    Die Einladungen hatten dunkelblaue Umschläge und waren mit Silberstift beschriftet. Und unsere Danksagungen waren bordeaux-rot und ebenfalls mit Silberstift beschriftet. Es ist alles angekommen.

  • Das kann schon sein. Wir dachten auch erst an einen silber Stift, aber ich finde auch, dass man je nachdem wie man den Umschlag hält, es schlecht lesen kann. Wir haben jetzt einen goldenen genommen.
    Ich drück Euch die Daumen, dass sie noch alle ankommen. Wird wohl nur ein wenig länger dauern.


    Lg
    Nadine

  • Hi,


    bei uns stellte sich ein ähnliches Problem:


    Wir hatten transparente/champagnerfarbene Umschläge und ich hatte mir gedacht die Adressen mit Gold-Stift draufzuschreiben.
    Ich war schon beim Schreiben am Zweifel, ob dass gut ist, man konnte es manchemal wirklich schlecht sehen.
    Als ich die Einladungen zur Post brachte, bestätigte mir die Frau am Schalter, dass ich die Adressen doch besser mit einem anderen Stift nachschreiben sollte.
    Hatte mir in weiser Voraussicht einen halbwegs passenden Stift mitgenommen und dann noch ne viertel Stunde die Adressen nachgeschrieben :rolleyes: !


    Lg Sisi

  • Hallo!


    Dann will ich mal Zwischenbericht geben, also 2 Karten sind bis heute definitiv immer noch nicht angekommen (darunter ausgerechnet die an meine Trauzeugin...) Habe jetzt zu Hause nochmal alle Bastelreste zusammengesucht und nochmal 2 Karten gebastelt, die auch beide sofort am nächsten Tag da waren ?(
    Allerdings haben sich immer noch einige nicht gemeldet. Wir warten jetzt noch die 2 Wochen ab (bis dahin haben wir ihnen die Frist gesetzt) und dann werden wir mal rumtelefonieren... Evtl. fehlen ja noch welche :(


    Gruß, Ilona

  • @ Aloni
    Ja, wenn es dich so sehr beunruhigt, ruf einfach an. Die Leute müssen dann ja nicht sofort zusagen, aber du bist beruhigt.
    Trotzdem noch als Ergänzung, meine Karten sind seit über 2 Wochen verschickt, helle Umschläge mit schwarz beschriftet - keine Reaktionen bisher X(

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!