Eheversprechen erneuern???

  • In meinem Bekanntenkreis möchte ein Paar jetzt nach 10 Ehejahren sein Eheversprechen erneuern und quasi nochmal heiraten.
    Ich persönlich finde das ziemlich unpassend, weil man sich doch schon beim ersten Mal "für immer" verspricht und nicht "für 10 Jahre" :rolleyes:?(


    Was haltet Ihr davon? Kennt Ihr sowas auch?

  • Ich kenne das, habs zwar noch nicht live miterleben, da ich krank war - aber ich finde es eigentlich superromatisch, wenn jemand in der heutigen Zeit
    a) nach 10 Jahren immer noch verheiratet ist - die Statistiken sagen traurigerweise ja was anderes...
    b) sich wohl augenscheinlich immer noch so sehr liebt, um so ein erneutes Versprechen nochmals abzugeben.


    Mein Schatz hat auch schon gemeint, dass er mich dann zukünftig, wenn wir es denn endlich sind, am Liebsten alle 5 Jahre "neu" heiraten würde....was gibt es für eine größere Liebeserklärung???


    sunflower2

  • Von der Idee her finde ich das nicht schlecht - auch als Erinnerung für den Dank an die Zeit, in der der eine Partner den anderen "getragen" hat.
    Nur: nach 10 Jahren finde ich das bannig früh. Ich kenne es zur Goldenen Hochzeit, allenfalls zu einer Silberhochzeit (da hatte das Paar erst spät geheiratet).

    "Das ist mir alles zu kindisch hier. Komm Teddy, wir gehen." :)

    Du warst mein Leben.

  • Ich kann mir vorstellen, dass es Situationen im Leben eines Ehepaares gibt, bei denen ein erneutes Eheversprechen durchaus passend sein kann, z.B. nachdem man gemeinsam große Schwierigkeiten überwunden hat. Was ist mit Krankheit oder Untreue? Sich noch einmal ganz bewusst füreinander und die gemeinsame Zukunft zu entscheiden und das auch öffentlich zu bekräftigen und zu feiern, finde ich eine sehr schöne Sache. Und das Paar hat sicherlich seine Gründe dafür, daher würde ich nicht pauschal sagen "Schon nach 10 Jahren, wie unpassend".

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich kenne das nach 50 Jahren.
    Das habe ich vor 3 Jahren mit feiern dürfen.


    Die 'Braut' hatte sogar noch ihren original Schleier.


    Nach 10 Jahren fände ich das ein wenig früh, aber es mag ja gute Gründe geben, es in dieser Form zu tun.


    LG


    Carsten

    Standesamt war am 26.07.2005
    Die kirchliche Trauung war am 01.10.2005
    ----------------------------------------

  • Hallo,


    warum nicht? Ist doch ein toller Liebesbeweis sich nochmal ganz bewust zu einander zu bekennen!!


    Ich glaube in vielen Ehen ist das leider nicht so selbstverstaendlich, dass man den anderen nach 10 Jahren nochmal heiraten wuerde.... da gibt es leider so einige Paare, die den Schritt wohl nicht nochmal wagen wuerden.
    Was soll also daran "unpassend" sein? Jeder so wie er moechte!


    Antje

  • Unser Standesamt organisiert sogar solche "Eheversprechen" richtig offiziell! Aber, halt nur zur Silbernern und Goldenen Hochzeit. Nach 10 Jahren finde ich es unpassend. Ich würde meinen Mann doch jeden Tag noch mal heiraten wollen, dass mache ich doch auch nicht!

  • ich finde das auch sehr romantisch. Da ich Hochzeiten ja beruflich organisiere, habe ich sowas schonmal für ein Paar nach 10 Jahren und einmal für eine Goldene Hochzeit organisiert. Beides war sehr romantisch und gefühlvoll.
    So viele Ehen, sind nach 10 Jahren wieder geschieden oder nicht mehr ganz so gefühlvoll, dass das Paar sagen würden, dass sie es sofort wieder machen würden (und alle diese Paare hatten sich natürlich auch das für immer und ewig geschworen). Bei wem das noch so ist, finde ich klasse; das sollte man ruhig auch zelebrieren.
    Man kann es in der Kirche mit einem Segnungsgottesdients, mit einem freien Theologen oder zum Beispiel einfach mit einem erneuten Eheversprechen/Gedicht/Ansprache aufeinander vor den Freunden und Verwandten machen.

  • Das kommt doch aus Amerika, wo das die Promis alle machen, oder?
    Genauso wie die Schönheits-OPs usw. Also, ich weiß nicht. Für sowas gibts doch Brautkleiderbälle?! Aber wahrscheinlich machen wir das an unserem 10. Hochzeitstag alle genauso, weils ganz normal geworden ist :-)))

    Wachet, steht im Glauben, seid mutig und seid stark!
    All eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!


    1.Korinther,16

  • Hallo!
    Also in Zeiten in denen es so viele Scheidungen gibt, finde ich das toll, das ist noch echte Romantik.
    Es ist ein toller Liebesbeweis und doch mal wieder eine Gelegenheit seine Liebe zu feiern. Egal ob nach 10 oder 25 oder 50 Jahren.
    Also, ich kann das verstehen und finde es gut.
    Viele Grüße,Susie

  • Quote

    Original von Susie

    Also in Zeiten in denen es so viele Scheidungen gibt, finde ich das toll, das ist noch echte Romantik.
    Es ist ein toller Liebesbeweis und doch mal wieder eine Gelegenheit seine Liebe zu feiern. Egal ob nach 10 oder 25 oder 50 Jahren.


    Natürlich kann man seine Liebe feiern, aber doch nicht, indem man sich etwas verspricht, was man sich schon versprochen hat. und wieder 100 Leute einlädt...
    Trotz hoher Scheidungsraten heute gehe ich doch davon aus, dass es für immer ist. und das verspreche ich während der Trauung. Oder verspreche ich nur 10 Jahre???
    Es ist nicht selbstverständlich, dass es funktioniert, aber darauf ist es doch angelegt, oder nicht?

  • Hat das Paar denn wirklich kirchlich geheiratet beim ersten Mal? Bei einer standesamtlichen Hochzeit verspricht man eben nicht "bis das der Tod euch scheidet" oder so.


    Ich finde, ohne die genauen Umstände zu kennen, sollte man kein Urteil fällen. Das mag ja jetzt im Moment seltsam anmuten, wo doch die Brauthormone alles rosarot erscheinen lassen ;) Aber vielleicht sieht das in 10 Jahren ganz anders aus. Und eine Erneuerung des Eheversprechens kann dann eine ganz besondere Geste der Partner zueinander sein.

  • Hallo, also ich habe mich in letzter zeit intensiv mit diesem Thema beschäftigt und es geht nicht darum dass man das versprechen bis dass der tod euch scheidet erneuern will und somit in frage stellt was man sich bei der kirchlichen trauung versprochen hat, sondern es geht vorranhig darum dass man sich nochmals vor gott seine Liebe zeigt und zeigt dass man evtl. nach schicksalschlägen oder großen Problemen, oder ablehnung der Familie immer noch zueinander hält. Bei dieser Erneuerung wird auch kein Pastor wieder die Worte bis dass der Tod euch scheidet (in Hinblick auf das erste Eheversprechen in der Kirche) verwenden, es ist einfach ein zeichen von liebe, dass man vor gott zeigen möchte. Man kann diese Zeremonie auch vom Abluf nicht mit einer Eheschließung vergleichen und ob man danach feiert oder nciht, groß oder klein, bleibt doch jedem selbst überlassen.

  • ich finde es auch klasse.
    zum beispiel bin ich ein sehr gläubiger mensch, halte aber nix von ider kirche und werde deshalb nicht kirchlich heiraten.
    möglicherweise ändert sich das aber in 10 - 20 jahren. dann würde theoretisch mein eheversprechen eben auch erneuert.

  • Hallo Zusammen, ich bin eigentlich nur ein stiller Mitleser, möchte mich jetzt aber auch gern mal zu Wort melden.

    Mein Mann und ich sind verheiratet, unsere Trauung fand nur im Familienkreis statt, keine Freunde außer Trauzeugen, danach waren wir Essen und sind Nachmittags in die Flitterwochen geflogen.

    Wir möchten gern auch nach 10 Jahren unser Versprechen füreinander nochmal erneuern, dieses Mal aber mit all unseren Freunden die damals nicht dabei sein konnten.

    Ich finde es toll, sich nach 10 Jahren immer noch bewusst füreinander entscheiden zu können, einen größeren Liebesbeweis gibt es nicht.

    Ich möchte damit nicht bis zur Silberhochzeit warten, da es dort sicher den ein oder anderen gibt, der dann dort nicht teilnehmen kann ( ich denke da nur an meine Eltern / Schwiegereltern)

    Ich finde eine Zahl ist nur eine Zahl und spielt keine Rolle, auch wenn manche Paare das Eheversprechen nach 5 Jahren erneuern finde ich es toll.

    Es geht hier ganz allein um das Gefühl.

    Für wen das nichts ist, der muss es nicht tun.

    In diesem Sinne alles Liebe für Euch

    Verena

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!