Wie schnell wirkt Fiebersaft?

  • Hier sind doch einige Krankenschwestern/Ärzte.


    Arne (fast zwei) ist seit zwei Tagen krank, mit Fiebersaft geht's, ohne steigt das Fieber schnell auf bis zu 40,5. Ich will ihm damit nicht den ganzen Tag zudröhnen, aber über 40 wird's mir dann doch zuviel. Vor 40 Minuten hab ich ihm wieder was gegeben, das Fieber ist immer nch auf 40,3. Seinen Arzt (bei dem ich gestern früh war und der eine Bronchitis gehört haben will - Arne hustet nichtmal und hat sonst nur ne verstopfte Nase) kann ich Mittwoch Nachmittag nicht erreichen, Notdienst würde ich nur anrufen, wenn das Fieber trotz Saft nicht weggeht.


    Also, her mit Euren Erfahrungen, wie schnell sollte das gehen?


    LG Franziska

  • Auch wenn das nicht mein Gebiet ist, erscheint mir 40,5 ° hoch. Ich würde wohl an Deiner Stelle sicherheitshalber zum Notdienst gehen. Wenn Du ihm z.B. Paracetamol gegeben hast, wirkt das eigentlich schon innerhalb von ca. 30 Minuten.
    Was ist mit Wadenwickel ( falls Arme und Beine heiß sind ) ?

    Wenn Argumente fehlen, kommt meist ein Verbot heraus
    -Oliver Hassencamp-

    Einmal editiert, zuletzt von nil ()

  • Hallo!


    Wadenwickel geht nicht, er halt kalte Füße und friert auch oft. Außerdem stehe ich dem ziemlich skeptisch gegenüber.


    Ich hab ihm Ibuprofen gegeben, es scheint jetzt zu sinken, aber sehr langsam.


    Das Problem vom Notdienst ist halt, daß das für ihn auch sehr anstrengend wäre (zumal ich seinen Bruder mitnehmen müßte) und wer weiß, was sie sich dort einfangen könnten. Deswegen ist das meine letzte Option.


    Danke Dir!


    LG Franziska

  • @ Franziska,


    Fiebersaft wirkt in der Regel schneller als Zäpfchen, da Saft flüssig ist und schneller im Körper verteilt wird. Soweit ich in Erinnerung habe, darfst Du Fiebersaft nicht rund um die Uhr geben. Es sollen schon 8-6 Stunden dazwischen liegen. Wenn das Fieber nicht runter geht, musst Du dann auf Zäpfchen ausweichen.


    Aber bei der Höhe des Fiebers würde ich doch mal zum Arzt gehen. Ruf doch einfach mal bei Deinem Hausarzt an und frag nach!


    Gruss
    Liane

  • Geht es deinem Sohn vom Allgemeinzustand denn ganz gut bei dem hohen Fieber? Bekommt er ein Antibiotikum, wenn der Arzt eine Bronchitis gehört haben will? Im Großen und ganzen klingt das nicht wirklich gut und man kann aus der ferne wenig dazu sagen. Du solltest darauf achten, daß Arne genügend Flüssigkeit zu sich nimmt und im zweifelsfall noch mal zum Arzt. Könnte ja auch eine Pneumonie sein.

  • Wenn man zwei verschiedene Fiebersäfte hat, kann man die im wechsel von 4 Stunden geben.
    Das Heiß erst der eine, zb. Paracetamol, und vier Stunden später den anderen. Wir hatten nämlich kurz vor Weihnachten das gleiche thema.
    Ich habe da von meiner Kinderäztin den Ibuprofen Saft bekommen so das ich wechseln konnte.
    Achte auf das was er trinkt! So lange er noch genügend trinkt ist es relativ ok....aber morgen solltest Du dennoch erneut zum Arzt gehen.


    Gruß
    Nicole

  • Ich denke mal bei so einer hohen Temperatur von 40 sollte man eher mal zum notdienst, sprich krankenhaus fahren. Mit sowas ist meiner Meinung nach nicht auf die leichte schulter zu nehmen, zumal es sich noch um ein Kleinkind handelt.

    Das schönste was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken! -Im stillen Gedenken an Steffi(tinkerbelle83)


    Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den grünen Verlinkungen, welche in meinen Beiträgen zu sehen sind. Diese Links sind für mich nicht sichtbar. Leider wird mir nicht gestattet zu erwähnen, worum es sich dabei handelt.

  • Danke Euch!


    @Erik's Mama: Dreitagefieber hatte er schon. Dabei ging es ihm aber deutlich besser.


    @all: er trinkt genug, einerseits Wasser, Saft und Milch, andererseits stillt er grade sehr viel (er ißt ja auch nichts) und ich bin einmal mehr froh, noch zu stillen. Wir gehen nachher wieder zum Arzt, da er schon mit 39,5 aufgewacht ist. An sich denke ich aber, daß so hohes Fieber bei Kleinkindern weniger besorgniserregend ist als bei Erwachsenen, bei den Kindern geht das Fieber schnell mal sehr hoch, nur normalerweise nicht so lange.


    Nochmal, danke Euch!


    LG Franziska

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!