alternative zurhormonellen Verhütung

  • ...ich schon wieder! :)


    Ich hoffe im off-topic bin ich richtig - baby-talk schien mir nicht der "geeignete Ort"!


    Wer von Euch verhütet denn mit nicht hormonellen Verhütungsmitteln und kann hierzu mal aus dem Nähkästchen plaudern - gerne auch per PN wem's "öffentlich" unangenehm ist....


    Liebe Grüsse,
    Ute

  • Hi,


    das ist bei mir auch gerade aktuell.
    Nach 21 Jahren Pille mag ich einfach nicht mehr und möchte nächsten Monat aufhören.
    Wir wollen dann Kondome nehmen und mein Mann unterstützt das auch, aber ich bin allein schon bei dem Gedanken daran nicht so richtig entspannt.
    Mal sehen...


    Gruß, Susanne

  • Hi Susanne!


    Du sprichst mir aus dem Herzen - gerade auch was das "Entspannen" bei Kondomen, Zäpchen etc. etc. angeht - hatten auch schon mal einen gemeinsamen Termin beim Urologen. Allerdings sind die evtl. Nebenwirkungen bei einer Operation am Mann so "angsteinflössend" dass wir von dieser Möglichkeit wieder abkamen....


    Schwierig....

  • Hallo Ute,


    nicht hormonell wäre ja dann natürliche Familienplanung.... z.b. die sympthothermale Methode, die ja bei richtiger Andwendung so sicher ist wie die Pille.... Vielleicht wäre das etwas für Dich?
    Hier im Forum gibt es ja einiges NFP´lerinnen, die Dir sicher mit Rat und Tat zur Seite stehen können.
    Habe mir darüber auch schon so meine Gedanken gemacht.
    Nach 10 Jahren Pille möchte ich auch gerne damit aufhören.
    Aber bei uns steht ja dann erstmal der Kinderwunsch an.
    Trotzdem oder besser gesagt auch deshalb habe ich mir schon einmal das buch "natürlich und sicher" gekauft und mich reingelesen.
    Muss sagen, diese Art der Familienplanung sagt mir schon wesentlich mehr zu, als die ständige Hormondosis....


    LG Daniela

  • Hi Daniela - werde gleich mal ein wenig im Netz auf die Suche nach Deinem Tipp gehen (ist ein Mix aus Temp. messen + ??? glaube ich...oder!?) - wichtig ist einfach für uns, möglichst HOHE Sicherheit, da ich auf gar keinen Fall schwanger werden möchte...


    Lg., Ute

  • Ich benutze den Persona. Damit bin ich auch sehr zufrieden. Allerdings sollten man den eben nicht benutzen, wenn man ein Baby völlig aus seiner Lebensplanung ausschließt. Bloß dass ist ja bei den meisten "natürlichen" Verhütungen der Fall. Sie sind alle samt nicht so zuverlässig wie die Pille!
    Persona- Einfache Handhabung, bloß muss man dem Ding so 3-4 Zyklen Zeit geben, den eigenen Zyklus kennen zu lernen.
    Ich kann auch nur empfehlen, die Pille ab zu setzen. Ich habe sie selbst 15 Jahre lang genommen. Als ich damit ausfgehört habe, war ich fasziniert, wie gut es mir ohne geht, obwohl ich immer dachte, ich vertrage die Pille doch gut. Jetzt spüre ich zum ersten Mal meinen Körper richtig und lerne ihn kennen. Auch was dieses ganze hormonelle Zeug so anrichtet, ist mir erst danach bewußt geworden. Ich haben plötzlich kaum Probleme mehr mit Migräne und Kopfschmerzen, ich spüre meinen Eisprung, ich habe viel mehr Lust aufs herzeln usw. Toll!

    ________________________________________________
    28.12.2005 - Standesamt
    15.07.2006 - Kirche

    Edited once, last by maracuja ().

  • Hi Maracuja!


    ...ja, die Gründe sich gegen die Pille zu entscheiden werden mehr und mehr....
    Ich überlege schon recht lange - aber es war bzw. ist ja auch soooo schön einfach immer....
    Aber wie Du schreibst, Kopfschmerzen - Migräne, Lustlosigkeit, das Alter, Rauchen.... da sind einfach zu viele Dinge die degegen "schreien"!!!


    Aber Du hast sicher Recht - wenn Kinder werder geplant noch erwünscht sind, schränkt sich der Kreis der in Frage kommenden Methoden doch sehr schnell ein! ;(

  • Ja Wampie, das ist wohl leider echt so. Diese Natürlichen Verhütungen wie Persona z.B. sind schon auch so irgendwas mit 90%sicher und Pillenkinder gibt es ja schließlich auch, aber wenn man das so gar nicht will. Und dann vor der Entscheidung stehen zu müssen, wenn es passiert stelle ich mir auch nicht einfach vor.
    Also vielleicht doch besser was hormonelles....
    Hast Du mal mit Deinem FA darüber gesprochen. Vielleicht gibt es auch "sanftere" Hormone. Stäbchen, oder Pflaster oder sowas?!

    ________________________________________________
    28.12.2005 - Standesamt
    15.07.2006 - Kirche

  • Ja, mit meiner FA schon einige Male - habe jetzt auch vor, eine(n)zweiten FA dazu zu ziehen, einfach eben weil vielleicht andere Vorschläge....
    Mal schauen, wobei ich am Ende landen werde....


    Danke auf jeden Fall für den netten Austausch...allen Anderen natürlich auch!

  • Aaaalso *lach* Obwohl es schon mal nen megamäßig langen Thread zu dem Zhema gab, geb ich nochmal meinen Senf ab.


    NFP mag eine echt tolle Methode sein, und auch sicher, aber NUR wenn man sich 100%ig daran hält.
    Und das bedeutet, keinen Sex während der fruchtbaren Tage. Denn man würde an den Tagen ja anderweitig verhüten, mit Kondom zum Beispiel, und die haben nen viel niedrigeren PI als zB die Pille.
    Ich muss leider sagen, dass ich einen Fall einer Schwangerschaft kenne (trotz NFP). Aber wie gesagt, an den fruchtbaren Tagen zählt nicht der hohe PI von NFP sondern der niedrige der alternativen Methode.


    Mein Tipp, wenn Du von der Pille weg willst weil Du zu starke Nebenwirkungen hat: Wie wäre es mit Östrogenfreier Pille (Implanon, Mirena, Cerazette)
    Ich selber nehme die seit ein paar Monaten und die Nebenwirkungen die ich bei anderen Pillen hatte sind wech...


    Am besten wäre es natürlich, mit einem Frauenarzt darüber zu sprechen, der kennt alle Pros und Kontras. (Meine FÄ hätte mir nur zu NFP geraten, wenn ich weitgehend enthalsam geblieben wäre)


    Liebe Grüße
    Andrea

  • Also wir verhüten derzeit eh mit Pille und Kondom, aber ich werde in den nächsten Monaten die Pilel wohl auch absetzen auf Grund der hier schon häufig genannten Nebenwirkungen.


    Das mit den Nebenwirkungen ist mir übrigens erst durchs Forum bewusst geworden, denn scheinbar haben ja seeeehr viele die Erfahrung gemacht, ohne Pille: "Weniger Kopfschmerzen - Mehr Lust"


    Wir werden dann weiter nur mit Kondom verhüten und ich finde das auch nicht störend. Man sollte sie halt immer einigermaßen griffbereit haben und nicht "Licht an, aufstehen und aus der Küchenschublade holen".... ;)

  • BlueGirl


    genau das verunsichert mich natürlich auch sehr:
    sehr gute Bekannte von mir sind während NFP auch sehr schnell zu einem ungeplanten Kind gekommen (das 4.).


    Ich nehme schon seit einigen Jahren eine östrogenfreie Pille und nach anfänglichen Erfolgen haben sich leider die ganzen "Wehwehchen" wieder eingestellt und ich merke jetzt keinen Unterschied zu den früheren östrogenhaltigen Pillen mehr.


    Gruß, Susanne

  • Ich/wir verhüten seit September 2000 mittels Kupferspirale. Hier gab es vor nicht allzu langer Zeit einen Beitrag dazu, wo ich mich ausführlich dazu geäussert habe. Mittlerweile trage ich meine zweite Spirale, die vertrag ich besser als die erste und jetzt würde ich mich erst Recht immer wieder dafür entscheiden (d.h. in 5 Jahren, wenn's dann wieder soweit ist). ;)


    LG
    Judith

  • In den letzten Monaten hab ich mich intensiv mit der natürlichen Familienplanung auseinandergesetzt und muss sagen, ich empfinde es als eine sehr sichere Methode - sofern man sich an die Spielregeln hält.


    Für mich gibt es keinen Grund, auf NFP zu verzichten und einfach nur mit Kondom zu verhüten. Denn durch NFP weiss ich, wann ich sehr sorgfältig sein muss, weil die chance sehr hoch ist dass ich schwanger werden könnte, aber auch, wann es keine zusätzliche Verhütung braucht.


    Mir selber stellt sich die Frage jetzt grad nicht, aber schon bald und ich bin auch noch sehr stark am überlegen. Könnte mir NFP sehr gut vorstellen, aber die Pille ist halt doch einfacher...


    Gruss,
    Koala


  • Hi


    die Pille ist übrigens auch nur dann Sicher wenn man sie regelmäßig und richtig nimmt, also wenn man sie 100% richtig anwendet und selbst dann gibt es einen geringen Prozentsatz an Schwangerschaften. Wo ist da der Unterschied dazu dass man sich auch 100% an NFP halten muss?
    Und so unsicher sind Kondome auch nicht bzw. es gibt auch andere Barrieremethoden.


    Wenn man weg von Hormonen will ist auch das Implanon und Co keine Alternative, auch wenn einem das immer wieder einige Frauenärzte glauben machen wollen. NFP mögen die meisten Frauenärzte nicht, liegt aber daran dass die meisten auch keine Ahnung davon haben, leider :(


    Klar gibt es Leute die behaupten sie machen NFP und werden schwanger, aber wisst ihr alle da ganz ganz genau dass diese sich wirklich richtig dran gehalten haben? Wenn kein latenter KiWu da ist und man ganz ganz sicher kein Kind möchte dann wird man auch net schwanger weil man sich ganz genau dran hält.
    Wie Koala aber auch zugibt ist die Pille einfach einfacher, bei NFP muss man sich erstmal mit dem eigenen Körper beschäftigen, was aber auch viel Spaß machen kann.

    Viele Grüße
    Gänseblümchen mit Setzling 06/06 und Sprössling 11/08

  • Halo Ute!


    Ich hatte vor einiger Zeit auch die Schnauze voll von der hormonellen Verhütung. Ich habe seit Anfang Dezember eine Kupferspirale und bin super zufrieden.


    Anfangs hatte ich ja seeehr große Bedenken wg. dem "Fremdkörper" in mir, aber - meiner Meinung nach - ist es das einzige hormonfreie Verhütungsmittel, das genauso sicher wie die Pille ist.


    Nach vielen Überlegungen und einigen "Ratschlägen" hier (wink zu Demeya :)) habe ich mir für die Spriale entschieden und würde es jederzeit wieder tun! :)


    LG
    Susi

  • Ach Gänseblümchen, nicht wieder die selbe leidige Diskussion...


    Les bitte erst mal meine Beiträge richtig, und dann kommentier oder kritisier mich.
    Ich habe doch gesagt, dass NFP so sicher ist wie die Pille. Eben dann, wenn man sich an die Spielregeln hält und während der fruchtbaren Tage KEINEN Verkehr hat.
    Hat man in der zeit doch welchen, hat man eben DEN Schutz, den das dann angewendete Verhütungsmittel hat!!!


    Warum meine bekannte schwanger geworden ist, kann ich Dir genau damit erklären. Sie aht sich an NFP gehalten, währrend der fruchtbaren Tage mit DIA verhütet....und das hat eben keinen PI von 99...muss ich dazu noch mehr sagen? Nicht jeder der trotz Verhütung schwanger wird war zu blöd sie richtig anzuwenden.


    Aber ich weiß gar nicht, warum ich mich wiederholen muss...hatte ich doch schon geschrieben.


    Und bitte, liebes Gänseblümchen, fang nicht wieder damit an, die Pille schlecht zu reden.
    Du magst eben NFP, ich die Pille und Judith die Spirale. Da gibt es überhaupt keinen Grund eine Diskussion anzufangen, oder?
    Wenn Du für Dich die Richtige Verhütung gefunden hast, freu Dich. Andere finden eben für sich eine andere Methode....


    So...nu sollte es auch gut sein...


    LG Andrea

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!