Saugglocke und Schreikinder

  • Ich möchte euch mit diesem Thread auf ein Thema aufmerksam machen, dass vielen jungen Müttern vielleicht noch nicht bekannt ist.
    Beim ersten Kind ist man normalerweise noch recht unerfahren, verläßt sich auf die Aussagen und Ratschläge von Verwandten, Freunden und Ärzten, wenn Kinder viel schreien und unausgeglichen sind, obwohl es ihnen eigentlich gut gehen müßte.
    Außenstehende können es schlecht nachvollziehen, wie blank die Nerven liegen, wenn
    man das über Monate hinweg mitansehen muß und mit dem eigenen Kind leidet.
    Durch Zufall bin ich in einem ADS Forum auf einen Link zu einem anderen Forum gestoßen, im dem es um das Kiss (KISS = Kopfgelenk-induzierte-Symmetrie-Störung) und Kiddsyndrom (Kopfgelenk-induzierte-Dyspraxie/Dysgnosie) geht. Ausgelöst wird dieses Syndrom häufig durch eine Saugglocken und/oder Zangengeburt, bei der die Kopfgelenke geschädigt werden und es so zu einer Asymetrie kommt.
    Man geht sogar davon aus,daß Neurodermitis,Nahrungsmittelallergien,Kopfschmerzen und natürlich diverse Rückenbeschwerden im Kindes-und Erwachsenenalter mit Kiss und Kidd in Zusammenhang stehen. Zudem zeigen nichtbehandelte Personen, wenn sie älter werden die gleichen Anzeichen wie bei einer ADS Erkrankung.
    Da hier im Forum schon häufiger von Saugglockengeburten die Rede war und sich einige von euch vielleicht auch in dieser Situation befinden, daß die Kinder unausgeglichen und weinerlich erscheinen möchte ich euch ans Herz legen mal einen Blick in dieses Forum zu werfen.


    http://www.kiss-kid.de/seiten/kiss_syndrom.html
    Link genehmigt, Friederike


    wenn dadurch auch nur einem Kind Leid erspart bleibt,dann hat sich dieser Thread schon gelohnt.Ich denke es wird einige geben,die sich in dem Geschriebenen wiederfinden werden.Leider bin ich 14 Jahre zu spät auf diesen Link gestoßen, aber auch wir haben in ein paar Wochen einen Termin bei Dr.S.Man soll ja nicht die Flinte ins Korn werfen und sogar Erwachsene haben gute Therapiechancen.


    Viele Grüße,Freya

  • Hallo,


    danke für den Link :)


    Matteo wurde mit einer Saugglocke geholt und hat ziemlich arge Hautprobleme. Inwiefern das nun wirklich mit der Saugglocke zusammenhängen kann, weiß ich natürlich nicht, aber da gibt es ja leider eine Menge Faktoren, die eine Rolle spielen können.

  • hallo!
    interessanter link!
    unser kleiner hatte auch das kiss-syndrom - aber durch unsere gute kinderärztin und eine spezialistin haben wir das ganze ziemlich schnell und sehr gut wieder in griff bekommen. unser kleiner hat auch immer nur auf einer seite geschlafen und hatte schon ein bisschen einen verformten kopf. heute ist zum glück wieder alles in ordung - aber es sollte halt ziemlich schnell behandelt werden. unser kleiner wurde übrigens nicht mit der glocke ect. geholt sondern ihm war es zu eng in meinem bauch (und auch ein bissl über dem et) - deswegen hatte er auch hackenfüsse (die habe ich mit massagen wegbekommen)


    lg nicole

  • Hallo,
    meine kleine ist auch mit der Saugglocke zur Welt gekommen, die ersten Wochen daheim waren wirklich sehr schlimm, für mich und für die kleine!
    Bis mich Freunde darauf aufmerksam gemacht hatten, doch mal zum Osteopathen zu gehen. Da haben wir nicht lange überlegt, wir hatten vier Termine.
    Nach dem ersten hat man noch nicht viel gemerkt, aber nach der zweiten Sitzung war's schon viel besser, kein Geschrei mehr und den Kopf konnte sie auch schön locker bewegen.
    Der Osteopath meinte, das dass viel bei Saugglocken-, Zangen, und Kaiserschnittkindern vorkommt!
    Das Geld dafür lohnt sich wirklich. Ich kann es nur weiterempfehlen, auch wenn die Kinder nicht mit Saugglocke oder Zange zur Welt kamen!
    Viele Grüße
    SABINE

  • wollte nur kurz sagen, dass KISS hier im Forum schon öfters Thema war. Leona und einige andere Kinder unserer Jungen Mütter haben KISS und der oben angegeben link wurde von den betroffenen Müttern schon hin- und hergegeben.
    Ergänzend möchte ich sagen, dass KISS auch sehr viele andere Ursachen haben kann. Leona lag wohl zu lange in Steißlage.


    Grundsätzlich ist ein Durchchecken eines Babys bei einem KISS erfahrenen Therapeuten/Orthopäden hilfreich! Egal ob ein Verdacht besteht oder nicht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!