wer kommt mit zum Standesamt?

  • Hallo!


    Ich hab da mal ne Frage...und zwar, wer kommt alles mit zum Standesamt?
    Familie is klar, aber auch Freunde , Bekannte und so weiter?
    Wie habt ihr das gemacht?
    Nur mit Familie ist doch bestimmt sehr schön...


    Gruß, Steffi

    verliebt und zusammen seit 27.11.2009
    verlobt seit 06.11.2011
    verheitatet seit 13.07.2013

  • Hi Steffi,


    das ist ja jedem selbst überlassen, wen er dabei haben möchte. Kommt natürlich auch darauf an, ob Ihr auch noch eine kirchliche Trauung habt und dann noch "groß" feiert.


    Wenn ja, dann würde ich zum Standesamt nur Familie und die engsten Freunde (wenn überhaupt) mitnehmen. Mittlerweile gehen aber auch viele Paare nur zu zweit zum Standesamt und danach essen. Nach oben sind ja sowieso keine Grenzen gesetzt, ausser natürlich das Standesamt ist zu klein ;)


    Also überlegt Euch, wen Ihr gerne dabei haben möchtet und diese Leute ladet Ihr ein. Vielleicht kommen zum Gucken ja auch noch welche, mit denen Du gar nicht rechnest ...

  • Hi Sonni!


    Danke für die schnelle Antwort.....


    Man will ja keinen vor den Kopf stoßen, aber ich glaub auch, dass es für mich im engsten Familienkreis schöner wäre.....


    Gruß, Steffi

    verliebt und zusammen seit 27.11.2009
    verlobt seit 06.11.2011
    verheitatet seit 13.07.2013

  • Wenn Ihr die guten Freunde zur spätere Feier einladet, fühlen sie sich sicherlich nicht vor den Kopf gestoßen, wenn sie bei der standesamtlichen Trauung nicht dabei sind. Normalerweise ist es ja klar, dass man nicht zweimal mit Allen feiert, sondern einmal im kleinen Kreis und einmal dann mit Familie und Freunden. Das müsste jeder einsehen...


    Wir gehen nach dem Standesamt übrigens auch "nur" mit unseren Eltern und Geschwistern essen. Wir wissen zwar jetzt schon, dass viele Freunde zum Standesamt gucken kommen, aber die haben auch alle verstanden, dass sie danach wieder nach Hause gehen müssen. Da war keiner sauer, denn die große Feier ist ja dann eine Woche später nach der kirchlichen Trauung....

  • Wir haben die Zeit der Trauung in die Einladung geschrieben, laden aber offiziell erst abends zur Feier ein. Nur den engsten Familienkreis sowie die Trauzeugen nehmen wir nach der Trauung mit zum Mittagessen.


    Wer jedoch zum Standesamt kommen will, der kommt. Bei uns ist es durchaus üblich, dass draußen Kollegen und Freunde warten, dass sie aber nicht mit reingehen und der Trauung beiwohnen.

  • Meine Eltern kommen mit ihren Partnern.Meine Schwiegereltern,Geschwister mit Partner und Kindern,Trauzeugen und meine beste Freundin mit Tocher.

    kennengelernt:Oktober 2002
    Verliebt : Silvester 2002
    Zusammen wohnen:1.05.2004
    Verlobt :23.12.2005
    Standesamt:04.08.2006
    Kirchliche Tauung:5.08.2006

  • Hallo,
    kurz gesagt: ALLE! :)
    Familie, Freunde, alle Gäste eben. Danach ist unser Sektempfang und dann noch Gottesdienst. Sicher werden draußen auch nicht-geladene Bekannte, Freunde, etc stehen und ein Gläschen mit uns trinken.
    Aber wenn ihr euch doch schon für traute Zweisamkeit oder kleinen Kreis entschieden habt, dann ist das doch auch okay.
    Freunde von uns heiraten auch demnächst und haben auch offen gesagt, dass sie ihre Hochzeit als eine sehr private Krönung ihrer Liebe sehen und deshalb nur zu zweit zum Standesamt gehen und auch keine wirklicht Feier geplant wird; war niemand beleidigt und das muß doch jedes Paar selbst entscheiden.


    Lieben Gruß
    Claudia

  • Wir haben den engsten Familienkreis plus Trauzeugen eingeladen. Irgendwo musste ne Grenze ziehen und diese ist nun wirklich jedem klar zu machen - aber wir feiern auch am nächsten Tag richtig groß in der Kirche....

  • Dankeschön an euch alle!


    Ich denke mal, dass wir zum Standesamt auch nur im kleinen Kreis gehen werden, da am nächsten Tag die kirchliche mit anschließender Feier sein wird, zu der dann Freunde usw. auch eingeladen sind.


    Gruß, Steffi

    verliebt und zusammen seit 27.11.2009
    verlobt seit 06.11.2011
    verheitatet seit 13.07.2013

  • Wir haben nicht direkt zur standesamtlichen Trauung eingeladen. Es wird jedem erzählt, der fragt und es darf auch gern jeder kommen.


    Natürlich wird die Familie in erster Linie dabei sein, vielleicht auch ein paar entfernte Verwandte. Natürlich die Trauzeugen, die im "richtigen Leben" unsere besten Freunde sind. Wir werden es einfach auf uns zukommen lassen. Jeder ist gern gesehen.


    Zum anschließenden Essen und nachmittags Kaffee trinken gehen natürlich nur die Familie und die Trauzeugen.


    :wave:

  • Bei uns werden alle 80 geladenen Gäste dabei sein, da sie oft von weit weg sind und schon ein paar Tage vorher anreisen + mein Chef etc. Der ist dann aber auch nur morgens zum gucken & gratulieren da.


    Garantiert tauchen auch noch mehr Leute auf, die davon gehört haben und einfach neugierig sind :-)

  • Also wir feiern sowieso unsere Hochzeit im kleinen Kreis, es kommen ca. 20-25 Leute. Da wir eine Freie Trauung haben werden und uns das Standesamt daher nicht so wichtig ist werden dort nur Trauzeugen und Eltern anwesend sein.


    Und uns dem Brautpaar natürlich... :D

  • Bei unserer standesamtlichen Trauung waren nur die Eltern, Geschwister und Trauzeugen dabei. Da wir ja auch kirchlich heiraten und das dann im großen Kreis tun, haben wir uns dafür entschlossen, die standesamtliche im kleinen Kreis zu machen.

  • Also bei und ist die Familie + Trauzeuge auf jedenfall dabei auch danach zum Essen. Wer aber rein ins Standesamt will kann gerne dabei sein (Freunde Kollegen etc.) Kirchlich sind es ca. 150 Gäste

  • Hallo :wave:


    Wir hatten nur die engste Familie (Eltern, Geschwister, Großeltern) und die Trauzeugen mit im Standesamt. Ich denke das reicht auch! Für uns war es jedenfalls völlig okay. Ab nachmittag haben wir dann mit 92 Leuten gefeiert! :tongue:


    Mfg Claudi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!