Wurzelbehandlung - kann mir jemand die Angst nehmen?!

  • Hallo ihr Lieben,


    hatte heute mal wieder Vorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt...
    Tja, lief diesmal gar nicht gut. :O
    Beim Röntgen wurde festgestellt, dass eine Wurzelbehandlung nötig ist. 8o
    Habe keine Schmerzen, aber der Entzündungsherd war auf dem Röntgenbild deutlich zu sehen. Und hatte auch schon länger mit einer Zahnfistel zu kämpfen.
    Jetzt habe ich ab nächster Woche in Abständen drei Behandlungstermine.
    ....und soooolche Angst! 8o
    Hatte bisher immer vorbildliche Zähne, bin brav 2mal jährlich zum Dok und nun das.... :evil:
    Kann mir irgendwer die Angst vor dieser Behandlung nehmen??
    Schon der Name klingt ja scheußlich und ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich diese drei Termine schaffen soll.... war schon immer ein Angsthase, wenns um das Thema Zahnarzt ging... :rolleyes:


    Aber vielleicht hat hier im Forum ja jemand ein paar nette, aufmunternde Worte für mich....


    Liebe, aber ängstliche Grüße
    Daniela

  • Hey Daniela,


    mein Schatz hat schon eine Wurzelbehandlung hinter sich. Er ist leider nicht sehr gesegnet mit seinen Beißerchen.


    Er meinte wenn man gute Spritzen bekommt geht das schon. Aber ich muss auch sagen, dass er auch keine Angst mehr vorm Zahnarzt hat.


    ich drück dir die daumen dass du alles gut überstehst. Du bist ja schon verheiratet- sonst hätte ich gesagt "Bis zur Hochzeit ist alles wieder gut"


    Tapfer sein und durch - ich bin dieses Jahr noch mit meinen Weisheitszähnen dran- alle 4 auf einen streich.


    LG janie

  • Hallo Daniela,


    ich habe tierische Angst vor dem Zahnarzt. Ich musste vor 2 Jahren schon mal eine Wurzelbehandlung über mich ergehen lassen. Es ist wirklich nicht so schlimm wie es sich anhört. Selbst ich mit meiner Zahnartzphobie habe es überstanden ;) Wenn der Arzt die Spritzen gut gesetzt hat, und das tut er mit Sicherheit, dann merkst du nichts.

  • Hallo,


    soviel ich weiß ist der Zahn dann schon tot, wenn ein Herd an der Wurzel sichtbar ist, somit gibt es vorerst keine BEtäubung um zu prüfen wie der Zahn noch reagiert.


    Ist echt halb so wild...


    Ich habe mir auch 3 mal die Weisheit in einer Sitzung entfernen lassen und ich muß sagen, es gibt echt schlimmeres..... z. B. die Geburt...



    So war halt mein Empfinden


    Lgmara1974

  • Es hört sich echt schlimm an. Aber ich kann Dich beruhigen, es ist echt halb so wild. Das hängt natürlich vom persönlichen Empfinden des Einzelnen ab, aber ich hab auch schon eine Wurzelbehandlung hinter mir und ich leb ja auch noch ;)


    Es kann zwar schon mal sein, daß Du den ein oder andern kurzen Schmerz spürst, aber es ist wirklich nicht so schlimm. Ein guter Zahnarzt macht das eh mit dem entsprechenden Fingerspitzengefühl. Also, nur Mut und denk Dir immer..... drei Termine, dann ist die ganze Aufregung vorbei.... und Du wirst sehen, es ist wirklich nicht dramatisch.


    Mir wurden mal alle vier Weisheitszähne entfernt und die Wochen danach hätte ich gerne mit dem "Wurzelbehandlungsgefühl" getauscht :rolleyes: ;) (Abgesehen davon, sah ich nach der Weisheitszahn-OP aus wie ein Hamster :D und so wirst Du garantiert nicht nach der Wurzelbehandlung aussehen).... Also, denk Dir immer.... es gibt schlimmeres :D

  • Ist alles halb so schlimm!


    Mir hat der Zahnarzt vor ca. 1nem Jahr eine Wurzel gezogen. Nix gemerkt.
    Er hat mir eine Spritze gegeben und ich bin sehr schissig beim Zahnarzt.


    Alles gute und es wird wohl niht so schlimm werden.


    LG
    Frances :)

  • Danke, ihr macht mir etwas Mut! :rolleyes:


    Naja, werde es wohl auch überstehen, irgendwie.... :rolleyes:


    Noch habe ich ja über eine Woche Zeit mich an den Gedanken zu gewöhnen.
    Aber lieber ich habs dann bald hinter mir, als es noch ewig aufzuschieben.


    Wird schon werden.... danke euch nochmals!


    Kann ja dann mal berichten, wie es gelaufen ist..... ;)


    LG Daniela

  • Hallo,


    ich habe auch immer Angst vorm Zahnarzt und von Freundinnen hab ich die schlimmsten Horrorgeschichten über Wurzelbehandlungen gehört.


    Vor 3 Wochen hatte ich plötzlich nachts höllische Zahnschmerzen und musste mir dann tags darauf sagen lassen, ich brauche ne Wurzelbehandlung. Das hätte mich fast vom Behandlungsstuhl springen lassen. Der Zahnarzt meinte jedoch, dass das gar nicht weh tut, denn ich krieg ja ne Spritze. Hab ich ihm natürlich erst mal nicht geglaubt... ;) Weh tut es meistens erst dann, wenn schon alles unter Eiter und entzündet ist, da hilft dann die Betäubung nicht mehr wirklich.


    Aber das ist ja bei dir nicht der Fall. Daher brauchst du dir wirklich keine unnötigen Sorgen machen. Einzig die Geräusche der Behandlungsgerätschaften sind furchtbar - aber spüren tust du nichts... ;)


    Hatte letzte Woche die 2. Sitzung, in der nochmal Medikament eingeführt wurde - tat auch nicht weh, brauchte auch keine Spritze - und nächste Woche wird die Behandlung abgeschlossen. Da bekomm ich dann wieder eine Spritze und spüre nichts... Ehrenwort des ZA ;)

  • Huhu,


    ich hatte grad vor einigen Wochen einen ähnlichen Thread gestartet.
    Ich habe meine Wurzelbeahndkung mittlerweile hinter mir und auch wenn es sicher nicht angenehm war, ist es für mich nichts gewesen zu den Schmerzen die ich vorher hatte.
    Wenn der Zahn vorher betäubt wird merkst Du wirklich nicht sehr viel davon. ich habe trotzdem dass der Zahn super entzündet war nur ab und zu wirklich etwas gespürt.


    Hier noch mal der Link zum damaligen Thread:
    http://www.hochzeits-forum.de/…&hilight=wurzelbehandlung


    Liebe Grüße und toi toi toi,
    Annika

    14.07.2005 - Unser großer Tag


    Unsere Kleine wird große Schwester ET: 19.06.2009

  • Hallo!


    Hatte vor kurzem auch eine Wurzelbehandlung. Ich war total paranoid und hab mich total verrückt gemacht.
    Also wenn du keine Schmerzen hast, dann ist keine akute Entzündung im Zahn. Dann ist die ganze Sache so gut wie schmerzfrei. Meine Freundin (Expertin, weil Zahnarzthelferin) meinte, dass ne Wurzelbehandlung eigentlich nur dann schmerzt, wenn man zu lange wartet und schon richtig Zahnschmerzen hat. Dann wirkt nämlich die Betäubung nicht richtig.
    Hat man keine Schmerzen merkt man fast nix. Also ich fands viel weniger schlimm als normales Bohren.


    Nur Mut! :thumbup:

  • Ich habe nächsten Dienstag gleich 2 Wurzelbehandlungen vor mir.
    Nach dem meine Ex Zahnärztin mich 4 Wochen mit einem aufgebohrten Zahn hat rumlaufen lassen weil sie meinte da müssten erst Gase raus und ihn mir dann (nachdem das ganze richtig dick wurde) ziehn wollte, habe ich jetzt die Zahnärztin gewechselt. ich hab ne Panisch Angst vor Zahnärzten.
    Geh jetzt zu einer guten Freundin von meinem Freund - und Wurzelbehandlung sind ihr Speziealgebite - Also hoffe icb mal das das alles gut geht und ich den Zahn behalten kann.



    @ Daniela81


    das schaffst du schon ;)

  • Ich hatte schon mehrere Wurzelbehandlungen. Leider sind meine Beißerchen nicht die besten *seufz* Die erste WB hatte ich noch bei meinem alten Zahnarzt .... Schmerzen ohne Ende, selbst noch einen Tag später. Aber jetzt habe ich ienen neuen Zahnarzt. und der ist total super. Bei den letzten beiden WB hatte ich überhaupt keine Schmerzen. Weder beim ersten Termin noch später ;o) Also das wird schon werden! Man muss nicht zwangsläufig Schmerzen haben. Werd trotzdem an Dich denken nächste Woche, kann ja nicht schaden ;)

  • Maus29
    Ohje, gleich zwei Behandlungen.... :rolleyes:
    Naja, ich bin dann zwei Tage später dran. Habe Donnerstag meine erste Behandlung. Werde aber Dienstag an Dich denken. :O
    Wir schaffen das schon, oder?! ;)


    Haben ja doch schon einige Mädels hier hinter sich.


    Ein paar Fragen habe ich noch....
    Wie lange dauert denn so eine Prozedur, also eine Behandlung?!
    So wie es mir erklärt wurde klingt das nicht nach einer schnellen Sache....
    Und da ich noch nie eine Spritze bekommen hab: Wie lange wirkt die nach? Bzw. wann darf ich wieder essen, trinken?
    Und eine letzte Frage noch:
    Da wir jetzt nach der Hochzeit nicht mehr verhüten wollten bzw. unseren :baby:-Planung starten wollten.... Sollte ich da jetzt evtl. besser noch warten?
    Man wird ja bestimmt wieder geröntgt und die Medikamente, die Betäubung.... bei einer Schwangerschaft nicht unbedingt empfehlenswert, oder?
    Wobei anni77, Du warst ja schwanger während deiner Behandlung.... War das kein Problem?


    LG Dani

  • Daniela
    Es war schon ein kleines Problem, dass ich schwanger war/bin.
    Es durfte bisher nicht geröngt werden und daher bin ich weiterhin in Behandlung, bis nach der Geburt des Zwerges. Erst dann wird geröngt und der Zahn wird auch erst dann richtig zugemacht. Da ich mir aber zu allem Überfluß genau diesen Zahn nun auch noch abgebrochen habe, bleibt abzuwarten, was nach der Geburt wirklich gemacht wird.
    Ich hatte eine reduzierte Betäubung die bei mir aber trotzdem sehr gut gewirkt hat.


    Die Wirkung der Betäubung hielt bei mir sicher 3 Stunden an, ehe sie komplett weg war. In dieser Zeit wäre ich mit Essen vorsichtig da Du Dir schnell auf die Lippe beißt ohne es zu merken.
    Bei mir hat die Behandlung incl. Spritze und Einwirkzeit jedes Mal vielleicht 20-25 Minuten gedauert.


    Gruß,
    Annika

    14.07.2005 - Unser großer Tag


    Unsere Kleine wird große Schwester ET: 19.06.2009

  • jep wir schaffen das schon ;)


    Also so wie ich das verstanden habe kann das lange dauern. und es muß wohl dazwischen auch noch mal geröngt werden _ meine Zahnärztin hat für beide behandlung 1 1/2 Stunden angesetzt.


    Wegen der Spritze - denk mal das kommt drauf an wo du sie hast. Vorne könnte das Trinken etwas lustig werden. Du kannst schon essen und Trinken - die Frage ist nur wie. Wielange die Spritze hält kommt auch immer drauf an.

  • Hallo Daniela,


    also, als angenehm hat es bisher wohl keiner empfunden.
    Aber wer geht schon gerne zum Zahnarzt. ;) :D
    Tröste Dich, mittlerweile habe ich 5 Wurzelbahndlungen und 2 Wurzelspitzenreduktionen hinter mir. Ich hab das Problem, das ich erst Entzündungen bekomme bevor irgendetwas am Zahn zu sehen ist ?(
    Na, ja. Ich habe weder bei der Wurzelbehandlung noch bei der -reduktion sonderlich schmerzen gehabt. Es piekst zwar mal hier oder da, aber nicht so stark das es wirklich schmerzt.
    Du wirst sehen, wenn Du es hinter Dir hast, fragst Du Dich wieso Du Angst hattest.
    So ging es mir auch, nachdem mir alle 4 Weißheitszähne gezogen wurden - war garnicht so schlimm.


    Alles Gute und lass den Kopf nicht hängen ;)


    Viele Grüße
    Dani

  • Hallo !


    Also, Anni hat ihren alten Thread ja schon verlinkt, mein Beitrag ist der letzte, all das gilt immer noch bezgl. Wurzelbehandlung, wenn es auch auf Anni und ihre Schwangerschaft "zugeschnitten" war....


    Zudem was jetzt hier so gefragt wurde:


    Was die Zeit angeht: kann man vorher nicht so pauschal sagen, kommt ein bißchen auf den Zahn an...gestern bin ich 2 Stunden gesessen und habe nur nach Kanälen gesucht (mit mäßigem Erfolg...), wenn es aber z.B. ein Frontzahn ist, ist eine Wurzelbehandlung oft schon innerhalb einer Stunde komplett abzuschließen. Man muß in der Regel 3 Röntgenbilder machen ( manchmal macht man 4, wenn man den Zahn zuerst röntgt und dann beschließt, daß man eine Wurzelbehandlung ( = WB ) machen muß.) Diese Bilder sind nötig um die Länge zu bestimmen, die die Wurzelfüllung am Ende haben muß. Manche Kollegen benutzen auch so ein Widerstandsmeßgerät, um die Länge zu bestimmen, dann kommt man mit weniger Röntgenbildern hin.
    Ich kann für alle nur empfehlen, mal "Endodontie" zu googlen, da kann man Bilder finden, die ziemlich gut Ablauf und Zweck einer WB erklären....


    Wenn ihr sonst allgemeine Fragen habt, beantworte ich sie gerne, Ferndiagnosen kann man allerdings nicht stellen !


    Lg


    nil

    Wenn Argumente fehlen, kommt meist ein Verbot heraus
    -Oliver Hassencamp-

  • Daniela81
    Jep ich leben noch
    hat gute 2 Stunden gedauert - eine Wurzelbehandlung - danach meinte meine Zahnärztin wir sollten die 2. doch auf nen andern Tag verschieben - muß also noch mal hin.


    Aber es war gar nicht schlimm. Schmerzen hatte ich während der Behandlung keine. gestern mittag hat mir dann der Unterkiefer etwas wehgetan - aber net schlimm und meinen Mund kann ich noch nicht wieder ganz auf machen. Aber eigentlich geht mir richtig gut.


    Also das kann man gut überstehn - drück dir für morgen die Daumen ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!