Vorspeise bei Gansessen?

  • Am Sonntag sind wir bei meinen Eltern zum Gansessen eingeladen. Meine Schwester wird eine Nachspeise machen, meine Mutter das Hauptgericht (Gans, Kastanien-Apfel-Füllung, Rotkohl, Rosenkohl, Klöße) und an mir bleibt die Vorspeise "hängen"...


    Nur bin ich da leider recht ideenlos :( Ein normaler Salat ist irgendwie langweilig...


    Es gibt allerdings ein paar Bedingungen:


    - es sind 2 Kinder dabei, also nix mit Alkohol
    - keine Innereien
    - nichts mit Fisch oder anderem Wassergetier
    - nichts mit Quark oder Frischkäse
    - Pilze und Paprika nur, wenn man sie nicht durchschmeckt und rauspicken kann.


    Tja, gar nicht so einfach, wenn man mit 9 Personen gemeinsam essen will :) Immerhin, keine Vegetarier an Bord ;) Das machts schon leichter.


    Ich dachte schon an Feldsalat mit gerösteten Pinienkernen, aber den hatten wir schon so oft Weihnachten... Irgendwie auch nix wirklich neues mehr. Ich bin auch nicht die Wunderköchin, also sollte es nichts zu kompliziertes sein. Sehr viel Zeit habe ich am Wochenende auch nicht, nur den Sonntag Nachmittag (aber da auch nur ca. 2-3 Stunden).


    Bei meiner Mutter ist alles vorhanden, so dass ich die Vorspeise auch dort zubereiten könnte, das wäre kein Problem.


    Hat jemand von euch eine gute Idee?

  • Ich mache im Winter öfters eine Variante von Hustelinchens Rezept:


    Statt der Birnen angebratene durchwachsene Speckstückchen. Das sich in der Pfanne bildende Fett dann anstatt Öl für die Salatsoße mit Balsamicoessig, Salz und Pfeffer verwenden. Die gehackten Walnüsse nicht vergessen.


    LG
    Wally

  • Suppe finde ich auch zuviel, außerdem ist mein Schwager was Suppen angeht seeehr schwierig... Aber das Rezept mit Birne, Feldsalat und Walnüssen klingt perfekt, DANKE Hustelinchen :) Ich wusste, auf euch ist Verlass...

  • Was hälst du von gefüllten Pfannkuchen, die aufgeschnitten werden (so wie ein Strudel aussehen) und auf Salat gereicht werden?
    Pfannkuchen ist doch insbesondere für Kinder der Hit :_)

  • Auch wenn es wieder Feldsalat ist:


    Wir hatten gestern (zur Feier des Tages) erstmalig einen Feldsalat mit Walnüssen, Orangen und Datteln in Honig-Senf Dressing als Vorspeise (Dressing ist auch super einfach: Honig, Senf, Salz, Pfeffer, Essig und Öl; Mengen einfach ausprobieren ggfs mit Wasser verlängern, wenn es von der Konsistenz zu dick ist). Das hat auch super geschmeckt, wobei ich ggfs auf die Datteln verzichten würde!


    Alternativ machen wir den Feldsalat auch mit Äpfeln, gekochten Kartoffeln und Walnüssen, das dann mit einem Fertigdressing (schande über mich, aber es schmeckt wirklich super: K*orr Salatkrö*ung Küchenkräuter).


    Gutes Gelingen!


    Sonja

  • Hallo Dawina!


    Bevor ich deine Einschränkungen gelesen habe, schoss mir sofort der tolle Salat in meinem Lieblingsrestaurant in den Kopf:


    Feldsalat mit Geflügelleber (mit Balsamico)
    (+ lollo rosso und noch ein paar andere Blättchen)


    Das schmeckt so abartig gut...


    Aber das fällt ja wohl unter "Innereien"...
    Daher würde ich auch Hustelinchens Vorschlag machen.


    Guten Appetit!

  • Uns schon wieder Feldsalat :D


    Wir machen den auch immer mit einem Honig-Balsamico-Senf Dressing und dazu überbackenen Ziegenkäse. Dazu Ziegenfrischkäse in der Rolle kaufen, ca. 3 cm dicke Stücke abschneiden, auf ein Backblech und mit Honig beträufeln und Thymian drübergeben, für ca. 5 - 10 Minuten in den Ofen (bis es anfängt braun zu werden halt) und auf den Feldsalat geben - hhhhmmmmm!!! Hatten wir grad gestern Abend wieder und der ZiegenFRISCHkäse schmeckt nicht streng.


    Grüße
    Sabine

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!