Hilfe......Embossing.............schnell...........

  • Hallo Mädels,


    ich hab ein riesen Problem: ich muss in knapp 2 Wochen 100 Einladungskarten basteln, hatte totale Probleme Karten zu bekommen, weil der Laden in dem ich die gekauft habe Stress mit seinem Lieferanten hat etc. Was solls. Hab mich für ne andere Farbe entschieden. Aber hier das eigentliche Problem: unten auf der Karte soll ein Embossingstempel "Wir heiraten" drauf, hab den Stempel mit transparentem Stempelkissen gestempelt, Glitter drauf, mit nem Föhn heiß getrocknet, aber es will einfach nicht trocknen.


    Was mache ich falsch??????? Hoffe ihr könnt mir schnell helfen, denn sonst muss ich mir jetzt was komplett anderes einfallen lassen und dafür ist leider absolut keine Zeit mehr :evil:

  • Guten Morgen,


    hast du denn einen Toaster? Ich mache den Toaster an und halte die Karte drüber... dann dauert es ein kleines Weilchen, bis das Pulver die richtige Temperatur erreicht und dann schmilzt!


    Mit dem Fön hab ich es leider noch nicht versucht, stell es mir aber umständlich vor.

  • Mmh........ich hab bestimmt ne Viertelstunde den Föhn auf ganz heiß gestellt, die Karte hat sich schon total gewölbt, aber man konnte es hinterher einfach wegwischen, dass trocknete nicht. Jetzt hab ich auf dem Stempelkissen gelesen, dass man nur beschichtetes Papier nehmen kann. Was heißt das? Die Karte ist Perle von der Firma Arto* (=z), keine Ahnung ob die beschichtet ist.

  • Mit nem normalen Fön klappt das Embossing leider nicht. Ich hatte das auch ausprobiert und die selben Ergebnisse wie du.
    Im I-Net habe ich dann gelesen, dass der Fön nicht heiß genug wird um das Pulver zu schmelzen. Das geht nur mit so nem Spezial-Heißluft irgendwas (hab den genauen Namen vergessen).


    Ich habe unsere Karten dann auch über den Toaster gehalten und es hat wunderbar gefunzt. Und wir haben auch kein beschichtetes Papier genommen, und es ging trotzdem.

  • Hexe82: Danke danke...............Du bist meine Rettung, werd heut abend erst mal den Toaster auspacken :) hab mir das auch irgendwie schon gedacht, aber vor lauter Stress hab ich alles hingeschmissen und hatte keine Lust mehr. Und mit diesem Heat sowieso Teil aus dem BAstelladen hab ich einfach gedacht, dann müsste es doch auch mit nem Föhn gehen. Naja, falsch gedacht :) Vielen Dank. Vor allem auch für Eure schnellen Antworten.



    Geht das eigentlich auch auf Transparentpapier oder brennt mir das dann weg?


    Achso, mit Glitter meinte ich natürlich Embossingpulver :)

  • Ich hab unsere Karten in den Backofen gelegt. Die wellen sich da zwar auch, aber wenn man sie direkt danach unter ein paar Büchern presst werden sie auch wieder glatt. Drin gelassen hab ich sie nur grad so lang, bis das Pulver geschmolzen war. Das kann man gut erkennen. Achso und der Backofen war auf 140°C gestellt.

  • Ich kenne auch das mit dem Toaster oder dem Bügeleisen. Fön ist leider die Hitzequelle nicht stark genug. Das mit dem Bügeleisen funktioniert aber super. Damit des mit der Bügelfläche nach oben liegen bleibt, habe ich es auf die Halterung am Bügelbrett gelegt...


    Viel Erfolg bei den Karten!
    Susn

  • Wo genau wohnst du denn? Wenn du eine Massenproduktion machst, die zeitlich absehbar ist, könnte ich dir auch mein Heißluftgerät leihen. Damit geht es supergut.
    Und wie schon gesagt, ist ein Fön nicht heiß genug und macht auch meist zu viel Wind, so dass das Pulver verweht wird.
    Auf transparentem Papier lässt sich auch embossen. Kein Problem.


    LG, Claudia

  • Ich wohne in Wesel am Niederrhein. Das ist aber sehr lieb von Dir ClaudiaG. Ich versuch es heut abend mal mit der Herdplatte oder Backofen..............wird schon schief gehen, hab nur gedacht ich hätt jetzt auch noch die falschen Karten, dann hätt ich echt zuviel gekriegt. Danke an Euch alle für Eure schnellen und tollen Antworten.

  • Ich kenn das Problem mit dem Glitzerpulver auch.


    Ich hatte als erstes "unglitzerndes" Embossingpulver und es war mit dem Toaster kein Problem - nach keine Ahnung 12 Sekunden war es gut und das sieht man auch.


    Jetzt hab ich glitzerndes und das ließ sich zunächst wieder abwischen. Nach einigen Versuchen habe ich rausgefunden, dass man es nach dem erhitzen noch etwas liegen lassen muss, um es "erkalten" zu lassen. Dann bleibt der Glitzer auch drauf und ist auch wischfest.


    War das verständlich. Hoffe es ist das Problem.


    LG Steffi

  • Also ich habe auch Glitzerpulver gehabt und das ging Einwandfrei und mit dem Toaster sowieso, ein paar Sekunden und schon fängts an zu schmelzen...


    Mit dem Fön gehts nicht...


    Hast du auch wirklich richtiges embossing Pulve und Embossing Stempelkissen?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!