Unterleibsschmerzen NACH der Periode – kennt das jemand? EDIT: Spirale ist RAUS!

  • Hallo Zusammen,


    ich leide seit Monaten unter recht seltsamen Unterleibsbeschwerden. Anfangs dachte ich es käme vom Darm, war schon beim Gastroenterologen, der konnte nichts finden. Mittlerweile nachdem ich auch schon ein Ernährungstagebuch geführt habe und mir immer aufschreibe, wann ich die Krämpfe habe, ist mir aufgefallen, dass sie immer in der Woche nach meiner Periode kommen.


    Also meine Tage sind eigentlich vorbei, nur noch so ein ganz klein wenig Schmierblutung, manchmal auch schon 3 – 4 Tage nach der Periode bekomme ich furchtbare Unterleibskrämpfe. Das geht bis so ca. 7 Tage nachdem die Periode vorbei ist, dann ist ruhe. Der Eisprung kann es nicht sein, denn der ist 1. später und 2. war ich schon beim FA der an dem Tag US gemacht hat, als ich den ES hatte, da hatte ich keine Beschwerden.


    Kann das mit der Spirale zusammenhängen? Ich war erst im November zur Spiralenkontrolle und habe mit meinem FA schon darüber gesprochen, dass ich unklare Unterleibsbeschwerden habe (da wusste ich aber noch nicht, dass sie immer 1 Woche nach der Periode auftreten), er hat US gemacht und konnte nichts feststellen.


    Kennt das jemand? Oder hat jemand einen Tipp was das noch sein könnte? Vom Essen kann es definitiv nicht kommen, da ich wie gesagt schon ein Ernährungstagebuch führe und ich das gleiche Essen an anderen Tagen prima vertrage.


    Bin so langsam ratlos ;(



    LG
    Susi

  • *meld* hatte ich diesen Monat auch zum ersten Mal. Sonst habe ich immer nur während meiner Mens diese Probleme, diesmal auch noch eine gute Woche anschließend.


    Vom Essen kann es schon kommen, da ich z.B. während der Mens Blähungen von Dingen bekomme, auf die ich ansonsten nicht reagiere, Darm und Unterleib sind halt wesentlich empfindlicher.


    Was mir noch dazu einfällt, ohne Dich ängstigen zu wollen, ist Endometriose. Allerdings sind da die Schmerzen eigentlich auch eher vor und während der Periode.


    Was hilft denn gegen die Krämpfe? Wärme, Paracetamo*, Buscopa* ... ?

  • Ich kenne das allerdings sind bei mir die Schmerzen nicht zwangshaft nach der Periode aber sie treten meistens einmal (selten auch 2mal) im Monat aber auf. Aber nicht jeden MOnat.Es ist also kein regelmässiger VErlauf bei mir. Das dauert dann so 1-2 Tage.
    Leider hat bei mir auch noch niemand rausgefunden was es ist.


    Das mit dem Esstagebuch werde ich nun aber auch mal anwenden, weil die Schmerzen ja nicht regelmässig sind. Vielleicht sollte ich doch mal den Darm durchchecken lassen.


    Hab daran noch gar nicht gedacht da ich die Schmerzen habe seit ich einmal an einer Eierstockentzündung erkrankt bin.


    Leider kann ich dir auch nicht mehr darüber sagen.

  • Susi, ich kann Dir leider nicht helfen, würde aber wegen des Problems sowie der neuen Erkenntnis, dass die Schmerzen immer nach der Periode auftreten, nochmal zum Gynäkologen gehen. Ich kann nur sagen, dass ich das Problem bisher nie hatte. Schmierblutungen ja, allerdings ohne Schmerzen, und Schmerzen auch eher ne Woche vor der Periode. Geh also am besten nochmal zum Arzt...

  • Hallo Zusammen,


    erst mal lieben Dank für Eure Antworten :) - auch wenn Ihr mir leider nicht helfen könnt ;(


    Weil ich am Mittwoch so starke Schmerzen hatte, war ich gestern gleich bei meinem FA.


    Er hat nochmals US gemacht, Spirale sitzt einwandfrei, keine Zyste, sonst alles in Ordnung.


    Vorsichtshalber hat er einen Abstrich (Chlamydien) gemacht.


    Aber er vermutet, dass mein Körper auf die Spirale reagiert, deshalb die Schmerzen 1 Woche nach der Mens. Er hat mir stärkere Schmerztabletten gegeben und zur Zyklusregulierung Agnucaston (Mönchspfeffer). Falls das Präparat nichts bringt, muss wohl oder übel die Spirale raus. Davon ist weder er, noch ich begeistert ;(


    Schaun' mer mal!


    normajean


    Endometriose kann man ausschließen, da er mich schon das 2. mal sehr gründlich untersucht hat.
    Helfen tut eigentlich nicht viel. Wärme verschlimmert es noch, die ganze Zeit habe ich 2 Paracetamol genommen, habe jetzt Diclofenac bekommen.


    LG
    Susi

  • Hallo,


    ich wollte gestern schon schreiben, dass Dein Körper vielleicht beleidigt ist, weil er die Spirale mit der Regel nicht los wird. ;) Dann hab ich mir gedacht, dass das so bescheuert ist, dass ich mich das nicht sagen getraue. ;)


    Wenn Dein Körper das Ding nicht haben will, dann will er halt nicht. Nimmst Du jetzt echt Schmerztabletten, damit Du nicht spürst, dass Dein Körper das nicht mag?


    Liebe Grüße


    Kathi

  • Quote

    Original von Kathi S.
    ich wollte gestern schon schreiben, dass Dein Körper vielleicht beleidigt ist, weil er die Spirale mit der Regel nicht los wird. ;) Dann hab ich mir gedacht, dass das so bescheuert ist, dass ich mich das nicht sagen getraue. ;)


    @ Kathi S.


    Genau DAS habe ich mir auch gedacht, dass mein Körper das Ding einfach nicht haben will ;)


    Quote

    Original von Kathi S.
    Wenn Dein Körper das Ding nicht haben will, dann will er halt nicht. Nimmst Du jetzt echt Schmerztabletten, damit Du nicht spürst, dass Dein Körper das nicht mag?


    Tja, hast Du eine bessere Idee? Ich soll aus gesundheitlichen Gründen nicht hormonell Verhüten, diese ganzen "natürlichen" Verhütungsmethoden sind mir nicht geheuer, Kondome sind ja sowas von unpraktisch - geht nur noch Enthaltsamkeit - und wer will das schon :D


    Wenn wir uns 100 %ig sicher sind, dass Lars keine Geschwister bekommt, dann läßt mein Mann sich sterilisieren. Aber noch sind wir nicht so weit...


    Also probieren wir es erst mal so, wenn die Schmerzen andauern, muss das Ding raus - also bitte Daumen drücken, dass mein Körper sich durch den Mönchspfeffer umstimmen läßt :D



    LG
    Susi

  • Eine geeignete Verhütungsmethode ist zugegebenermaßen mit Mühe und Unbequemlichkeiten verbunden. Und Enthaltsamkeit halte ich auch nicht für DIE bevorzugte Maßnahme. ;)


    Ich steh eigentlich gleich da wie Du. Hormone - will ich nicht. Egal ob mit Stäbchen, Spirale oder sonstwie. Eine normale Spirale will ich nicht, weil ich nicht mit einem Fremdkörper herumrennen mag. Bleiben natürliche Empfängnisregelung und Kondome. Ich hab aber zwei Kurse zu ersterem besucht, also nicht einfach so damit begonnen. Das sagen ja viele, dass sie da Angst hätten. Aber ich wette, dass man es anders (zumindest differenzierter) sieht, wenn man sich damit auseinandergesetzt hat.


    Ich nehme eigentlich nur Tabletten, wenn es gar nicht anders geht und das war in den letzten 10 Jahren nicht mehr der Fall. Seitdem werde ich homöopathisch behandelt und bin so immer zurechtgekommen. Ich möchte meinem Körper so wenig Schädliches wie möglich zuführen, aber auch nicht mit Schmerzen rumlaufen - klar. Deswegen hätte ich bei so einem Hinweis die Spirale schon wieder rausziehen lassen. Der Körper wird schon wissen, wieso er nicht will.


    Aber wie auch immer. Ist ja egal, wie ich das sehe. Ich wünsch Dir jedenfalls, dass es nur eine vorübergehende Verstimmung ist und dass Dein Körper sich mit der Spirale arrangiert. :)


    Liebe Grüße


    Kathi

  • Hallo Susi!


    Ich drücke Dir die Daumen, dass das mit den Schmerzen wieder wird.


    Ich an Deiner Stelle würd deswegen ja nicht aufgeben (hab ich auch nicht, war ja in ähnlicher Situation, nur dass die Spirale ein paarmal richtig verrutscht war), weil ich mich von meinem Körper nicht unterbuttern lass ;), aber jeder Jeck ist anders. Vielleicht wird's ja noch. :)


    PS: Ach ja, irgendwann hatte ich meinen Körper dann dazu gezwungen, sich mit der Spirale zu arrangieren - weil irgendwann ist sie dann dort geblieben, wo sie sollte.



  • Hallo Susi,
    ich will Dir ja keine Angst machen, aber eine Endometriose kann man nicht durch eine "normale Untersuchung" beim FA feststellen. Hierzu gehört immer einer Bauchspiegelung (BS)! Das ist ja auch das gemeine an der Endometriose. Viele Frauen plagen sich jahrelang mit Schmerzen bis endlich eine gesicherte Diagnose durch BS feststeht!


    Wie bereits gesagt, ich will Dir keine Angst machen, aber es ist nunmal so, dass Endo nicht anders gesichert festgestellt werden kann.


    Ich selbst leide seit 1995 an Endo (bzw. im Jahr 1995 wurde die Diagnose gesichert) und ich habe schon vieles in meiner "Endo-Karriere" erlebt.
    Endometrioseschmerzen können vor und während der Periode vorkommen, sie müssen es aber nicht!!!!


    LG ... Andrea

  • Andrea, ich habe auch an Endometriose gedacht, leide ja selbst darunter. Allerdings sind Schmerzen nach der Regel sehr untypisch.


    Wobei ich dir Recht gebe, dass man mit einer einfachen Untersuchung auch mit vaginalem Ultraschall in der Tat keine Endometriose ausschließen kann.

  • @ DieAndi und danym1978


    Das hat mich jetzt doch etwas geschockt. Ich dachte Endometriose könnte man "einfach so" feststellen.


    Aber wenn ich darunter leiden würde, hätte ich doch nicht so einfach schwanger werden können, oder?


    Und warum zieht mein FA das nicht in Erwägung? ?(


    Ich habe beim Netd*ktor mal darüber nachgelesen und das kommt mir alles jetzt doch ein bisschen spanisch vor.


    Und da ich als junges Mädel, also als ich noch keine Pille genommen habe, so furchtbare Periodenschmerzen hatte, werde ich das bei meinem nächsten FA-Besuch auf alle Fälle ansprechen.


    Lieben Dank!


    Gruß
    Susi

  • Quote

    Und warum zieht mein FA das nicht in Erwägung?


    Naja, mein damaliger FA hat auch erst gesagt "das kommt vom Darm" und dann erstmal (warum auch immer) wochenlang mit Antirheumatika behandelt, bevor er mich zur BS schickte. Die eindeutige Diagnose konnte aber tatsächlich nur endokopisch gemacht werden.


    Schmerzen hatte ich übrigens gar keine (trotz vielfach verprengter Herde) bis zu dem Zeitpunkt, an dem eine dicke Zyste sich bemerkbar machte.


    Allerdings, wie schon gesagt, sind Schmerzen NACH der Mens nicht unbedingt typisch für Endometriose (es sei denn, es haben sich durch die Abblutung ins Gewebe Zysten gebildet, die Schmerzen verursachen, aber DIESE kann man wiederum per Ultraschall sehen).

  • Hallo Zusammen,


    letzten Monat war ich ja beim FA, weil ich wieder diese Schmerzen hatte, habe fleißig das Agnucaston genommen, hatte aber nach dieser Periode wieder die höllischen Schmerzen (sogar öfter als vorher!), so dass mein Mann und ich beschlossen haben: die Spirale kommt raus.


    Heute morgen habe ich auch gleich einen Termin beim FA bekommen, sie hat extra nochmals US gemacht, um sicher zu gehen, dass die Schmerzen nicht doch von einer andere Stelle kommen und dann hat sie die Spirale gezogen (aua!).


    Und ob Ihr es mir glaubt oder nicht, aber ich fühle mich schon besser. Anfangs hatte ich noch ein wenig Schmerzen und auch Blutungen. Ich hoffe so sehr, dass das auch tatsächlich die Ursache war und die Schmerzen ab sofort ein Ende haben...


    Jetzt geht halt die "Sucherei" nach einem geeigneten Verhütungsmittel wieder los. Entweder läßt sich mein Mann schon jetzt sterilisieren, oder ich nehme halt wohl oder übel für eine Weile wieder die Pille... Man wird sehen ;(


    LG
    Susi

  • Hi,


    ich wünsch Dir, dass es jetzt gut ist und dass IHR einen guten anderen Weg findet, um zu verhüten. Dein Körper war ja ziemlich eindeutig.


    Alles Gute! :)


    Kathi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!