verhältnis von eltern zu schwiegereltern

  • Unsere Eltern kennen sich auch nicht persönlich und werden sich auch bei der Hochzeit das erste Mal sehen, was meine Mama schon ganz schön schade fand. Sie wäre sogar zu Marc's Eltern nach Michigan geflogen, hätte das irgendwie reingepasst :D Leider sind unsere Eltern auch sehr verschieden, meine sind doch wesentlich weltoffener als seine (und die sind dennoch ganz lieb nur versteh ich manchmal nicht wie sie so einen Sohn haben können, der so komplett anders ist als sie es sind :rolleyes: ) und daher ist es schon ein bisschen schwieriger. Dann kommt hinzu das Marc's Mama's gesundheitliche Probleme hat und daher ist es mit spontanen Besuchen gar nicht so einfach und wir haben meine Mama überzeugen müssen bis 3 Tage vor der Hochzeit zu warten ;) Dennoch haben unsere beiden Mütter irgendwann angefangen sich zu schreiben - ich glaube in der Zeit in der weder Marc noch ich regelmässig zu erreichen waren und so haben die beiden kommuniziert um auf dem neusten Stand der Dinge zu sein oder auch mal zwischen uns beiden zu vermitteln (war nur wegen der Distanz und nicht wegen Streitereien :D) und seitdem übt meine Mama ganz fleissig ihr Englisch, manchmal mit meinem Opa zusammen, und sie schreiben Marc's Mom. Aber das richtige Kennenlernen wird erst kurz vor der Hochzeit sein. Da ich aus einer sehr herzlichen Familie komme die mir auch unheimlich wichtig ist, finde ich es schon schade, dass das Verhältnis zwischen unseren Eltern nie sehr eng sein wird (hat ja letztendlich auch was mit der Distanz zu tun). Aber ich heirate Marc ja nicht wegen seiner Familie :D

    [align=center] Babyabenteuer seit Mitte April 2011 & Anfang Mai 2013.

  • meine Eltern und meine Schwiegereltern verstehen sich so gut, dass sie sogar zusammen in Urlaub fahren. Sie feiern auch jeden Geburtstag zusammen. Manchmal find ich das Verhältnis schon fast zu innig....

  • hallo


    meine eltern (mein papa und meine stiefmama) und meine schwiegis kennen sich jetzt seit knapp 2 jahren (vorher kam es irgendwie nie zu einem treffen)... sie verstehen sich sehr gut miteinander und haben sich auch schon ohne uns mal zum essen getroffen... meine schwiegermutter und mein papa sind beide leidenschaftliche hobbyköche und meine stiefmama und mein schwiegervater sind beide hundeverrückt - da gibt es immer was zu erzählen und diskutieren... ;)


    ich finde es schön und bin froh darüber, dass sich alle so gut verstehen... mit meiner mama (die ja leider im nov 05 verstorben ist) hat sich meine schwiegermutter auch immer sehr gut verstanden... die beiden waren auf einer wellenlänge und als meine mama dann so krank geworden und dann auch schlussendlich verstorben ist war meine schwiegermama auch sehr sehr traurig und hat mich unterstützt und ist mir beigestanden wo sie nur konnte... das fand ich super schön von ihr...


    ich finde ein gutes verhältnis ist schön, muss aber meines erachtens nicht unbedingt sein... schliesslich haben eltern und schwiegereltern nicht unbedingt was miteinander zu tun, es ist halt einfach so, dass die kinder miteinander verheiratet sind, mehr aber auch nicht... wenn mal kinder bzw. enkelkinder da sind, ist es dann vielleicht schon wieder ein bisschen was anderes...


    liebe grüsse
    Siri

  • Hallo!


    Also meine Eltern und meine Schwiegereltern haben so gut wie keinen Kontakt. Meine Schwiemu schreibt zwar zu Weihnachten mal ne Karte hin, aber das war es dann auch schon.
    Da mein Mann und ich selber kein so gutes Verhältnis zu seinen Eltern haben, kann ich das gut verstehen.
    So sehen sich unsere Eltern nur, wenn mal was besonderes ist.


    Anders ist das mit den Eltern meines ersten "richtigen" Freundes. Mit ihm war ich vor Jahren für fast 2 Jahre zusammen.
    Mit ihm habe ich keinen Kontakt mehr. Aber mit seinen Eltern komm ich bestens aus. Wir schreiben uns SMS, Briefe und telefonieren.
    Hin und wieder besuchen wir uns gegenseitig. Wenn ich die beiden einlade, dann will meine Mutter auch immer kommen. Sie kam mit den beiden immer super aus!


    Schade, dass man Schiwegereltern nicht umtauschen kann! :tongue:
    Das wär noch was! Kann man das nicht einführen? Ich kann mir den Mann ja auch aussuchen! Warum dann nicht auch die Schwiegereltern? :D


    Insofern kann ich wie gesagt gut verstehen, wenn sich die Eltern nicht oft sehen (wollen) und auch anderweitig keinen Kontakt haben.


    Gruß Steffi

  • Meine Eltern/Schwiegereltern haben sich auch erst bei unserer Hochzeit kennengelernt.
    Sie verstehen sich gut, aber die Entfernung und die eigene Mobilität wird es ihnen unmöglich machen, sich zu besuchen.
    Im Mai letzten Jahres hatte ich meine Eltern zu uns nach Haus geholt, um ihnen unser neues Eigenheim zu zeigen. Bei der Gelegenheit waren wir bei Schwiegis zum Kaffee, da sie im selben Ort wohnen wie wir.


    Denke, das es bei diesen Gelegenheiten bleibt. Vielleicht kutschiere ich die Schwiegis nochmal eines Tages zu meinen Eltern, da der Gegenbesuch ja noch aussteht.


    Wenn sie sich nun nicht mögen würden, wäre es zwar schade, aber nicht mein Problem.


    PS. Zu den Schwiegis meiner Schwester haben meine Eltern eun so gutes Verhältnis, das sie sich gegenseitig besuchen und schon zusammen im Urlaub waren. So kanns gehen... :rolleyes:

  • es muss ja nicht sein dass sie sich in die arme fallen wenn sie sich sehen aber einen neutralen, höflichen umgang kann man ja erwarten oder? wenigstens oberflächlich....


    es hat mir nur allzu deutlich gezeigt was sie von ihnen halten und das trifft mich etwas 8o
    die eltern der freundin meines bruders können sie schliesslich auch anrufen...

  • Also meine Eltern und Marcos Mutter haben sich bisher glaube ich 4 oder 5 Mal gesehen und verstehen sich ganz gut, allerdings nicht wie "eine Familie". Das müssen sie meiner Meinung nach aber auch gar nicht, keiner erwartet, daß sie sich anfreunden, gegenseitig einladen oder sonst was. Wenn es doch so kommt ist das prima, aber keinesfalls ein Muß.


    Sie rufen sich auch nicht gegenseitig zu Geburtstagen an, ich glaube, Marcos Mutter weiß noch nicht mal, wann meine Eltern Geburtstag haben. Nur weil ihre Kinder heiraten macht sie das doch nicht von heute auf morgen zu einer Familie ?(

  • Hi!


    Ich kann Dich verstehen, dass Dich das "Verhältnis" etwas bedrückt. Man fühlt sich in dem Moment von den eigenen Eltern nicht so angenommen, da man denkt:


    Meine Eltern mögen seine Eltern nicht, also mögen sie auch meinen Mann nicht, und deswegen sind sie eigentlich auch mit unserer Beziehung nicht einverstanden...


    Eigentlich blöde Gedankengänge, ging mir aber bei meinem Mann und unseren Eltern genauso. Wobei das nicht so ganz unbegründet war...


    Das muss ich erklären:
    Mein Mann ist 10 Jahre jünger als ich und als wir zusammen gekommen sind, mussten wir ganz schön kämpfen, in der Verwandtschaft und in der Bekanntschaft. Ich glaube, meine Eltern wollten Basti's Eltern gar nicht kennenlernen da sie dachten, dass dauert eh nicht lang...


    Seine Eltern sind getrennt und haben jeweils neue Partner (jetzt wirds kompliziert...). Mit seiner Mutter hatte ich arge Probleme am Anfang, ich musste mich ganz schön bremsen ab und an.
    Am besten kam ich von ALLEN Eltern (meine eingeschlossen) mit seinem Vater und dessen Freundin aus, sie haben die Beziehung von Anfang an akzeptiert.


    Jetzt kannst Du Dir bestimmt vorstellen, wie die erste Geburtstagsfeier mit allen war...
    Ziemlich angespannt und für Basti und mich sehr unangenehm..


    Mittlerweile haben alle unsere Beziehung akzeptiert (blieb ihnen ja nichts anderes übrig
    :D ) und unsere standesamtliche Hochzeit letztes Jahr war superschön!


    Dieses Jahr heiraten wir nun auch kirchlich und das Miteinander wird immer besser.
    Aber das war schon ein hartes Stück Arbeit, immer wieder haben wir alle zu unseren Geburtstagen eingeladen, so dass ihnen nichts anderes übrig blieb, sich auch mal miteinander zu unterhalten.
    Sie rufen sich jetzt untereinander zum Geburtstag an und wenn sie sich bei uns sehen ist es auch meistens ganz lustig.
    Damit kann ich leben....


    Also lass Dich nicht unterkriegen, mit der Zeit (und einigen Geburtstagen) wird es vielleicht besser. Und wenn nicht, such den Fehler bloß nicht bei Dir, dann hat es nicht sollen sein....


    Viele liebe Grüße,
    Alix

  • Wir sind zwar noch nicht verheiratet, aber schon seit 6 Jahren zusammen, und unsere Eltern kennen sich nicht, haben sich bisher noch nicht gesehen. Da meine Eltern aber ganz anders leben und denken, als die Eltern von meinem Schatz, gehe ich davon aus, dass sich hier auch kein enges Verhältnis entwickeln wird...


    Ich kann dich aber gut verstehen paradiese 192 dass du einen normalen und höflichen Umgang zwischen deinen und seinen Eltern erwartest! Irgendwie hat das ja auch was mit der Akzeptanz deines Verlobten zu tun, denn seine Eltern gehören halt zu ihm, und da sollte respektvoller Umgang einfach selbstverständlich sein. (Kann mam verstehen was ich meine??) Ich stimme Alix da also zu.


    Aber man hat des halt nicht in der Hand, ob sich da ein gutes Verhältnis zwischen den Eltern entwickelt oder nicht...deshalb denke ich, dass du das erstmal so hin nehmen musst, auch wenn es schade ist und dich verletzt.


    Die Hauptsache ist doch aber, dass es zwischen dir und deinem Verlobten stimmt!!!!


    Viele Grüße,
    Jazzine

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!