Schulfrei für Lehrer? Dringend!

  • Hallo!


    Ich habe eine dringende Frage:
    Bekommen Lehrer schulfrei für die standesamtliche Hochzeit von Geschwistern?


    Meine Schwester wird im Sommer mit ihrem Grundschullehramtsstudium (Bayern) fertig, unser geplanter Standesamt-Termin wäre der 21.09.07, da hätte sie aber eigentlich schon Schule...
    Unser Standesamt bietet leider nur donnerstags und freitags jeweils vormittags Termine.


    Wer weiß, ob es eine gesetzliche Regelung gibt, dass Lehrer zur Hochzeit der Geschwister frei bekommen?!


    Vielen Dank schon mal,
    Andrea

  • Soweit ich weiß, bekommt nur das Paar "Sonderurlaub" ( wenn überhaupt...), ob das bei Lehrern anders geregelt ist, weiß ich nicht, aber wir haben ja viele Lehrerinnen hier, die das bestimmt gleich posten.... wieso nimmt Deine Schwester nicht einfach einen "normalen" Tag Urlaub ?( oder geht das bei Lehrern gar nicht, weil sie während der Schulferien immer frei haben ? Kann ich mir nicht vorstellen, es gibt ja auch mal Termine, die man wahrnehmen muß, die nicht in die Zeit der Schulferien fallen.... ?(

    Wenn Argumente fehlen, kommt meist ein Verbot heraus
    -Oliver Hassencamp-

    2 Mal editiert, zuletzt von nil ()

  • Ich denke, als Lehrerin Urlaub nehmen, Nil, geht nicht! Es ist schließlich Schulzeit!
    Und ich vermute auch, dass sie für die Hochzeit nicht frei bekommt. Aber Vermutungen alleine helfen wohl nicht, sicher ist das Nachfragen besser.


    LG, Claudia

  • nil: Nein, Lehrer können natürlich nicht einfach so Urlaub nehmen.


    Natürlich ist eine Beurlaubung in dringenden Fällen mal möglich, aber da Lehrer seltenst von 8 bis 17 h in der Schule anwesend sein müssen, geht das mit anderen wichtigen Terminen auch außerhalb der Ferienzeit gut. Meine Eltern waren beide Lehrer, die haben das immer hinbekommen, alles eine Frage der Organisation.


    karla: Da würde ich in dem konkreten Fall mal beim entsprechenden Ministerium nachfragen, allerdings kann ich Dir nur wenig Hoffnung machen, denn soviel ich weiß gibt es nur bei Todesfällen in der Familie entsprechende Beurlaubung.


    Parallel dazu würde ich mich mal in anderen Standesämtern in der Umgebung erkundigen, inzwischen bieten schon einige auch Samstags Termine an! Finde ich auch sehr ungewöhnlich, daß man in Nb nicht auch Samstags oder zumindest Freitags nachmittags heiraten können soll ... bist Du Dir sicher?

  • Huhu!


    Also: Urlaub gibts in dem Fall nicht. Die Sonderurlaub-Regelung ist wirklich extrem streng.


    Man kann in besonderen Fällen einfach auf die Kulanz der Schulleiter hoffen und ggf. mit Überstunden argumentieren *psst*. Dies hab ich aber wirklich auch nur mal gemacht, als mein Opa gestorben ist.
    Da Deine Schwester ja nun aber noch nicht mal weiß, wo sie landet, würde ich eher davon ausgehen, dass sie nicht frei bekommt. Aber wer weiß, vielleicht erlaubt es ja auch ihr regulärer Stundenplan, dass sie bei Eurer Trauung dabei sein kann!! =)


    LG von Jule.

  • Als Lehrer kann man sich nciht einfach einen Tag Urlaub nehmen, das geht gar nicht.
    Allerdings habe ich zur standesamtlichen Trauung meiner besten Freundin frei bekommen, weil ich dort als Trauzeugin fungieren sollte und die Hochzeit 350km entfernt stattfand. Das ist aber nur von der "Gnade" der Schulleitung abhängig, ob sie das bewilligt.
    Allerdings gab es damals Probleme bei der Braut- ihre Schulleitung wollte nicht freigeben (müssen sie auch nciht), weil sie ja auch ortsnah am Nachmittag hätte heiraten können.


    Ich denke Deine Schwester sollte so bald wie möglich mit ihrer künftigen Schulleitung darüber sprechen, vielleicht hat sie ja Glück.


    LG, Mayanna

  • @ Normajean: Wir werden standesamtlich in Neumarkt heiraten, da kommen wir beide nämlich her.
    Wie es in Nürnberg aussieht, weiß ich nicht...


    Ich habe gerade eine E-Mail ans Bayerische Kultusministerium geschrieben und hoffe, dass ich bald eine Antwort bekomme.
    Sonst müssen wir umdisponieren und in den Sommerferien heiraten...

  • Meine Tante ist Lehrerin und da war ich doch froh, dass unser Termin in die Herbstferien fällt. Sie sagte aber, dass sie ansonsten schon mal die Stunden mit einem Kollegen tauschen kann, in dringenden Fällen, der macht dann halt 3 Stunden in ihrer Klasse und sie vertritt ihn ein anderes Mal. Das kann man also auch intern regeln.

  • Zitat

    Original von karla1979
    @ Normajean: Wir werden standesamtlich in Neumarkt heiraten, da kommen wir beide nämlich her.
    Wie es in Nürnberg aussieht, weiß ich nicht...


    Ich habe gerade eine E-Mail ans Bayerische Kultusministerium geschrieben und hoffe, dass ich bald eine Antwort bekomme.
    Sonst müssen wir umdisponieren und in den Sommerferien heiraten...



    Habt ihr den schon mal mit dem Direx gesprochen? Ich hätte erstmal versucht, das intern zu lösen, so quasi unterm Tisch.... Man kann ihm ja versprechen, mal freiwillig Vertretungsstunden für kranke Kollegen zu übernehmen.
    Meine Bekannte durfte am 70. Geburtstag ihres Vaters auch zuhause bleiben, aber inoffiziell.
    Man kann ja nicht mal mit dem Argument "Trauzeuge" argumentieren, weil man ja offiziell keine mehr braucht, egal ob das Brautpaar welche will oder nicht.


    Das ist eben der Nachteil am Beruf des Lehrers, ist zwar schön so viel Ferien zu haben, aber man kann halt nie zwischendurch mal frei nehmen.

    Heute hier, morgen dort, bin mal da und mal fort....


    Manchmal träume ich schwer, und dann denk ich es wär',
    Zeit zu handeln und mal was ganz Andres zu tun,
    So vergeht Jahr um Jahr, und es ist mir längst klar,
    dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.


    Dass man mich kaum vermisst, schon nach Tagen vergisst,
    wenn ich längst wieder anderswo bin,
    stört und kümmert mich nicht, vielleicht bleibt mein Gesicht,
    doch dem Ein' oder Andern im Sinn.

    Einmal editiert, zuletzt von pippilotta71 ()

  • Ich hätt auch versucht, es intern zu regeln.


    Aber nun ist das Ministerium ja bereits informiert und auf den "Fall" aufmerksam gemacht worden. Wenn die es jetzt ablehnen, und das werden sie, würde ich es nicht drauf ankommen lassen, es jetzt noch unter der Hand zu probieren.

  • So, als Lehrein in RLP schließe ich mich den meisten Meinungen hier an.


    Der gemeine Lehrer an sich bekommt noch nicht einmal für seine eigene Hochzeit offiziell frei. Argument: es gibt ja genug Ferien zum Heiraten.
    Ich heirate an einem Mittwochnachmittag und meine Konrektorin hat gesagt, dass sie notfalls die Stunden selbst hält, damit ich frei kriege. ;) Allerdings ist sie zu diesem Zeitpunkt auf Klassenfahrt und ich weiß nicht, ob ich "frei" kriege. Allerdings würde es mir auch so von der Zeit her reichen, da das Standesamt einen Katzensprung von der Schule entfernt ist und sogar noch ein Friseur auf dem Weg liegt.


    Kurzum: Am besten mit der Schulleitung quatschen, was aber halt schwierig ist, weil deine Schwester noch keine Schule hat. Nachmittags geht nicht?


    LG
    Denise

  • Nachmittags geht leider nicht, zumindest nicht auf unserem Wunsch-Standesamt...
    Und das mit der internen Regelung ist mir zu gefährlich, meine Schwester erfährt ja eben erst im Sommer, an welche Schule sie kommt.


    Das Kultusministerium habe ich nicht angeschreiben, um eine Sonderregelung zu erwirkrn, sondern um überhaupt die rechtliche Lage zu erfragen.
    Nachdem jetzt aber schon viele aus anderen Bundesländern berichtet haben, dass es dort nicht geht, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es in Bayern funktioniert :(




    Ich nehme alles wieder zurück:
    Donnerstags hat das Neumarkter Standesamt auch nachmittags offen, ich werde mich schnell darum kümmern, dass wir einen Tag vorher noch einen Termin bekommen!


    P.S.: Danke, Jessi!

  • Hallo Du!


    Also, wenn deine Schwester erst mit dem Studium fertig geworden ist, dann hat sie donnerstags oder freitags sowieso Seminar. Und wenn sie ganz lieb mit dem Seminarleiter redet, kann sie bestimmt zumindest ein wenig früher gehen
    Da musst du doch nicht beim Ministerium anrufen - die willigen mit Sicherheit nicht ein...


    LG aus der Oberpfalz ;) Nela

  • Das hört sich schon wieder besser an.


    Nela: Um irgendwelchen Gerüchten vorzubeugen: ;)
    Ich habe das Kultusministerium nicht angerufen, sondern eine Mail geschrieben, und in der habe ich mich lediglich nach der gesetzlichen Lage erkundigt.
    Dass die für meine Schwester keine Sondergenehmigung ausstellen, ist mir schon klar ;)


    Wann und wo kann man denn in Erfahrung bringen, an welchem Tag meine Schwester Seminar haben wird?
    Ist dieses Seminar den ganzen Tag?

  • Zitat

    Original von karla1979



    Wann und wo kann man denn in Erfahrung bringen, an welchem Tag meine Schwester Seminar haben wird?
    Ist dieses Seminar den ganzen Tag?


    Das kommt ganz darauf an wo deine Schwester ihr Referendariat antritt und welches Lehramt sie anstrebt. Für Nürnberg weiß ich aus meiner eigenen Zeit, dass GS und HS- Referendare dienstags und donnerstags am Vormittag Seminar haben.


    Das kann aber je nach Regierungsbezirk unterschiedlich sein, hier (OBB) gehen die LAAs beispielsweise dienstags und freitags ins Seminar.


    Aber auch beim Seminar hat deine Schwester keinen Anspruch auf einen freien Tag. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings höher, auch wenn es dort auch eine reine "good-will" Sache ist.


    Auch wenn du bisher nur einfach "formal" nachgefragt hast:
    Ich würde nicht zu früh eine zu große Welle darum machen. Wenn gleich Ministerium oder Schulamt bescheid wissen fällt es dem Schulleiter viel schwerer eine kulante interne Entscheidung zu treffen.


    Liebe Grüße, Mayanna (die aus Sicherheitsgründen auch eher auf die Ferien oder den Nachmittag ausweichen würde)

  • Also ich bin Lehreranwärterin hier in Niedersachsen und eigentlich bekommt man wohl selbst zur eigenen Hochzeit keinen Sonderurlaub mehr. Hab ich nämlich erst hinterfragt.


    In der Verordnung steht aber was von bis zu 3 Tagen Sonderurlaub in besonderen Fällen... ist also rein theoretisch möglich.


    LG

  • Mal ne andere Sache: Wenn sie im Sommer mit dem Studium fertig ist, dann kann sie eigentlich im September noch nicht arbeiten - eingestellt wird imm zum 1. Februar! Außerdem kann jeder Seminarort selbst festlegen, an welchen Tagen Seminar ist - ist meistens bei jedem "Jahrgang" anders. Bei uns gibts zB im Moment mittwochs

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!