Zweitkatze - und die "Alte" bockt, verweigert das Essen und kommt nimmer schmusen

  • Hallo Mädels,


    haben gestern eine zweite Katze (w, ca. 13 Wochen) zu unserem "Glöckchen" (w, ca. 2-3 Jahre) dazugeholt.


    Jetzt ist Glöckchen komplett beleidigt, dreht sich weg wenn ich komm und frißt nicht, - obwohl ihr Hauptaufgabe sonst im Essen bestand :D.
    Es macht mich sehr traurig sie so zu sehen. Ich gehe immer wieder zu ihr hin, rede ganz ruhig mit ihr und biete ihr Leckerlie an. Aber nicht mal das möchte sie.
    Und (für mich) das Allerschlimmste: sie lag nicht wie sonst jede Nacht beim Schlafen an meinen Füßen.


    Ich weiß ich muß ihr Zeit geben, habe aber Angst das sie nen Knacks weg hat.


    Das neue Kätzchen (übrigens noch ohne Namen - Vorschläge? ;)) ist sehr zutraulich, verschmust und neugierig.
    Wenn sie sich begegnen, obwohl Glöckchen das zu verhindern versucht, wird geknurrt und gefaucht.


    Man mich nimmt das ganz schön mit.


    Das wollt ich nurmal so loswerden.


    LG, Tonl ;(

  • Du hast es ja selber schon gesagt: Es braucht Zeit.
    Stell dir einfach vor, um wieviel glücklicher dein Glöckchen wird, sobald die zwei sich vertragen. Endlich jemand, mit dem man reden und spielen kann. Mit dem man schmusen kann oder die Vögel vom Fenster aus betrachtet.
    Bemühe dich weiter um Glöckchen. Katzen bocken nicht soooo lang. :)

  • hallo, unsere Mautz war damals auch 2 Jahre alt, als wir schröder bekommen haben...vorher war mautzi den ganzen Tag bei mir und hat gekuschelt...jetzt kommt sie auch nicht mehr sooft...Gezofft haben sich die beiden öfter und hinterher lagen sie engumschlungen auf dem stuhl oder sofa...


    Denke mal, dass sie sich erst an einander gewöhnen müssen...Warte ruhig nochmal ein bis zwei Tage ab...


    hier meine beiden, obwohl sie sich ja gar nich mögen ;)


    [Blocked Image: http://img136.imageshack.us/img136/3231/p1010201co2.th.jpg]


    man achte auf die Pfoten...

  • Mach dir keine Sorgen!
    Es ist zu früh, um Angst zu haben, dass Glöckchen 'nen Knacks davonträgt.


    Flo (w) war ca. 4 Monate alt, als Gizmo (m) dazu kam.
    Sie haben sich 2-3 Wochen echt heftig tyrannisiert und verprügelt, aber danach waren sie ein Herz und eine Seele. Naja, heute läuft es bei den beiden, wie in einer Ehe - mal lieben sie sich heiß und innig und putzen sich gegenseitig und ein anderes Mal kloppen die sich fast die Köpfe ein.


    Glöckchen ist bestimmt beleidigt und denkt vielleicht, dass du sie nicht mehr so lieb hast, wie zuvor, weil du ja nun ein Baby ins Haus geholt hast, aber solang du sie behandelst, wie bisher, wird sich das legen und sie wird merken, dass sie sich immernoch auf dich verlassen kann.


    Zum Namen: Stell doch mal ein Bild von der kleinen Katze ein oder beschreib sie (Bild wäre besser;)) - so auf Anhieb ist das mit 'nem Namen immer etwas schwierig.


    Gruß Jessy

  • Was mir etwas Sorgen bereitet das eure erstkatze die Nahrung verweigert, oder frisst sie nach einiger Zeit doch etwas.


    Ich kann nur aus unserem damaligen Erlebnis berichten, denn unser Erstkater hat die Nahrung komplett verweigert, uns wurde gesagt, der frisst schon wenn der Hunger hat, aber auch nach drei Tagen tat sich gar nix und wir haben das Experiment abgebrochen, noch einen Tag länger hätte ich meinen Kater nicht hungern lassen, zumal man gesehen hat, das er sich kein bisschen wohlgefühlt hat.


    Hoffe das bei euch doch noch alles gut wird und sich eure Mieze wieder einkriegt :)

  • Vielen Dank für Euren Zuspruch. Mir reißt es fast das Herz raus wenn ich Glöckchen so in den Ecken sitzen seh. (Bin wohl etwas sehr sensibel...)


    @ Patty
    So wie ich es mitbekommen habe, frißt sie gar nicht. Dabei war sie beim Wort "Essen" oder "Hunger" fünfmal so schnell.
    Mal sehen obs besser wird. Ich weiß nur, das ich dann auch abbreche und lieber auf die Neue verzichte. Das wird jedoch meiner Tochter (4 Jahre) das Herz brechen.


    Danke

  • Befindet sich die "Neue" im selben Raum, wenn Glöckchen Fressen soll/will?


    Bei uns war es so, dass es viel wichtiger war, den neuen Kater zu beobachten, als sich dem Genuss hinzugeben und abgelenkt zu sein.

  • Das ist das Problem bei Stubentigern, die können sehr Dickköpfig sein. Was be4 noch angesprochen hat wäre wirklich mal interessant zu wissen, wir haben ja alles schön getrennt und trotzdem tat sich nix.

  • Hm, gestern lag Glöckchen in der Küche unter der Heizung, Futter etwa 1m entfernt. Die Neue war im Wohnzimmer. Diese beiden Zimmer sind zwar nicht durch eine Tür getrennt aber sehen konnten sie sich glaub ich nicht.
    Werd wohl alles komplett trennen - auch zimmermäßig.


    Glöckchen ist schon immer ne sehr ruhige, wir haben halt gedacht das wir ihr mit ner Zweitkatze nen Gefallen tun (da wir auch beide arbeiten gehen und tagsüber keiner vor vier zu hause ist). Und die Kleine ist zwar neugierig aber weder frech noch bösartig. Guckt ganz verängstigt, faucht ganz kurz, zieht den Schwanz ein und läuft rückwärts wenn sie Glöckchen begegnet.


    Mal sehen wie die Lage heut Nachmittag ist.

  • Hallo,


    wir hatten maximal 4 Katzen. Immer wenn eine neue hinzukam wurde von den alten ca. 1 Woche "gebockt". Eine war besonders schlimm. Sie hatte dann ihren Lieblingsschrank, auf dem saß sie und beobachtete den "Eindringling".
    Erste Kontaktaufnahme war immer ein Angriff von oben. Aber nach ca. 1 Woche war alles in Ordnung. Und nach ca. 2 Wochen waren auch alle wieder zum Schmusen da. ;)


    Vielleicht fände es Glöckchen nett von Euch, wenn Ihr die neue Katze mal für eine Weile in einen anderen Bereich des Hauses / der Wohnung tut, damit sie in Ruhe die Plätze abschnuffeln kann, die die Neue in Beschlag genommen hat und auch in Ruhe fressen kann.


    Schliesse mich Jessy an: Ein Bild der Kleinen wäre schön. Oder zumindest eine Beschreibung. Vielleich findet sich dann ein "Forenname".

  • Ok, dann verspreche ich feierlich morgen meinen ersten Versuch zu starten, hier ein Bild einzustellen...


    Werd mich jetzt mal belesen wie das so geht. :O

  • Hallo Tonl


    Etwas OT, aber ich finde, Glöckchen ist ein toller Katzenname - unser Miezekater heisst nämlich auch so :) . Zuerst fanden wir den Namen ja etwas gewöhnungsbedürftig (Tierheimkater - das Tierheim hat ihn benannt), aber schon nach kurzer Zeit fanden wir toll, wie sehr er auf Glöckchen (wahlweise auch Flöckchen) reagiert.


    Eure Glöckchen wird sich bestimmt wieder "einkriegen" - hast Du schon mal probiert, ihr etwas Trockenfutter oder ein Leckerli aus Deiner Hand zu geben?


    LG, das_kaddl.

  • @ das_kaddl
    Mit Leckerlie hab ich schon probiert. Habs ihr direkt vor die Nase gehalten. - Null Reaktion... leider.
    Ich kenn sie gar net so. Sonst frißt sie wie ein Scheunentor, so das wir ab und an die Sperre reinhauen müssen, sonst rollt sie irgendwann. ;)


    An den Name Glöckchen mußte ich mich auch erst gewöhnen, haben sie übernommen, da die Vorbesitzerin plötzlich ne Katzenhaarallergie enwickelt hat . . .


    Sie hatte sogar ein Glöckchen am Halsband, das hab ich ihr aber nach zwei Tagen - äh Nächten abgemacht. So ne kleine Glocke kann nachts ganz schön nerven. ;)


    Hoffentlich wird alles gut.


    Vielen Dank Euch allen.


    Morgen gibts n Foto von unserem neuen Mitbewohner, der hoffentlich bleiben kann.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!