Erst umgezogen und jetzt?? wieder umziehen??

  • Ich muss einfach mal jemand mein Leid klagen X( wir sind vor 2 monaten umgezogen, die Wohnungsuche ging ziemlich schnell und wir haben uns dann wohl auch viel zu schnell für die Wohnung entschieden, da unsere alte Wohnung einfach wirklich viel zu klein für uns beide war und wir uns nur noch angezickt haben, als wir dann unsere neue Wohnung gesehen haben, waren wir gleich verliebt in sie, sie hatte alles was wir uns gewünscht haben, großes Bad mit Fenster und Dusche und Badewanne, schon eingebaute hübsche neue Küche mit Spülmaschine, viel Platz und war bezahlbar... allerdings war in der nähe die Bundesstrasse und ne Firma, das hat mir von anfang an Gedanken gemacht, ich hab den Vormieter gefragt wie es mit Lärm ist, und der meinte man würde das nicht hören, als wir am Wochenende die Wohnung angeschaut haben, hat man es wirklich nicht gehört aber jetzt?? Es wird jeden Tag schlimmer, ich steigere mich da auch jeden Tag mehr rein, man hört die LKWS nur so vorbeifahren, mir kommt es schon vor als würd ich mitten auf der Strasse stehen, das macht mir wirklich verrückt langsam :-( und ich weiß keinen Ausweg, wenn ich jetzt sag das ich wieder umziehen will halten mich doch alle für verrückt, aber das es hier so laut ist hab ich halt nie geahnt unter Tags die blöde Firma und morgens und abends der Berufsverkehr :-((( Was soll ich bloß tun? Danke fürs Zuhören...

  • Also wenn dir das zu arg ist, dann solltet ihr schon schauen, dass ihr euch was neues sucht, denn ihr hibbelt ja auch. Und wenn dann ein Baby da ist, dann wirds wahrscheinlich eh nicht mehr gehen oder???

  • Ja das macht mir auch Sorgen... Mein Mann findet es halt gar nicht so arg und kann mich da absolut nicht verstehen, der sagt nur immer lass doch die LKWs vorbei fahren.... und mach Musik an dann hörst du es net, aber ich kann doch nicht den ganzen Tag Musik hören, wir wollten ja auch schnell umziehen weil ich nicht schwanger einen Umzug mitmachen wollte.... ach ich bin einfach traurig, das ich nicht nachgedacht habe und jetzt selber Schuld dran bin, das ich hier sitze... weil ich eigentlich weiß das ich sehr Geräuschempfindlich bin und es ruhig brauche...

  • Ich denke, ihr werdet euch daran gewöhnen, wenn ihr euch nicht mehr so reinsteigert.


    Wir haben 5,5 Jahre in der Innenstadt gewohnt, unter unseren Fenstern fuhren alle Busse der Stadt. Vor allem standen sie da 5 Minuten und machten dann wieder den Motor an - das war das schlimmste!


    Ich konnte nie Fenster aufmachen, seitdem schlafe ich zur jeder Jahreszeit mit geschlossenen Fenstern, auch hier auf dem Land, hier stören mich dann die Vögel. ;)


    Was habt ihr für Fenster drin? Wir hatten gute neue Fenster, dadurch war es bei geschlossenen Fenstern wirklich erträglich.


    Ist es nur Berufsverkehr? Dann geht es ja wenigstens spätabends und frühmorgens. Bei uns war es von 5 Uhr bis 23 Uhr durchgehend.


    Wie wollt ihr es später machen, wenn ihr Nachwuchs habt? Welche Fenster gehen überhaupt auf die Strasse?

  • Hallo Leila!


    Ich kann dich gut verstehen, denn mir ging es ähnlich. Wir mussten aus unserer Studentenbude raus - und die Stadt, in die wir umziehen wollten, war immer eine Autostunde mindestens entfernt hinzufahren. Der Makler hat auch zu uns in der Sache Lärm auch ganz schön manipuliert - im Nachhinein bin ich auch echt sauer. Jetzt hab ich gelernt, dass man denen echt nicht trauen kann. Eigentlich eine Schweinerei, wenn man bedenkt, dass man noch die Provision zahlen darf.
    Ich bin auch recht lärmempfindlich, und mich stört es einfach, wenn man nicht mal das Fenster öffnen kann, ohne dass man gleich ausrastet. Natürlich haben wir auch noch unten eine laute Kopfsteinpflasterstraße, wo die Autos teilweise mit 60 rüberrauschen, obwohl nur 30 erlaubt ist.
    Mittlerweile habe ich mich arrangiert, weil die Wohnung einfach billig ist und schon Waschmaschine mit EBK und Spülmaschine ohne Ablöse drin waren. Aber für mich ist die Wohnung nur eine Übergangslösung.
    Aber das ist jetzt mal für dich nicht relevant. Wichtig ist, wie du dich dabei fühlst. Ich finde, Lärm schmälert ganz schön die Lebensqualität und kann krank machen. Wenn ihr wirklich ein Baby kriegen wollt, stellt sich die Frage: Kannst du dich in dieser Wohnung auch mal ausruhen und ruhig schlafen, damit du Kraft für das Baby hast? Findet das Baby auch anständig Ruhe? Gibt es in der Nähe Spielplätze oder andere Möglichkeiten, bei denen sich später euer Kind austoben kann?


    Viele Grüße
    Melli

  • Wir haben teilweise neue und teilweise etwas ältere Fenster, im Schlafzimmer ist der Lärm einigermassen erträglich, also ich kann gut schlafen, aber das Wohnzimmerfenster geht genau auf die Strasse raus und zur Firma somit hab ich im Wohnzimmer nie meine Ruhe, zwischen 23-4 Uhr früh geht es und am Sonntag wo keine LKWs fahren dürfen ist es auch ganz erträglich, für mich ist die Wohnung auch nur eine Übergangslösung aber wenn ich das doch jetzt schon ganz genau weiß und die Wohnung auch nicht so billig ist, sollte ich doch am besten jetzt nach einer neuen Wohnung suchen oder?? auch wenn die anderen Leute mich dann für verrückt halten? Meinem Mann ist das alles nicht so Recht, er sagt zwar wenn ich es nicht aushalte MÜSSEN wir wohl umziehen, aber er findet die Wohnung hier schön... sie ist halt auch ganz in der nähe von seiner Arbeit, somit kann er mit dem Rad fahren....


    Ich hoffe auch immer das es mit der Zeit erträglicher wird, aber den Lärm kann ich doch nicht einfach ausschalten, ich höre ihn ja, wie soll ich es dann schaffen mich da nicht mehr so reinzusteigern?? Mir kommt es irgendwie so vor, als würde es immer schlimmer werden, anstatt besser...

  • Ich denke wenn du dich absolut nicht wohl fühlst und so sehr vom Lärm gestört wirst, ist es besser eine neue Wohnung zu suchen. Wenn du das Gefühl hast es wird immer lauter (auch wenns vielleicht gar nicht so ist) zeigt das nur, dass du dich sehr gestört davon fühlst. Und in deinem Zuhause solltest du dich doch entspannen können und dicg nicht über den Lärm aufregen...
    Ihr wohnt ja noch nicht so lange dort, das heisst es wäre wahrscheinlich auch stressfreier jetzt nochmal umzuziehen, als wenn ihr euch total eingelebt habt.


    Viel Glück und LG
    Steffi

  • Ich habe mal gelesen, dass man sich fast an alles gewöhnen kann, aber an Lärm nicht, das hat also wenig mit reinsteigern zu tun. Das Lärmempfinden ist sehr individuell, also wenn es Deinen Mann nicht stört - schön für ihn, aber das hilft Dir nicht weiter.


    Ich ertrage auch keinen Verkehrslärm und kann Dich gut verstehen. Ich habe das zum Glück schon vor Jahren gemerkt und achte seitdem wie blöd darauf bei der Wohnungssuche, lass mir auch nix mehr von anderen Leuten erzählen!


    Ist doch egal, wenn andere Dich für verrückt halten. Wenn Dein Mann mitzieht und das akzeptiert, ist das das Wichtigste.

  • @lwila82 wir /ich befinde mich gerade in der selben situation und bin nur noch am heulen :(, wir sind auch erst vor einer woche umgezogen und ich finde,dass wir zu schnell gehandelt haben und die wohnung genommen haben. 1 haben wir viel zu viel für eine alte küche bezahlt(kann man jetzt nicht mehr ändern ich weiß). 2 liegt im wohnzimmer noch der alte teppich von den vormietern,der erst im januar raussoll,die neue couch und stühle für den tisch sind noch nicht geliefer.und wir können somit nur im schlafzimmer fernsehen gucken und uns aufhalten...wenn ich abends nach hause komme ist alles so dunkel und ungemütlich...vielleicht liegt es auch an der jahreszeit, aber ich bin nur noch depirie und denke mir,dass wir uns vielleicht wieder was neues suchen sollten , aber was ist,wenn es im frühjahr besser wird. und sich meine stimmung durch das wetter ändern? werde ich es wieder bereuen!?
    nun zu deinem problem. ich kann es wirklich verstehen,dass dich der lärm stört, aber vielleicht kann man sich ja doch daran gewöhnen?wenn der rest stimmt (zimmer aufteilung,küche,bad und ihr kein auto braucht um zur arbeit zu kommen) würde ich es echt versuchen? ode`r?

  • Kannst Du nicht mit dem Vermieter wegen Lärmschutz-Fenstern fürs Wohnzimmer sprechen. Dem dürfte es nämlich auch recht sein, wenn Ihr nicht gleich wieder umzieht. Also fragen kostet Dich nix und macht die Situation vielleicht erträglich. Denn jeder Umzug kostet eine Menge Geld und Stress
    Grüße
    Janka

  • Hi,


    Lärm macht krank.
    Dein Mann arbeitet wahrscheinlich und Du klingst, als wärst Du viel zu Hause.
    Wie soll er das also beurteilen?
    Und die anderen wären mir auch egal.
    Ach, Mensch. Wieso setzt Du Dich in so eine Falle und sperrst Dich ein mit der einzigen Lösung, dass Du da bleiben musst? Die Wohnung passt nicht, also zieht Ihr eben noch mal um. Sowas Blödes kann einfach passieren.


    Also: Nur Mut!


    Liebe Grüße


    Kathi

  • hallo


    ich kann dich echt gut verstehen aber ich kann dir auch aus erfahrung sagen, dass man sich dran gewöhnt: wir haben 7 jahre in einer einflugschneise gewohnt. irgendwann hab ich die flugzeuge (nachtflüge) nur noch provisorisch gehört und als wir schallschutzfenster hatten dann auch gar nich mehr gehört bzw. wahrgenommen. ich würde an deiner stelle noch 2-3 monate warten und mich dann entscheiden ob ich umziehe oder nicht.


    melony: naja eine woche nach dem umzug ist die wohnung doch meistens erst halb fertig. ausserdem ist die sache mit dem teppich und den möbeln doch absehbar.freust du dich denn gar nicht an der neuen wohnung?? ?( ?(
    das hört sich doch alles ganz gut an, neue möbel, alter teppich raus.. wir hatten die ersten wochen auch kein fernsehen (und wir gucken echt viel). es hingen kaum lampen, kaum vorhänge. das kommt doch erst nach und nach vor allem wenn man arbeitet hat man für sowas eh nur am wochenende zeit. freu dich doch darauf dass sich bald einiges ändert!!! jetzt ist hier alles schön und die karge zeit ist vergessen!!

  • Bist du sicher, dass es "nur" die Strasse ist, die dich an der neuen Wohnung stört, oder fühlst du dich vielleicht auch sonst nicht wohl?


    Ich kann mich STB anschließen. Als wir vor 2 Jahren hier eingezogen sind (wir haben auch eine Bundesstrasse vor der Tür) hab ich auch gedacht, dass ich mich an den Krach nie gewöhnen kann. Aber nach kurzer Zeit, war der Lärm weg. Mittlerweile schaffe ich es sogar im Sommer auf dem Balkon zu schlafe(!) wenn die LKWs vorbei fahren. Natürlich ist das nicht gesund und auf Dauer auch nicht schön, aber wir sehen unsere Wohnung als Übergangslösung an und erfreuen uns an den positiven Aspekten: Sie ist super geschnitten, kostet wenig - wir fühlen uns wohl!


    Ich rate euch, euch erstmal einzuleben. Versuch mal dich nicht in die Geräusche "reinzusteigern", denn man hört es ja nur, wenn man darauf achtet. Mach dir mal bewusst in wie vielen Stunden am Tag, du nicht an die Strasse denkst. Dann wirst du sehen, dass vieles auch mit Gewohnheit zutun hat.


    Und wenn es gar nicht geht, bleibt ja nur ein Umzug!

  • Ich denke schon, dass man sich daran gewöhnt - ich habe in Japan 3 Monate direkt an den Bahnschienen gewohn,t und das war keine wenig befahrene Strecke. Die erste Nacht brauchte ich Ohrenfrieden ;) (Jetlag-bedingt und überhaupt) , danach hab ich es sehr bald überhaupt nicht mehr gehört. Und es war wirklich laut.
    Wenn die Wohnung doch sonst schön ist, dann lebt euch erstmal ein, steigere dich nicht so sehr hinein, und versuch mal, dich daran zu gewöhnen.
    So ein Umzug ist schließlich auch stressig und teuer...

    There is always some madness in love. But there is also always some reason in madness.

  • Ich würde nicht ausziehen, sondern erstmal aktiv probieren, mich mit der Situation auseinanderzusetzen.


    Ich habe gelernt, dass Lärmbelästigung meistens psychischer, selten physischer Natur, ist. Sogesehen ist es also eine Frage, ob du in der Lage bist, dich selbst auszutricksen. ;) Ein Beispiel: als Tipp bei Lärmbelästigung durch Nachbarn wird geraten, zu den Nachbarn zu gehen und die Ursache des Lärms zu ergründen, so wird aus: "Das ätzende Kind ist laut und nervt" ganz schnell "Der süße kleine Torben spielt mit seinem Ball in seinem Kinderzimmer." Aus irgendeinem Grund reicht sowas schon, um sich nicht mehr belästigt zu fühlen.


    Jetzt gilt es also, den Lärm für dich in etwas positives umzuwandeln. Bei Verkehr etwas schwer, oder? ?(

  • STB du hast wirklich recht es hängen noch keine lampen auch noch keine gardinen und solange der teppich noch drin ist ist es auch doof...doch freuen tue ich mich schon, wei wir jetzt mehr platz haben und in einer schöneneren gegend wohnen...ich muss jetzt einfach mal abwarten und zusehen,dass wir bald fertig werden,dann wird es schon schön werden. aber ich glaube auch mein unmut liegt an diesem wetter, es ist kalt ,es wird früh dunkel usw. da kann man sich ja gar nicht wohl fühlen.
    danke für die aufmunternden worte ;-)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!