Krankschreibung nach Zahnziehen?

  • Hallo,


    mir muss in Kürze ein Zahn gezogen werden, so ein Mist.
    Lange Geschichte, steht nur noch ein kleiner Rest nach einer Wurzelspitzenresektion hab ich viel vom Zahn verloren und ich hatte ein Provisorium und nun hab ich das gerade verloren. SCH***


    Wohl oder überl muss der Rest irgendwann raus. Ich würde das aber gerne zu Hause (Norddeutschland) machen lassen, da kenn ich die Ärzte etc. Nun arbeite ich aber ja in Köln, hier beim Arzt fühl ich mich nicht wohl.


    Mir ist noch nie ein Zahn gezogen worden, werd ich dann krank geschrieben?
    Ich kann ja schlecht morgens zu Hause Zahn ziehen lassen und nachmittags schon wieder in Köln arbeiten. Dann müsste ich das hier machen lassen (blöd) oder Urlaub nehmen (noch blöder, brauch ich für die Hochzeit). Oder bin ich nach dem Zahnziehen eh einen Tag "krank"?

  • Ohje...das ist wirklich blöd :knuddel:


    Aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass Du wegen Deinem Zahn, wenn er gezogen werden muss, krankgeschrieben wirst.
    Ich hatte vor ein paar Jahren eine Wurzelbehandlung und musste danach ganz normal ins Büro zurück. Mein AG hat mich dann zur Apotheke geschickt, damit ich mir Nelkenöl holen konnte, weil ich es vor Schmerzen kaum ausgehalten habe.


    Ich bin aber trotzdem gespannt, wie es ausgehen wird.


    Drücke Dir schonmal die Daumen, dass es nicht so schlimm wird.


    Hast Du schon einen Termin?


    lg
    nadine

  • Hallo Du Arme!


    Also mein Mann ist nach dem Zahnziehen am gleichen Tag krank geschrieben worden, musste aber an nächsten Tag wieder ran. So war es bei mir auch bei den Weißheitszähnen.


    Es kommt aber wohl auch ein bissel drauf an wie schlimm es ist.

  • Ne, ich hab noch keinen Termin.
    Das olle Provisorium ist eben erst ausgefallen, aber ich grübel halt jetzt wie ich das Problem löse.
    Vielleicht nehm ich doch Urlaub zum Ziehen. und guck mal wie schlimm es dann ist.
    Zur Not muss ich mich krank melden, einen Tag geht das bei uns auch ohne Attest und ich bin jetzt seit 1 Jahr hier und habe keinen einzigen Tag gefehlt. Ich guck mal, aber zu Hause ist mir halt lieber, wenns dann mal sehr schmerzhaft werden sollte, hab ich in Köln keinen zum Händchen halten.


    Und das das erste Mal ist hab ich eh etwas Angst, da ist nur noch so´n bisschen Zahn, der Rest wegen dieser Wurzelgeschichte wegbrochen, wirklich ziehen kann man bestimmt nicht, da ist quasi nichts zum anpacken.
    Der Vorteil ist, dass der Zahn seit der Wurzelspitzenresektion tot ist, ich hab keine Schmerzen, kann mir in Ruhe überlegen wie ich weiter vorgeh.


    dennoch panische Grüße
    Tina

  • ich konnte mir aussuchen, ob ich einen oder zwei Tage krank geschrieben werden möchte, da mir der Zahn mittwochs gezogen wurde, habe ich micht für zwei Tage entschieden. War ähnlich wie bei dir mit Ziehen war da nicht mehr viel, der Zahn wurde eher ausgegraben.


    Bei meinen Weisheitszähnen, die alle auf einmal gezogen wurden und wo ich eine Vollnarkose hatte, war ich sogar 5 Tage krank geschrieben.


    Selbst bei einem ganz "normalen" Zahnziehen, kenne ich es so, dass man zumindest den Tag krank geschrieben wird.


    Du musst nur schauen, wie das mit eventuellen Nähten ist. Bei mir musste auch etwas genäht werden, die ja dann eine Woche später rausgezogen werden mussten.

  • oh, das wäre ja super.


    ich muss ja eh vorher zum gucken und dann Termin abmachen und dann kann ich ihn ja mal fragen.
    oder kann das sein, wenn ich hingeh und zeige, dass das Provisorium raus ist, dass der gleich zieht?! Ne, oder? Ziehen tut doch nicht der Zahnarzt sondern ein Kieferchirurg, richtig?!


    ich denke ich werde den Tag dann Urlaub nehmen zum ziehen und wenn der mich krank schreibt krieg ich den Uralub ja wieder.
    Ansonsten muss ich den Urlaub irgendwo abzwacken und ggf zwischen Hochzeit und Start in die Flitties doch arbeiten gehen, da sind 5 Tage dazwischen die wir ausspannen wollten und dann ab in den Urlaub.


    @Danym: wie schlimm war das ausgraben denn? ?(

  • ich weiß ehrlich gesagt gar nicht genau, was sie im einzelnen gemacht haben. die haben das Zahnfleisch an der Seite aufgeschnitten, ich meine es war ähnlich wie bei einer Wurzelsektion. Deshalb musste ja auch genäht werden. Ich fand die Nähte im Nachhinein viel unangenehmer, da man da ja auch nicht richtig Zähne putzen konnte.

  • Bei dem, was ihr hier schreibt, rollen sich meine Fussnägel und ich bekomme eine Gänsehaut....*brrr* ;( Ich bin sowieso so ein Zahnarzt-Angst-Hase :rolleyes:


    Was das Ziehen betrifft....ich würde mal sagen, dass das auch ein normaler Zahnarzt macht. Mir wurde als ein Kind ein Backenzahn gezogen und das hat mein Zahnarzt gemacht.


    An Deiner Stelle würde ich mir aber einen Termin bei Deinem Zahnarzt machen (Norddeutschland), für die Woche Urlaub nehmen und schauen, dass er Dir den "Schaden" gleich in dieser Woche noch behebt und dann kannst Du dich auskurieren.


    lg
    nadine

  • Meinen Backenzahn hat vor zwei Monaten ein ganz normaler ZA gezogen. :-) (Ohne aufschneiden und Co.).
    Krankgeschrieben hätte er mich für den Tag auch (ich muss dienstlich sehr viel reden :D), war aber nicht nötig, da ich an dem Tag dann eh frei hatte.
    Aber im Falle des Falles wäre ich froh gewesen. Ich habs auf jeden Fall unangenehm gemerkt, wenn ich etwas mehr gemacht haben (Einkaufstasche tragen, bücken,...). Aber einen Tag später wars dann ja wieder ok.


    Wünsch Dir alles Gute dafür.


    LG
    Elke

  • Hi,


    ich glaub nicht, dass man an dem Tag arbeiten kann. Auch wenn es nicht sehr weh tun sollte, so ist es doch ein Stress. Hunderprozentig einsatzfähig ist man da wohl nicht. Ich war nach meinem Zahnziehen sowieso völlig fertig. Ich hab den Tag auf der Couch verbracht. Da war mein Implantat ein Klacks dagegen. Da hab ich danach nämlich wirklich keine Schmerzen. Ich war nur müde von der Angst, die ich vorher hatte und die Sache war auch nicht so toll.

    Das ist wie bei den Computerspielen, wo die Energie des Helden verlorengeht und wieder aufgebaut werden muss. ;) Kaum steh ich vom Sessel auf, geht meine Energie auf Null und ich könnte nur mehr schlafen.


    Wie auch immer: Versuch Donnerstag, Freitag frei zu nehmen. Fahr Mittwoch abends los, geh Donnerstag mittag zum ZA (nicht in der Früh, da tut es mehr weh, sagt mein ZA ;) ) und dann hast Du das ganze Wochenende zur Erholung.


    Liebe Grüße


    Kathi


    EDIT: Und viel Glück wünsch ich Dir auch noch! Du schaffst das!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!