Zartes Kind in der 30. SSW

  • Hallo zusammen!!


    Ich bin zwar meist nur stille Mitleserin, doch heute kommt auch einmal ein Beitrag von mir.....


    Komme gerade von meiner FÄ und sie meinte, dass unser Kind noch recht "zart" sei für Ende 29./ Anfang 30. SSW...


    Es ist zwar alles ok und alle Werte noch zeitgemäß, dennoch ein kleiner Einbruch... 8o
    Jetzt soll ich mir keine Sorgen machen (... :rolleyes:)und nächste Woche wieder kommen!!!


    Sie sagt unser Kleines hätte jetzt ein Gewicht von ca 1200g!!


    Wie "schwer" sind/ waren eure Babis denn so? Weiß jemand von euch, wie das Gewicht überhaupt bestimmt wird und wie zuverlässig die Werte sind?


    Viele Grüße von Schimmelchen, das sich eigentlich nicht sorgen soll!!!

  • Hallo Du!


    Leider kann ich Dir bzgl. Deiner Frage nicht weiterhelfen, aber bitte mache Dir keine allzugroßen Sorgen! Zart muss nicht gleich unterentwickelt heißen und auch nicht jede werdende Mutter muss ein 4kg+ Baby zur Welt bringen.
    Unser Sohn war normal mit 3,1 kg. Viele anderen Kinder hat er mittlerweile größenmäßig überholt, das levelt sich alles in den ersten 3 Jahren aus!


    LG Rebekah

  • Hallo,


    wie bist Du denn gebaut und wie Dein amnn? Wie sieht Eure Familie aus?


    Ich hatte so eine Diagnose bei beiden Kindern. Sie waren zu schmal. Sicherheitshalber bin ich bei beiden dann auch zum Doppler-US gegangen, um untersuchen zu lassen, ob das Kind gut versorgt wird. Es war immer alles ok, der FA guckte nur von mir zu meinen Schwestern (die beide mitwaren, mein Mann hatte keine Zeit) und lächelte: "Wenn ich Sie so angucke, passt das Kind prima in die Familie- lang und schmal. Wie sieht denn der Vater aus?" Noch länger und noch schmaler (und ich meine schmal, vom Knochenbau, nicht dünn- Fettpölsterchen habe ich durchaus)...
    Beim 2. Kind lachte der FA nur: "Ach, soll ich mal wieder gucken, weil das Baby so schmal ist?" Er konnte sich offenbar noch an mich erinnern... Es können halt nicht alle Kinder kräftig sein... vielleicht findest Du in der Suche dazu alte Beiträge von mir.


    Mit den Gewichstschätzungen lag zumindest meine FÄ deutlich daneben. Beide waren leicht, aber nicht übermäßig dünn. Halt leichter als viele andere Babys (beide um die 3.300 g bei 52 bzw. 54 cm).


    Ich will Dich jetzt ein bisschen beruhigen. Es ist aber richtig, das im Auge zu behalten und ggfs. weitere Untersuchungen zu machen (doppler-US). Ich will Dir nur zeigen, dass es nicht unbedingt schlimm sein muss.


    LG


    Anne

  • Hallo,


    ich glaube nicht, dass Du Dir Sorgen machen musst.


    Erstens entwickeln sich nicht alle Kinder gleich und zweitens liegt Euer Kind noch voll in der Norm.


    Außerdem sind die Gewichtsangaben nur Schätzungen, die erheblich schwanken können. Glaube mir, ich weiß wovon ich spreche. Eine genaue Angabe können die Ärzte überhaupt nicht machen. Es liegt immer daran, wie gemessen wird und da passieren reichlich Fehler.


    Ich würde da nicht wirklich viel drauf geben. Wichtig ist, dass das Kind wächst und die Versorgung gewährleistet ist.


    Und wie hier schon gesagt worden ist, nicht alle bekommen große, schwere Babies.


    LG
    -Kirsten-

  • Hallo!


    Beim Ultraschall verschätzen sich sehr viele Ärzte, denn das geht sehr schnell, einmal nur einen Milimeter mehr oder weniger macht da doch einiges aus!


    Ich finde jetzt von meiner zweiten grad keine Daten aus der 30. SSW, aber ich hbae die von der 28. SSW und da wurde meine KLeene auf 1016 g geschätzt und in der 34. SSw wurde sie auf 2186g geschätzt zwei Wochen später waren es 800 g mehr!!!
    Will dir damit zeigen das dein Krümelchen erst jetzt richtig loslegt mit dem Gewicht!


    AM schluss hat meine Kleene bei der Geburt 3640 g gewogen und war 48 cm klein!


    Mach dich nicht verrückt!

  • Versuch dir keine Sorgen zu machen, mir wurde die ganze Schwangerschaft immer mit leicht besorgtem Unterton gesagt, dass das aber ein sehr zartes Kind ist, um dann gleich hinterher zu schieben, dass aber noch alles in der Norm ist und es ja auch nur eine Schätzung ist, die um 400 g drüber oder drunter liegen kann. Das ganze war dann noch begünstigt dadurch, dass ich einen sehr kleinen Bauch bis zum Schluss hatte und sich keiner vorstellen konnte, wie ein normal großes Baby da rein passt. Meine Kleine kam letzte Woche 2 Wochen vor ET mit 3180 g zur Welt und sie sieht sehr süß, prober und gesund aus!
    viele Grüße, Kyb

  • So sieht unser bisheriger Gwichtsverlauf nach US-Schätzung aus:


    18. SSW: 220g
    22. SSW: 480g
    26. SSW: 944g
    30. SSW: 1400g
    32. SSW: 1860g
    34. SSW: 2412g


    Ihr liegt zwar etwas darunter, aber solange immer ein Fortschritt zu erkennen ist, gibt es doch keinen Grund zur Sorge :) Wächst ja auch später nicht jedes Kind gleich viel! Wir sind übrigens auch insgesamt eine große und kräftige Familie ;)


    Alles Gute!


    Emma

  • Oh- vielen Dank für eure schnellen und aufbauenden Antworten!!!! :D


    Jetzt gehts mir schon wieder ein bisschen besser!! Tja ihr habt recht- wir sind sowohl von meiner Seite aus als auch von der meines Mannes eher schmal, "feingliedrig"und nicht übermäßig groß!!
    Wobei ich mich mit 1,70 m Körpergröße und normalerweise ca 64 Kg auch nicht gerade als zierlich bezeichnen würde!! :D
    Ja und mein Bauch ist auch noch recht klein und übersichtlich!!


    Doppler US macht sie jedes Mal- ist alles ok!! Der Kleine ist aber auch aktiv- vielleicht turnt er sich alles wieder runter und wir bekommen einen kleinen Sportler!! ;)


    Ach es istmanchmal sooo schwer schwanger zu sein und "guter Hoffnung" einfach abzuwarten!!! :g9:


    Immer diese schlimmen Gedanken- was ist, wenn er nicht mehr zunimmt??? Diese Frage wollte mir meine Gyn. nicht beantworten!! Sie hat abgewunken und gesagt- das besprechen wir dann, wenn es nötig ist!! :rolleyes:


    Manchmal wäre es mir fast lieber, man könnte nicht soooo genau alles abmessen- vielleicht würde man sich dann nicht so verrückt machen?!

  • Mach dir nicht allzu viele Gedanken, bei mir war es das gleiche...Meine FA hat fast bei jeder Untersuchung gesagt, dass mein Baby zu klein ist. Darauf hin wurde auch der ET zwei mal verschoben und ich habe all diese speziellen Ultraschalls machen müssen. Am Tag der Entbindung wurde das Gewicht auf 3250g geschätzt - und wenige Stunden später hielt ich meine 3800g! schwere Tochter auf dem Arm :-) Also das zum Thema Genauigkeit ;)

  • Leider sind die medizinischen Möglichkeiten nicht immer ein Segen, vor allem wenn manche Ärzte sehr unsensibel damit umgehen oder sich einfach blöd äußern.


    Ich finde es zum Beispiel nicht gut, wenn Deine Ärztin Dich auf der einen Seite verrückt macht und auf der anderen Seite nicht die evtl. Konsequenzen bespricht. Ganz ehrlich mich würde das nur noch mehr verrückt machen.


    Nur weil ein Kind zart ist, heißt das doch noch lange nicht, dass es nicht mehr wächst.


    Und wie gesagt, die Messungen stimmen so oft nicht. Als ich im KH lag schätzten sie unseren kleinen bei der Aufnahme schon auf 2200 g. Und das Ende der 29. Woche. Genau eine Woche später, anderes US, andere Ärztin im KH, sollte er 1800 g wiegen. Also trotz 7 Tage später 400 g weniger. Die Ärztin fand die 1800 g schon zuviel. Also von daher.

  • Das ist ja schon der Hammer, um wieviel Gramm die sich mal eben "vermessen"...so viele unnötige Sorgen, die ihr euch da schon gemacht habt!! :rolleyes:


    Na ja- jetzt werde ich versuchen mich zu entspannen- mal sehen, was sie nächste Woche vermisst...Ich denke auch, dass alles im grünen Bereich ist, solange er weiter zunimmt!!

  • Hallo Du,


    ich mußte gerade nachsehen, da ich die Werte nicht mehr im Kopf hatte.


    Gabriel wurde Ende der 32. SSW (31+4) auf 1.680g geschätzt und auch meine Hebamme meinte ein paar Tage später, er würde noch deutlich unter 2 kg wiegen. In den ersten Schwangerschaftsmonaten wurde er immer recht schwer eingeschätzt - erst zum Schluß hieß es, er wäre eher ein zarter. Sorgen habe ich mir deshalb nie gemacht, wie andere schon geschrieben haben, muß nicht jedes Baby bei der Geburt 4 kg wiegen. Mein Mann und ich waren beide bei der Geburt sehr klein und leicht - und so wurde unser Sohn kerngesund mit "nur" 49 cm und 2.980 g geboren. Heute ist er zwei Wochen alt und wiegt 3.500 g :D


    Mach Dir also keine Sorgen. Jedes Baby ist nun mal anders und die Messungen beruhen sowieso nur auf Tabellen und Statistiken ;)

  • Die allergleiche Aussage habe ich vor ca. 2 Stunden von meiner Frauenärztin auch bekommen:" Frau M.-R., ihre Kleine ist ja eine gaaaanz zierliche Maus!" Mmmh, ich schaute sie dann fragend an und sie schob dann gleich hinterher:" Na ja, sie sind ja auch nur um die 1,60 und haben nicht viel Gewicht, das passt schon." Ich habe allerdings nicht gefragt, was sie unter "gaaanz zierlich" versteht. Die letzten Male waren die Daten immer mit dem ET identisch, meist eine Woche voraus (um den 29.07. rum) und heute spuckte er als ET den 15.08. aus. Wir werden sehen. Ich habe auf Kosten des Hauses ein bisschen Aufbaupräperat bekommen (Ortho*ol natal und V*taVerlan) und soll das jetzt noch zusätzlich nehmen und in 14 Tagen wieder kommen.


    Die ersten 20 Minuten war ich schon ein bisschen geplättet, aber nun denke ich mir:" Nicht jedes Kind ist gleich."


    @Miquele: 4800gr???? Das nenne ich stattlich! :D


    Liebe Grüsse
    Simone

  • Ihr seid ja echt süß!! :g15:
    Mann, dass ich mal sooo empfindlich sein werde, was mein Kind betrifft, hätte ich nicht gedacht!! :rolleyes:
    Also versuch ich euer aller Ratschlag zu befolgen und mich NICHT verrückt machen!!


    sonni und Miquele:Ich habe ganz oft eure Beiträge mitgelesen und mitgehibbelt!!! Sonni- dein Kleiner kam am Geb. meiner Mutter auf die Welt und ich musste direkt an dich denken...obwohl wir uns überhaupt nicht kennen!! :D :D


    Miquele- ich schau immer nach, ob du noch hier bist!! Ich drücke dir alle Daumen!!

  • Unser Schatz kam ja bei 29+1 zur Welt - mit 1490 g, also auch nicht viel mehr. In der 40. SSW - davon 10 "extern" in KH verbracht :rolleyes: ;) - hatte sie dann 3400 g. Also, keine Bange, das wird!!!


    LG
    Annari

  • Hi ! Bei uns war genau das Gleiche, auch zum ähnlichen Zeitpunkt. Die Ärztin meinte aber auch, dass die meisten Babys noch gut zunehmen, wenn man im Mutterschutz ist und sich mehr ausruhen kann. Klar, Pia ist keine Wuchtbrumme, sondern eher zart, aber absolut im Normbereich! Also macht euch keine Sorgen, das wird!!!


    LG Petty

  • Ui- die Spannweite der Gewichte ist ja wirklich groß!! 8o


    Meine FÄ hat mich eine Woche krank geschrieben, da ich in letzter Zeit recht häufig einen harten Bauch bekommen habe... sie meinte, dass ein wenig Ruhe uns beiden gut tun würde.... :baby:


    Jetzt bin ich mal gespannt, was sich bis nächste Woche tut!!! :8)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!