Baby-Schlafanzug, wozu braucht man den?

  • Hallo,


    mal eine für manchen vielleicht blöde wirkende Frage, aber: wozu braucht ein Baby einen Schlafanzug? Bei ca. 19 Grad Nachttemperatur trug meine Kleine einen Kurzarmbody, Mäxchen und ärmellosen, gefütterten Schlafsack drüber und es ging ihr gut. Handhabt ihr das bei euren Mäusen auch so oder was tragen die bei "Normalnachttemperatur" (momentan ist ja Hitze, siehe gerne auch meinen anderen Thread)?


    Ich frage mich, schlafen größere Kinder (ab wann?) direkt mit Schlafanzug im dicken Schlafsack ohne Mäxchen? Vielleicht stelle ich mich da auch doof an, aber bisher hat mir da noch keiner gesagt, wie er es handhabt.


    Danke und LG
    Eva

  • Fiona schläft momentan nur mit Kurzem Schlafanzug, Decke mag sie auch nicht. Irgendwann wollte sie bei den Temperaturen eifach kein Mäxchen anziehen und langarm oder kurzarm auch nicht wirklich!


    Sonst ziehen wir Schlafanzüge an, wenn wir lange unerwegs sind und klar ist, das sie aus dem Autositz gleich ins Bett umzieht und weiterschläft. Da versuche ich dann nichts mit Schlafsack :rolleyes:

  • meine kids hatten immer schlafanzug an. hauke war damals das einzig neugeboere mit eigenen schlafanzug :tongue:


    große ziehen doch auch sowas an, warum nicht auch babys?


    bei dem wetter würd ich aber auch nur einen body anziehen oder windel und schlafsack.

  • :D Es hat doch nicht jeder ein Mäxchen.


    Wir haben immer variiert. Junior ist ja ein Herbst-/Winterkind. Am Anfang hatte er sogar einen Langarmbody, Schlafanzug, Pulli und Lotti*s-Schlafsack an. Die erste Zeit war er eher unterkühlt. Das hat sich mit der Zeit gegeben. Aber Schlafanzug hatte er fast immer an - es sei denn bei den extrem sommerlichen Temperaturen.


    LG
    Elke

  • Was um alles in der Welt ist ein Mäxchen?!!?!?! Meint ihr den Sack von Al*i? (in dem Fall *=v und NICHT d ;) )


    Also, wir haben ihr nachts von der 1. Woche an den Schlafanzug angezogen, denn im November/Dezember ist es nachts dann doch recht kühl, darüber kam ein Schlafsack.
    Jetzt im Sommer hat sie SELTEN mal nur Body, Socken und Pucksack an, aber eigentlich doch immer den Schlafanzug, dann halt mit dünnem Sommerschlafsack.
    Strumpfhose nehme ich ungern, weil das Bündchen-Gummi doch recht eng ist und ich es mir unbequem vorstelle.


    Ich fand die Idee auch irgendwie befremdlich, ihr nachts einen Body anzuziehen, den sie sonst auch tagsüber trägt/tragen könnte. Ich persönlich würde eben auch nicht mit nem "Alltags-T-Shirt" ins Bett gehen. Aber da gibt es ja auch unterschiedliche Typen... ;) Für mich ist Schlafklamotte Schlafklamotte, ich mag da nicht meine "guten" Klamotten tragen.

  • Quote

    Original von Carolin
    Was um alles in der Welt ist ein Mäxchen?!!?!?! Meint ihr den Sack von Al*i? (in dem Fall *=v und NICHT d ;) )


    Also, wir haben ihr nachts von der 1. Woche an den Schlafanzug angezogen, denn im November/Dezember ist es nachts dann doch recht kühl, darüber kam ein Schlafsack.
    Jetzt im Sommer hat sie SELTEN mal nur Body, Socken und Pucksack an, aber eigentlich doch immer den Schlafanzug, dann halt mit dünnem Sommerschlafsack.
    Strumpfhose nehme ich ungern, weil das Bündchen-Gummi doch recht eng ist und ich es mir unbequem vorstelle.


    Ich fand die Idee auch irgendwie befremdlich, ihr nachts einen Body anzuziehen, den sie sonst auch tagsüber trägt/tragen könnte. Ich persönlich würde eben auch nicht mit nem "Alltags-T-Shirt" ins Bett gehen. Aber da gibt es ja auch unterschiedliche Typen... ;) Für mich ist Schlafklamotte Schlafklamotte, ich mag da nicht meine "guten" Klamotten tragen.


    Schlafanzug trägt Collin nur wenn es etwas kühler ist. Ich denke es geht schon in Strumpfhose, bei ihm drückt der Bund eigentlich überhaupt nicht. Body ist doch Unterwäsche und manche schlafen auch nur in Unterwäsche ;), von daher...

  • Quote

    Original von Carolin
    Ich fand die Idee auch irgendwie befremdlich, ihr nachts einen Body anzuziehen, den sie sonst auch tagsüber trägt/tragen könnte. Ich persönlich würde eben auch nicht mit nem "Alltags-T-Shirt" ins Bett gehen. Aber da gibt es ja auch unterschiedliche Typen... ;) Für mich ist Schlafklamotte Schlafklamotte, ich mag da nicht meine "guten" Klamotten tragen.


    Hm, bei uns sind ja Bodys nur Unterwäsche und ich gehe ja auch mit meiner Unterwäsche schlafen, da habe ich keine unterschiedliche für Tag und nacht. ZUmal ich mir jeden Tag das Geschrei beim wechseln wohl nciht geben würde. Denn ausziehen scheint für Fiona Badewann zu bedeutetn und die ist zum Schreien :rolleyes:


    Heute zieht sie aber z.B. nur einen Body an, denn alles andere ist zu heiß, wobei es wohl anch dem Regen abgekühlt haben wird, aber im MOment gehen eben die Fenster nicht zu öffnen.

  • Emily hat nur an superwarmen Tagen (naja, eher Nächten) einen Body an (darüber Schlafsack).


    In den meisten Nächten schläft sie eben im SCHLAFanzug ;) (und Schlafsack).

  • Im M*xchen macht Schlafanzug eben nicht viel Sinn, da der ja so konzipiert wurde, dass die Kleinen nackt Beinchen haben können/sollen.
    Das versuche ich im übrigen auch immer in den normalen Schlafsäcken zu bewerkestelligen, allerdings wenn zu kühl ist für nur Body gibts eben nen Schlafanzug.
    Die ersten Wochen haben wir Max immer gepuckt und da hatte er unter dem S*addle me immer einen Schlafanzug an, nur Body wäre zu wenig gewesen.


    Aber ich kenne Deine Sorgen, jeden Abend stehe ich da und überlege mir, was ziehe ich dem Kind heute an. Finds irgendwie einfacher, wenns kühler ist, aber bei der Hitze gerade und abgekühlt hat es hier (bei Stuttgart) null.

  • Leni hat auch Schlafanzüge. Irgendwie gehören die zum Abendritual schon dazu ;)
    In Ihrem Zimmer ist es trotz der Hitze sehr kalt, so dass sie einen kurzen Schlafanzug+Schlafsack trägt.
    Wenn sie morgens zu un ins Bett wechselt wird der Schlafsack ausgezogen, da es bei uns im Zimmer sehr warm ist.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!