Habt Ihr Euch um die Rückfahrt der Gäste gekümmert?

  • Wir überlegen einen Rücktransport zu organisieren, für alle Gäste, falls wir nicht in unserem Wohnort feiern.



    Wie war es bei Euch?



    Wie seit Ihr nach Hause oder zum Hotel gekommen?


    Und Eure Gäste?

  • Ich habe mir anfangs, zu Beginn der Planungen, auch solche Detail-Gedanken gemacht (v.a. vor dem Hintergrund "Alkohol-Konsum, danach noch Autofahren..."). Irgendwann bin ich dann aber drauf gekommen, dass meine Gäste mündig sind - sie sind für das verantwortlich, was sie tun.


    Wir haben auch nicht in unserem Wohnort gefeiert, sondern in einer Location, in der man auch übernachten konnte (was aber keinen Unterschied machte, die meisten Gäste hatten eine Anreise von mindestens 400 km). Dank Rabattsystem der Location und einem Rabattsystem durch uns waren die Preise auch nicht mehr ganz so schweizerisch, sodass die meisten Gäste in der Location übernachtet und am nächsten Morgen noch mit uns gemeinsam gefrühstückt haben - fand ich sehr nett. Bei uns bot sich das aber auch so an, weil die meisten Gäste bei uns mit Kleinkindern angereist waren.


    Andere Möglichkeiten, die hier im Forum praktiziert wurden, sind das Zusammenstellen von Listen mit Unterkunftsmöglichkeiten in der Nähe, oder - je nachdem, wie weit Deine Gäste noch fahren müssen - die Bekanntgabe der örtlichen Taxizentralennummer.

  • Hallo,



    wir hatten einen Kleinbus organisiert und immer wenn jemand nach Hause bzw. ins Hotel wollte, hat er die Gäste transportiert. Bezahlt haben wir den auch.


    Antje

    Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den grünen Verlinkungen, welche in meinen Beiträgen zu sehen sind. Es handelt sich hierbei um keine Verlinkungen meinerseits, sondern um von der Technik des Werbevermarkters gesetzte Werbelinks welche je nach Kampagnenlage und mit Hilfe eines Algorithmuses erstellt und gesetzt werden.

  • Wir werden aller Vorraussicht nach auch nicht in unserem Wohnort feiern. Aber wie die Gäste heimkommen, überlass ich denen. Erstens denk ich auch, dass sie alt genug sind zu entscheiden, was wie trinken dürfen um danach noch Auto zu fahren, und zweitens ist es mir ganz recht, wenn eben net so viel getrunken wird, da ich ein paar Gäste habe, die bei Alkohol sehr ungemütlich sind. Die werden zwar mit Sicherheit trotzdem trinken, aber es wird insgesamt keine so "angetrunkene" Stimmung hoffe ich. Klar werde ich die Nummern der Taxizentrale dabei haben, aber sonst müssen sich die Gäste da um sich selbst kümmern.

  • Wir haben ca. 5 km außerhalb des Ortes gefeiert. Für alle Gäste, die aus der näheren Umgebung kamen, hatten wir einen Kleinbus organisiert (kann man für ein paar Euros leihen) und ein Freund meines Bruders ist dann bei Bedarf gefahren. Gäste, die von etwas weiter her kamen, hatten das selbst organisiert, ggf. mit Unterkunft in der Location.
    Was besonders praktisch war: Der Fahrer hat in der Zeit, in der er nicht gefahren ist, fotografiert. Sind zwar keine Profifotos - die haben wir vorher schon machen lassen - aber es sind etliche gute Fotos dabei. Somit war die gesamte Zeit sinnvoll genutzt.

  • Also, bei uns haben auswärtige Gäste in der Location (Hotel) übernachtet. Für die älteren Herrschaften (Großeltern) hatte sich eine liebe Bekannte angeboten, diese heimzufahren. Der Rest hatte Fahrgemeinschaften gebildet oder wenn das zuhause nicht allzu weit weg war, ein Taxi genommen.


    Ich denke wie Katzenminze, sie sind für sich selbstverantwortlich. ;)

  • Huhu,


    ich habe auch mal darüber nachgedacht einen Fahrdienst anzubieten. Mittlerweile jedoch habe ich mich dagegen entschieden. Ich denke man geht nicht jede Woche auf eine Hochzeit und da kann man dann auch ein paar Euros opfern für ein Taxi. Ich glaube aber auch, dass das unsere Gäste verstehen werden, also ich empfinde es als selbstverständlich, dass wenn ich auf einer Feier bin, ich mich auch selbst darum kümmer, wie ich wieder Heim komme.


    Liebe Grüße
    HavanaHase

  • Wir hatten einen Teil unserer Gäste direkt in unserer Location untergebracht, das war bei uns im Arrangement mit drin. Ich fand's auch sehr schön morgens noch gemeinsam mit ihnen zu frühstücken.
    Der Rest hat sich entweder mit Alkohol zurück gehalten oder ist einfach mit dem Taxi gefahren.
    Mach dir um solche Dinge keinen Kopf - man kann übrigens auch alles überplanen! ;)

  • Über diesen Punkt haben wir uns auch sehr lange den Kopf zerbrochen. Wir hatten die Idee, einen Car zu organisieren, der die Gäste heimbringt. Schliesslich haben wir uns aber aus Praktikabilitätsgründen dagegen entschieden.


    Wir haben aber bei allen Gästen nachgefragt, ob sie eine Fahrmöglichkeit haben oder ob wir etwas organisieren sollen. Das ist bei vielen sehr gut angekommen. Einige haben sogar im Hotel übernachtet wo wir gefeiert haben, da der Heimweg für sie zu lange gewesen wäre.

  • Ein Bekannter hat uns das Angebot genacht,Fahrdienst zu machen und das haben wir dankend angenommen....wir selber werden in der Location übernachten..ansonsten habt ihr schon recht,dass die Leute alt genug sind und sich selber drum kümmern können....

  • Hallo,


    eigentlich sind Gäste wirklich alt genug, um sich darum selbst zukümmern.
    Wir haben jedoch, da bei ihm die komplette Familie aus einem Ort kommt und wir in der Nähe unseres jetzigen Zuhauses geheiratet haben, einen Bus organisiert. Hat alle Gäste vorher eingeladen und zum Standesamt und anschließend zur Location gebracht und Abends alle wieder heil nach Hause gebracht. Fanden unsere Gäste einfach super.


    Gruß Rena.

  • wir wollen eigentlich auch einen Fahrservice organisieren weil viele von etwas weiter weg kommen und sicherlich nicht jeder in ein Hotel möchte.
    unser problem ist nur was macht man mit den autos mit denen die Gäste gekommen sind... wie löst ihr denn so das Problem??

  • Wir hatten es so organisiert das die Gäste die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kamen und nach der Kirche auf andere Autos aufgeteilt wurden, das diese dann auch von der Location von einem Taxi abgeholt wurden.


    Aber bei allen anderen haben wir uns nicht darum gekümmert, nein.

  • Hallöchen,


    also mein Mann kommt aus Düsseldorf und wir wohnen in Essen, geheiratet und gefeiert haben wir in Gelsenkirchen. Unsere Gäste kamen aus Hamburg, Hannover, Gladbeck,Wuppertal, Düsseldorf und eine sogar aus dem Allgäu. Wir haben ein paar Leute privat untergebracht und anderen haben wir Hoelzimmer oder Pensionen empfohlen, das war aber auch schon alles! Das war auch alles kein Problem. Niemand hat sich darüber beschwert oder fand das nicht gut! Es war lein Problem!

  • Danke für Eure Antworten.


    Tja, es ist uns auch aufgefallen, dass die Autos dann an der Location stehen bleiben und anderen Tag müssten die Leute wieder dahin kommen.



    Werden es wohl auch nicht machen.

  • Wir haben einen Bus gemietet alle sind gemeinsam hingefahren (bis auf 2 Pärchen) und gemeinsam zurück. Das war bei uns unproblematisch, denn die Feier was klein.


    Warum:


    Alles Gäste kamen von weit weg, wir wohnen in DE, die Feier war aber in Österreich, nicht alle hatte Vignetten, außerdem war die Location ziemlich schwer zu finden.

    Ist das Wodka - fragte Margarita schwach?
    Der Kater war so beleidigt, dass er darauf auf dem Stuhl hochhüpfte.
    Erbarmt Euch, Königin, röchelte er, würde ich es mir jemals erlauben einer Dame Wodka einzugießen?
    Nein, das ist reiner Spirit!
    (M. Bulgakow "Der Meister und Margarita")

  • Hallo
    wir feiern in einem Hotel, wo wir und ein paar andere Gäste auch bleiben.
    der rest hat die möglichkeit nach hause gefahren zu werden. 2 freundinnen meiner schwester fahren den abend und dafür dürfen sie mitfeiern.die freuen sich :D

  • Hallo!


    Interessantes Thema!
    Also bei uns gäbe es auch einen Shuttleservice. Allerdings weiß ich nicht was der kostet. Wir werden zumindest mal nachfragen. Aber ich glaube das wir das nicht machen werden (in den Einladungen steht auch nichts drinnen). Zum einen möchte ich nicht, dass die Gäste sich deswegen sinnlos besaufen (t´schuldigung wegen der Ausdruckweiße, aber bei so machen bin ich mir da nicht sicher....) und wie viele von Euch schon geschrieben haben sind das alle erwachsene Menschen die bei aneren Veranstaltungen ja auch "alleine" heimkommen müssen.


    Außerdem ist unsere Verwandschaft+Freundeskreis ziemlich weit verstreut, so dass das Shuttel teilweiße (mit Hin- und Rückfahrt) schon 60-80 Min unterwegs wäre... dann warten grad da die anderen auf das Shuttle... ne das ist mir echt zu kompliziert.


    LG
    Sheitan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!