Junggesellinnenabschied-was habt ihr gemacht?

  • Hallo,


    meine Frage richtet sich an alle, die einen Junggesellinnen-Abschied hatten oder haben möchten, bei dem nichts verkauft usw. wird/wurde...


    Für mich hatten meine Freundinnen zum Beispiel ein Frühstück organisiert und dazu eingeladen...


    Was habt Ihr so gemacht, wenn es eher ruhig war, oder was würdet ihr gerne machen?


    Bitte um Anregungen, da ich für meine Freundin noch in der Planungsphase bin! :)


    Mich würde auch interessieren, wie ihr Euch euren Junggesellinnen-Abschied vorstellt...??

  • HUHU!!!


    Also ich hatte einen wo ich nichts verkaufen musste, war auch eine Bedingung, wollte das einfach nicht.


    Es gab schöne T-Shirts und dann sind wir erst ins Casino, dann was essen gegangen und danach einfach feiern. Musste zu meinem Widerwillen aber auch ein paar Kleine Aufgaben erl. was aber noch zu verkraften war.


    Ich wär auch einfach nur mit feiern gehen zufrieden gewesen, wäre sicherlich auch die günstigere Lösung gewesen.


    Ein Frühstück wäre mir persönlich zu wenig!

    [align=center]verliebt 05.12.2002 - verlobt 05.12.2007 - verheiratet 01.08.2008

  • Ich wollte auch nichts verkaufen und war im Vorfeld auch schon ziemlich in meinen JGA eingeweiht: wir waren in Hamburg, im D*llhouse und die Mädels haben mir einen Stripper gekauft, wir hatten eine süße Verkleidung (als Elfen, in rosa/schwarz), später waren wir alle zusammen in einer Disko auf der Reeperbahn, haben in HH übernachten und waren morgens noch brunchen.


    Brauche für dieses Jahr auch gute Ideen für einen JGA OHNE Stripper, eher was Schickes.

  • huhu :)


    was bei meinem stattfindet, weiß ich natürlich noch nicht. aber eine bekannte hatte mal für ihre freundin ein fotoshooting+styling organisiert. das hat wohl richtig spaß gemacht. danach sind sie noch "ganz normal" feiern gegangen.

  • Also ich wollte auch nichts verkaufen (nicht unbedingt) und ein Stripper wollte ich auf keinen Fall, also haben meine Mama, Tanten und natürlich meine Mädels mich als Prinzessin Lillif*e verkleidet, dann haben wir eine Kutschfahrt gemacht, sind zum Weinfest gefahren, haben dort gegessen und letztendlich sind wir noch in einer Bar, dann Disco gelandet. Das war der schönste JGA, den ich mich vorstellen konnte!

  • Da du eher "was ruhiges" suchst: wie wäre es mit einer Pyjama-Party? Mit leckerem Essen, schnulzigen Filmen, Cocktails, sing st*r... so'n richtiger Mädchenabend eben. :g2:
    Für mehr schau doch hier nach


    In der Ausführung ist man ja total ungebunden und kann es an die anwesenden anpassen. Finde ich ne nette Alternative zum brunchen. Geht aber natürlich nur, wenn man nicht unbedingt Party machen will. ;)

  • Bei uns wird es so sein, das ich meinen JGA nur mit meinen 2 besten Mädels mache, da der Abschied auch am Abend vor der Hochzeit stattfindet und ich nen ruhigen und entspannenden Abend möchte, gehen wir in die Sauna und machen uns einen Wellness-Beauty-Abend...

  • Bei meinem JGA waren wir in einem Spaßbad - haben dann aber mehr in der Sonne gelegen als zu schwimmen. abends sind wir dann zu Spanier Tapasessen und zu später Stunde noch ein bisschen tanzen.


    Für mich war es eine perfekte Mischung

  • Oh, was für ein schönes Thema! :D
    ich werde wahrscheinlich keinen JGA haben (wir feiern im Familienkreis und die wohnen alle weit weg), aber wenn ich mir weas aussuchen dürfte, würde ich mir einen Wellness-Tag wünschen, mit Sauna, Masken, Mani- und Pediküre, Massagen und so weiter und Cocktails mit Schirmchen am Pool! :D
    Das fände ich grandios! Und Abends lecker Essen gehen oder in eine Bar und gediegen ein schönes Glas Rotwein trinken! JA! Das wär toll!!! :g15:

  • Das war eine große Kutsche / Planwagen und wir sind ca. 2 Stunden durch die Gegend gefahren und haben den einen oder anderen Sekt getrunken. Und dazu hatten wir noch suuuper Wetter. Wo findet der JGA denn statt? Ich komme ja aus dem gleichen "Dorf" wie Du, könnte bei Bedarf gerne mal meine Mutter fragen, wie der Hof heißt...

  • Mir haben meine Mädels einen richtig schicken "Münchner" Abend gemacht.


    Sie haben mich zuerst schick zum Essen auf die Maximiliansstraße ausgeführt, dann zum Cosmopolitans-Schlürfen nach Schwabing und anschließend zum Tanzen in einen von Münchens Schickeria-Clubs. War super-lustig und sehr, sehr münchnerisch.


    Ich musste auch nichts verkaufen oder irgendwas peinliches anziehen. Das wussten meine Mädels aber auch ohne Absprache, weil wir uns in dem Thema recht einig sind: Kondome-Verkaufen in albernen Kostümen oder in T-Shirts mit igendwelchen Sprüchen drauf "braucht's net".


    LG, Charlie

  • Mädels, das hört sich ja alles schön an! (Schade, dass ich schon verheiratet bin, aber nun kann ich ja organisieren ;) )


    @ Stephie: Wenn du was rauskriegst, schickst Du mir dann ne Pin?


    Wellnestag fände ich bisher am besten (glaube auch, dass es meine Freundin am besten fände) aber es kommen Freundinnen mit, die sihc untereinander nicht so gut kennen, daher vielleicht lieber nicht so...
    Ich dachte jetzt an sowas wie einen Kurs, bei dem man Pralinen selber machen kann oder halt etwas zusammen machen und Abends nett esse gehen?

  • Klar, ich frage Mama morgen.


    Wegen der Pralinen: Hast Du mal im Un*versum an der Uni gefragt? Haben die nicht gerade eine Schokoladenausstellung mit Mitmachaktionen?

  • Mein JGA war eher ein "wilder", alle Mädels in schwarz als Bunnies mit rosa Öhrchen, Fliege und Puschelschwänzchen :bunny: , ich ne "bride-to-be"-Krone (wie passend ;) ) mit abfeiern, Stripper & Co. also eher nix für deine Freundin glaube ich, aber ich selber habe einen gemütlichen für meine Freundin in Helsinki organisiert.


    Dabei haben wir sie wirklich überrascht, am Nachmittag wurde sie nichtsahnend in einem Kaufhaus ausgerufen, an der Info haben wir dann alle auf sie gewartet, ihr auch eine Krone aufgesetzt und ab in den Park zum Picknick. Einfach schön Quatschen, Champagner schlürfen, rumalbern. Danach sind wir in die Sauna (haben vorab eine eigene reserviert, weiß nicht ob es hier auch möglich ist. Dabei musste sie ein paar "traditionelle " und lustige "Ehe-Vorbereitungs-Rituale" mitmachen. :D Gegen abend hatten wir einen Tisch in einem tollen Restaurant reserviert und nach dem lecker Essen sind wir noch in eine Bar auf ein paar Cosmopolitans. Alles in allem ein toller, gemütlicher Mädelsabend.


    Das wichtigste ist m.M.n. eh nur die gute Vorplanung und Organisation. Bei so vielen Mädels, manchmal reichen aber auch schon 3, sollte im Vorfeld das Meiste reserviert und zumindest grob festgelegt sein. Dann gibt es kein planloses "Was machen wir jetzt" und kein Rumgezicke was sich ggf. auf die künftige Braut übertragen könnte, man spart sich die Eingangsschlange, wenn man auf der Gästeliste steht und die Warterei, wenn man keinen Tisch reserviert hat. Das trägt viel zu einem entspannten Abend bei!

  • Was kann man den an dem Jungesellabschied machen, wenn man als Mädel nur männliche Freunde hat.
    Ich habe wenige Freunde durch meine etwas arg direkte Art. Und die echten Freunde sind "Meine Männer"
    Teilweise sind das auch gemeinsame Freunde von meinem Mann und mir.


    Was kann man mit denen machen? Und wie ist das eigentlich mit den Kosten?
    Denn ich habe bereits mehrmals gehört, das es oft vom Jungesellen bezahlt werden müsste, wenn man feiern geht
    Ist das richtig so?


    Oder gibt es auch etwas, das nichts kostet.

  • Ich hatte vor kurzem meinen JGA und wollte auch nicht groß feiern oder klischeehaft mit einem Bauchladen durch die Straßen ziehen.


    Meine Freundinnen haben für mich ein Sektfrühstück vorbereitet und wir haben den Morgen mit ein wenig Wellness begonnen. Sie haben Masken gekauft und wir haben uns gegenseitig geschminkt und die Haare gemacht.
    Sie haben mir eine kleine Schnitzeljagd vorbereitet, da ich das als Kind so sehr liebte. Ich fands toll wie viel Aufwand sie sich gemacht haben. Die Schnitzeljagd endete dann auf einem Sportplatz. Ich mache seit einigen Jahren Fitness und bin begeistert gewesen einen sportlichen Aspekt zu haben. Meine Trauzeugin hat sich gemerkt, dass ich mit ihr mal unbedingt Arrow Tag spielen wollte, weil ich auf Facebook davon gelesen habe. Es hat so viel Spaß gemacht.
    Am Abend wollte ich dann eher mit meinem Verlobten (Jetzt Mann) einen Abend haben, da wir viel Stress hatten und er anschließend auf eine 3 tägige Geschäftsreise musste. Sie haben unsere Wohnung irgendwie in der Zeit für einen romantischen Abend vorbereitet. Als wir die Wohnung betraten waren überall herzförmige Ballons, Rosenblätter, Sekt und unser liebstes Essen. Im Bad fand ich dann weitere Rosenblätter, Schwimmkerzen und Badesalz mit Bademäntel. Es war ein wunderschöner Abend.

  • Bei mir hat meine Trauzeugin unfassbar leckeren Brunch organisiert, bei ihr zuhause, später jemand der mit uns Gesichtsmasken aus natürlichen Zutaten gemacht hat, so hatte jeder was für zuhause zum mitnehmen und es gab auch eine kleine Gesichtsbehandlung.
    Danach haben wir uns nochmal ein wenig fertig gemacht und sind in eine Rooftopbar gegangen (Die Sonne hat zum Glück mitgespielt) dort haben wir dann dann den frühen Abend verbracht und auch sehr gut gegessen.
    Insgesamt für mich perfekt, weil ich absolut kein Typ für Party und Quatsch bin und so hatte ich einen wundervollen Tag mit meinen Mädels.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!