spüre keine Kindsbewegungen

  • erstmal: keine Angst, dass unser Zwerg munter rumzappelt habe ich vor einigen Tagen im 20.Woche-Ultraschall deutlich gesehen!


    Aber ich spüre davon rein gar nix...... und bin von Leuten umgeben, die mir ständig erzählen, sie hätten ihr Kind ab der 16. Woche deutlich gespürt!


    Das man von außern nichts spürt verstehe ich ja noch, die Plazenta liegt an der Vorderwand und bisschen Speckschicht zugelegt habe ich auch in der Schwangerschaft. Aber warum spüre ich auch sonst nichts?
    Ich habe eine normale Figur (vor der Schwangerschaft Kleidergröße 38/40) und bis jetzt ist und war eigentlich alles total unauffällig.


    Gibt es hier noch andere, die in der 21. Woche noch nichts bemerkt haben?


    Oder fehlen wir in der Gegend irgendwelche Nerven?? :hmm:


    Vielen Dank für eure beruhigenden Worte.....

  • Mh, soweit bin ich zwar noch nicht, aber eine Bekannte meinte jetzt zu mir, dass sie beim 2. Kind (auch vorher normale Figur) erst etwas im 5. oder 6. Monat gespürt habe und das ist auch das, was ich jetzt gelesen habe. So ab der 21. Woche, wäre es beim Durchschnitt. Und wenn der Kleine ordentlich strampelt ist doch alles in Ordnung udn kein Grund zur Sorge. Kommt bestimmt noch alles.

  • Keine Sorge - mit einer Vorderwandplazenta ist es ganz normal, dass man das Kleine erst später spürt. In der ersten Schwangerschaft war ich auch schon so in der 22. Woche oder so, bis ich Sohnemännchen gespürt habe (und das auch nur seeeeehr zart).


    Jetzt in der 2. Schwangerschaft wars auch 17. Woche trotz Vorderwandplazenta, aber das ist normal, da ja schon alles vorgedehnt ist.

  • Mir ging es ganz genauso. Meine erste hab ich ab der 19.SSW gespürt. Und somit hab ich erwartet (weil man es immer wieder hört), dass ich das Kleine jetzt deutlich früher spüre. Aber dem war "leider" nicht so, ich spüre es erst seit 21+3. Und das auch deutlich zaghafter.....hab dann mal ganz genau in meinen MuPa geschaut- ich hab eine Vorderwandplazenta.

  • Hallo!


    Ich denke es hat wohl auch was damit zu tun wie aktiv die Kinder wirklich sind, da gibt es ja auch Unterschiede.
    Vielleicht wächst da einfach ein sanftes Wesen in Dir heran und keine Profiboxer wie bei mir! Trotz Vorderwandplazenta konnte ich das zweite Baby sehr früh spüren. Beim ersten weiß ich nicht wo die Plazenta lag!
    Außerdem kann ich Dir beruhigen! Bist Du etwas weiter, dann wirst Du Dir manchmal wünschen, das Kind würde nicht so zappeln :) :)


    Weiterhin alles, alles Gute für Dich und die Schwangerschaft!


    GLG Rebekah

  • Ich habe unsere zweite Tochter (Vorderwandplazenta) deutlich später gespürt als die erste Tochter (Hinterwandplazenta). Zwar habe ich Anne in der 18. Woche erstmalig gespürt, aber ich wusste ja schon, wie es sich anfühlt. Regelmäßig waren die Bewegungen aber erst ab der 21. Woche spürbar und ich habe sogar in der 30. Woche noch Tage ganz ohne spürbare Kindsbewegungen gehabt. Dabei bin ich relativ schlank.
    Nachdem ich den Vergleich habe, würde ich sagen, dass du einfach Pech gehabt hast mit der Vorderwandplazenta, aber es wird sicher nicht mehr lange dauern.
    Alles Liebe
    kaulquappe

  • Ich habe meinen Sohn auch erst in der 22. Woche gespürt. Andere haben immer erzählt sie werden Nachts wach weil sie so getreten werden, das hatte ich nie. Im Bauch war er also noch ruhig. Einmal glaub ca. 30. Woche habe ich ihn einen Tag lang gar nicht gespürt.
    Es dauert bestimmt nicht mehr lange bei Dir


    LG

  • Mmhh, ich hatte auch eine Vorderwandplazenta und hatte die Kindsbewegungen ab der 16./17. Woche gemerkt. Also kann es jetzt daran nicht unbedingt liegen. Vielleicht liegt es an der Lage vom Kind? Bei mir war es wie ein ganz leichtes sanftes Streicheln von innen ;)

  • also ich habe ne hinterwandplazenta - vor ss größe 38 etwas gewichtszunahme war bis zur 20ten woche da :love: und ich habe ihn auch erst in der 21ten woche ab und an gespürt - am ehesten im sitzen am rechner - wenn ich den bauch eben gequetscht hatte...


    und nun (30te) malträtiert er mich...


    übrigens meinte meine doc, dass auch die stärke der bauchmuskeln eine rolle spielt...

  • Mach Dich nicht verrückt! Die Zeit wird noch kommen und dann umso heftiger. Ich hab auch eine VWPlazenta (vorn, rechts) und spüre sie nun auch dort kräftig.
    Wenn sie allerdings in in plazentafreie Zone tritt, ist das schon viel stärker.


    Anni

    Ganz liebe Grüße




    - Das größte Glück ist das Lächeln eines Kindes-

  • Jetzt muss ich meine alten Thread nochmal hochkramen:


    kann euch stolz berichten, dass ich jetzt (Ende 23. Woche) endlich auch was spüre! Nicht viel und sehr selten aber immerhin!!!


    Unser Baby scheint von der verschlafenen Sorte zu sein, auch gut.....

  • Also Mädels, die Frage ist schon eine Weile her, aber da mal gerne die eine oder andere Schwangere die selbe Frage hat und sehnsüchtig in den Foren sucht, möchte ich auch noch im Nachgang meinen Beitrag leisten und euch freudige Nachrichten übermitteln. Ich habe mich mit meiner Ärztin, meiner Hebamme und mit vielen anderen Schwangeren über dieses Thema unterhalten und möchte Folgendes an euch weitergeben: Dass man ein Baby spürt ist wirklich an erster Stelle immer unterschiedlich, manche spüren es einfach später, manche früher. Aber hey, habt keine Panik! Alles zur rechten Zeit, ihr WERDET es noch spüren #verliebt Und dennoch gibt es einige Faktoren, die das "erste Mal" verspäten.

    1.) Ist das eure erste Schwangerschaft? Wenn ja, könnte es länger dauern, mit jeder weiteren Schwangerschaft spürt ihr es dann eher.

    Grund: Die Gebärmutter ist ein Muskel, mit jedem Baby wird die Gebärmutterwand dünner, elastischer und demnach "sensibler".

    2.) Seid ihr schlank? Meine Hebamme erzählte mir, dass schlankere Frauen eher was spüren.

    Grund: Die Bauchdecke ist einfach dünner und dadurch kommt viel mehr bei der Mama an. Oftmals werden die Erstbewegungen sonst als Darmtätigkeit eingestuft, aber je schlanker die Dame, desto eher die Wahrscheinlichkeit, dass sie früher etwas spürt, indem sie einfach merkt, wie sehr das Baby seine vier Räume streichelt.

    3.) Habt ihr eine Vorderwandplazenta? Ihr könntet es eventuell später spüren!

    Grund: Zwischen Bauchdecke und Gebärmutter/Baby liegt dann die Plazenta. Sie fungiert als Kissen und dämpft die Bewegungen/Tritte des Babys ab.


    Zu eurer Beruhigung: Es sind nur Wahrscheinlichkeiten! Zu meinem Fall (aktuell bin ich in der 21. SSW): Dies ist meine ERSTE Schwangerschaft, ich habe mit 61 kg die Schwangerschaft gestartet und bin eig. relativ NORMAL. Arme und Beine sind bei mir schlank, ich hatte allerdings schon immer ein bisschen "Bauch". Und zuletzt: Ich habe eine VORDERWANDPLAZENTA.


    Und trotzdem habe ich das Baby zum ersten Mal in der 18. SSW gespürt! (platzende Seifenblasen, mehrmals hintereinander oder das Gefühl von ruckelndem Wasser, allerdings meistens nachts beim Liegen auf den Rücken). Exakt eine Woche später, in der 19. SSW, hat mein Mann das Baby außen gespürt, das Baby hat sich mit einem krassen Kick präsent gemacht. Es hat mir sogar ein klein wenig wehgetan und ich habe mich total erschrocken! =O


    Ich habe mich entschlossen meinen Beitrag in wesentlichen Foren zu leisten, weil ich weiß wie sehnsüchtig man darauf wartet und dann so oft enttäuscht wird, von wegen "Ich spüre ja gar nichts, wegen VWP", das heißt gar nichts! Ich bin der lebende Beweis. Legt euch ab der 18. SSW vllt. nachts (aktive Babyzeit) einfach mal flach auf den Rücken und wartet geduldig ab. Oder lasst einen Nahstehenden die Hand auf dem Bauch legen und (nur leicht!) drücken, das Baby ist ab der 18. SSW bereits fähig, darauf zu reagieren.


    Schöne Zeit euch!:knuddel:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!