Erfahrungen mit Brautkleidverkauf / Second-Hand-Shops?

  • Hallo ihr Lieben!


    Unsere Hochzeit ist mittlerweile schon neun Monate her und mein Brautkleid hängt seither bei uns nur rum. Ich wollte es von Anfang an nach der Hochzeit verkaufen und habe es auf zahlreichen Internet-Seiten inseriert - leider bisher ohne Erfolg. :(


    Jetzt überlege ich, das Kleid an einen Second-Hand-Shop zu geben. Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Habe mich nämlich bei einem Shop in unserer Nähe erkundigt und die haben folgende Konditionen:


    - Kleid muss gereinigt und in einwandfreiem Zustand gebracht werden.
    - Sie übernehmen das Kleid für ein Jahr und versuchen es, zum gewünschten Preis zu verkaufen.
    - Wird das Kleid nicht verkauft, kann man es verlängern oder wieder abholen.
    - Das Kleid ist NICHT gegen Verschmutzungen oder Beschädigungen versichert. Geht es beim Probieren kaputt oder wird es verschmutzt, muss ICH das nochmal reinigen lassen bzw. richten lassen.


    Und irgendwie stört mich der letzte Punkt seeeehr. :rolleyes2: Ich hab in den Brautläden einige Kleider gesehen, die vom Probieren Schweißränder, Schmutzränder oder ähnliche Flecken hatten - und die Reinigung ist ja nicht gerade billig.


    Was würdet ihr tun? Würdet ihr es riskieren und das Kleid trotzdem hinbringen? (Die Inhaberin des Geschäfts hat leider keine Erfahrungswerte, da sie den Shop erst vor kurzem eröffnet hat.)


    Oder habt ihr noch irgendwelche zündenden Ideen, wie ich mein Brautkleid noch verkaufen könnte? Auf 321 möchte ich es nicht einstellen, da ich dort nicht mal die Kosten für die Reinigung bekomme... :(

    Verliebt seit 24.12.2002Verlobt seit 26.06.2007Verheiratet seit 23.08.2008

  • Hallo!!


    In dem Brautmodengeschöft, wo ich meins gekauft hab, haben sie auch extra ne Abteilung für gebrauchte Kleider!! Haben mir gleich gesagt, wenn ich meins dort nach der Hochzeit abgeben will, kein Problem!! Wie das aber dann mit Reinigung usw. abläuft weiß ich leider nicht!


    Aber frag mal zuerst in den Brautmodengeschäften bei dir nach, bevor du es so in einen Second-Hand-Laden gibst!


    LG Tanja

  • Leider nehmen die ganzen Brautgeschäfte in Wien keine gebrauchten Kleider. :( Und die Geschäfte, die gebrauchte Kleider nehmen, sind ca. 4-5 Stunden Fahrtzeit von mir entfernt... das zahlt sich nur wegen dem Brautkleid nicht aus.


    Irgendwie finde ich es einfach nur deprimierend, dass mein Kleid niemand haben will.... ;( Das trübt die Erinnerung an diesen wunderschönen Tag schon etwas. :(

    Verliebt seit 24.12.2002Verlobt seit 26.06.2007Verheiratet seit 23.08.2008

  • @ Weihnachten: Was haben die denn im Geschäft gesagt, wie viel ein realistischer Preis wäre?


    Ich habe nur einen Second-Hand-Laden in unserer Nähe gefunden. Der hat erst im Februar aufgesperrt - daher hat die Besitzerin wohl noch wenig Erfahrung. Sie meinte zum Preis nur, dass ich den selbst bestimmen kann.


    Mein Kleid hat einen Neupreis von 1.200 Euro, ich hätte gerne 400 Euro dafür (davon gehen eh ca. 80 Euro für die Reinigung drauf) - finde das eigentlich ein sehr gutes Angebot. Trotzdem hat sich bisher niemand dafür gemeldet. :(

    Verliebt seit 24.12.2002Verlobt seit 26.06.2007Verheiratet seit 23.08.2008

  • Hier in HH sind oft Brautkleider in der Reinigung zu finden, die dort oft auch verkauft werden. Ich würde einfach mal fragen ob es deine Reinigung auch anbietet.


    Grüße Charly


    Wenn Menschen dafür gemacht wären, morgens munter aus dem Bett zu springen, würden wir in Toastern schlafen.

  • Hi,


    ich hatte mein Kleid in diversen Onlinebörsen (hier, Qu*ka *o, W*ddingdress.de etc.. ) eingestellt und letztlich auch darüber verkauft.
    Beim Preis kommt es halt drauf an ob es ein gefragtes Kleid in einer gefragten Größe ist. Für R*mbo bekommt man glaube ich ganz gute Preise.
    Allerdings sind die meisten Preisvorstellungen schlichtweg etwas unrealistisch. Bei einem NP von 1200 bspw. noch 800 haben zu wollen find ich schon zu viel. Das Kleid muss ja schließlich noch geändert und evtl. gereinigt werden. Dann legt man lieber etwas drauf und hat ein neues Kleid.
    1/3 des NP sind m.M. nach gerade noch realistisch. Kommt halt auf Kleid / Marke an.


    LG, Birdie

  • Nachdem sich immer noch niemand für mein Kleid interessiert hat und in sechs Wochen unser Nachwuchs kommt, hab ich das Kleid heute in einen Second-Hand-Shop für Brautkleider gebracht. :( War jedoch leider nachher furchtbar enttäuscht... und mir ist immer noch mehr nach Heulen... ;(


    Das Kleid hat neu 1.200 Euro gekostet - wenn es verkauft wird, bekomme ich "heiße" 270 Euro dafür. :( (Dass die Reinigung 55 Euro gekostet hat, den Knopf von der Schleppe abgerissen hat und einen Fleck nicht rausbekommen hat, kommt ja noch dazu.) Wäre ich nicht über eine Stunde zu diesem Geschäft gefahren, hätte ich das Kleid wieder eingepackt und wäre heimgefahren. Leider ist das das einzige Geschäft dieser Art im Umkreis von bis 4 Stunden Fahrtzeit und nach 10 Monaten erfolglosen Inseraten wusste ich nicht, was ich sonst mit dem Kleid tun soll. ;(


    Nun gut... es bleibt jetzt mal für ein Jahr in diesem Geschäft. Wenn es in dieser Zeit nicht verkauft wird, hol ich es mir auf alle Fälle wieder ab und häng's in meinen Schrank. Dann soll's halt nicht sein, dass eine zweite Braut damit einen schönen Tag feiert! :S

    Verliebt seit 24.12.2002Verlobt seit 26.06.2007Verheiratet seit 23.08.2008

  • Das lange Warten hat sich bei mir gelohnt - mein Kleid ist weg!


    Über´s Internet habe ich es verkauft. Nachdem die Interessentin angekündigt hatte, vorbei zu kommen, hat sie es sich dann andes überlegt. Sie hat mir das Geld überwiesen und darauf hin habe ich ihr das Kleid geschickt. Hat mich sehr beeindruckt dieses Vertrauen. Sie hat das Kleid ja nicht gesehen, es hätte auch total dreckig oder so sein können. Der Kommentar meines Bruders: "Du bist typisch Deutschland, blos niemandem vertrauen."


    Nun ja, sie hat mir dann noch eine Mail geschickt. Das Kleid passt perfekt und sie ist bestens zufrieden. Ich hätte zwar gerne gesehen, wer in meinem Kleid heiratet, aber man kann nicht alles haben.

  • Also ich muss auch sagen,wie Birdie schon schrieb, wenn ich manche Preise für gebrauchte Brautkleider sehe, kann man nur den Kopf schütteln :shakehead: . Eine gute Bekannte ist mit einem gebrauchten Kleid richtig auf die Nase gefallen, hat es gekauft weil es ihr gut gefallen und super gepasst hat, hat es "billiger" bekommen da es noch nicht gereinigt war. Ende vom Lied, das Kleid hat zwei Flecken auf der Corsage, die man je nachdem wie das Licht darauf scheint nicht übersehen kann und die nicht raus zu bekommen sind, die VK wusste das wohl und hat das Kleid deshalb als ungereinigt verkauft :shakehead: das Kleid wird niemand mehr tragen können, die VK will es aber auch nicht mehr haben...so waren fast 400 Euro plus kosten für die Reinigung weg. Jetzt hat sie sich im Brautgeschäft ein neues gekauft und teures leergeld bezahlt, es wäre günstiger gewesen gleich ein neues zu kaufen. Wobei ich es auch von der Verkäuferin unfair finde, egal ob sie wusste das da Flecken sind oder nicht, jeder weiß wie Stressig die Vorbereitungen usw sind, wieviel Geld das alles kostet, da wäre ich wenigstens so fair und würde es zurücknehmen (die Kosten der Reinigung ,waren 120 euro, hätte meine Bekannte getragen), denn für sie ist es wenigstens noch eine Erinnerung, für die Käuferin war es ein Desaster.


    LG Beate

  • Das finde ich gesagt auch sehr traurig. Wie kann man nur so sein. Ich wollte mir eigentlich auch ein Gebrauchtes kaufen, da meine Kasse leider nicht viel her gibt. Dann muss ich es mir wenigstens ansehen können oder von jemanden nehmen, dem ich vertrauen kann. Schade.


    Wer hat denn sein Kleid noch anzubieten? :D

  • Du muss einfach darauf achten, daß das Kleid gereinigt ist...sonst kann es dir immer passieren, das Flecken nicht rausgehen oder die Braut vorher zb Parfum auf das Kleid gesprüht hat oder so was. Aber am Besten ist natürlich, wenn du es dir anschauen und anprobieren kannst. Ich verkaufe meins noch nicht :D hab es ja selbst noch nicht angezogen :g2:


    LG Beate

  • Das mit dem Second-Hand-Laden enttäuscht mich ehrlich gesagt etwas. Die nehmen nicht das geringste Risiko auf sich, nehmen aber wahrscheinlich ordentlich Provision. :huh: Eigentlich hatte ich auch über sowas in der Richtung nachgedacht, weil ich mein Kleid verkaufen will und mich die Ebay-Preise (20 Euro??) etwas abschrecken. Aber wenn ich das Kleid dann im Zweifel nach einem Jahr wiederbekomme, völlig verranzt, und dann wieder dastehe und es reinigen lassen und anbieten muss... Nee. Sind diese Konditionen überall gleich?


    @ fabricia, wenn Du eine Größe 36 hast, hätte ich da was. :angel: :D

  • Hallo


    also ich hab schon von vielen Brautgeschäften gehört die die Kleider abkaufen . Frag doch einfach mal rund in verschiedenen Brautläden . Also zu denen Bedingungen würde ich es auf keinen Fall in dieses geschäft bringen

    [align=center]Auf vielfachen Wunsch und dennoch aus freiem Willen trauen wir uns endlich !
    11.9.09 & 19.09.09 :wedkiss:

  • In Wien ist es leider nicht üblich, dass die Brautkleidergeschäfte gebrauchte Kleider auf Kommission nehmen und verkaufen. Es gibt dort überall nur neue Kleider zu kaufen. :( Ansonsten habe ich österreichweit drei Second Hand-Shops für Brautkleider gefunden, die von den Konditionen eigentlich alle gleich waren - mit dem Unterschied, dass man bei manchen Shops noch was dafür bezahlen muss, dass sie das Kleid auf Kommission nehmen. :rolleyes:
    Hab dann auch bei einem normalen "Second Hand Shop" gefragt, wie das bei denen üblich ist und die meinten auch, dass sie das Gewand nur gereinigt übernehmen und keine Haftung für Verschmutzung oder Schäden übernehmen.


    Bei 321 wollte ich mein Kleid auch nicht einstellen - ich hab ein paar Kleider beobachtet und die hatten Verkaufspreise von 12 Euro (!!) 8-o bis 150 Euro. Da tut's mir auch leid drum. :wacko:


    Ich denke, das Problem ist einfach, dass sich mittlerweile so viele ihre Kleider in China bestellen - in der Meinung, dass sie dort um wenig Geld die gleiche Qualität bekommen wie hier. Ich finde zwar nicht, dass die Qualität vergleichbar ist (hab noch kein China-Kleid gesehen, das über die Qualität von einem Debütantinnenkleid hinaus reichte...), aber mein Kleid ist leider auch in keiner aktuellen Kollektion mehr. Das heißt, es wird sich auch keine Braut melden, die das Kleid wo probiert hat und nun lieber gebraucht kaufen möchte. Somit hoffe ich halt, dass sich wenigsten in dem Second Hand-Shop eine Braut findet, die mit dem Kleid einen ebenso glücklichen Tag erleben kann wie ich...

    Verliebt seit 24.12.2002Verlobt seit 26.06.2007Verheiratet seit 23.08.2008


  • @ fabricia, wenn Du eine Größe 36 hast, hätte ich da was. :angel: :D



    Neee, leider nicht :love: , aber danke trotzdem, hätte es mir sehr gerne angesehen.



    Ich kann verstehen, dass man das Kleid nicht für z.B. 12 Euro in 1-2-3 verkaufen will, da ist ja schon die Reinigung teurer. Dann würde ich es lieber im Schrank hängen lassen.



    Ich habe auch schon darüber nachgedacht, mir ein Kleid in China nähen zu lassen, aber irgendwie will ich dem Ganzen nicht so trauen.

  • Ich denke, das Problem ist einfach, dass sich mittlerweile so viele ihre Kleider in China bestellen - in der Meinung, dass sie dort um wenig Geld die gleiche Qualität bekommen wie hier. Ich finde zwar nicht, dass die Qualität vergleichbar ist (hab noch kein China-Kleid gesehen, das über die Qualität von einem Debütantinnenkleid hinaus reichte...)

    Diese Verallgemeinerungen nerven unheimlich (nerven deshalb, weil ich es hier schon wirklich so oft gelesen habe, dass ich nicht mehr zählen mag. Insbesondere von Leuten die in den allermeisten Fällen "so ein Kleid" noch nie gesehen haben :rolleyes2: ).
    Auch wenn ichs noch so oft schreibe. Die Möglichkeit besteht und ich habe sie gerne genutzt.


    Mein Kleid habe ich auch wieder verkauft, dabei habe ich aber nur ca. "50 % Verlust" von einem wesentlich niedrigeren Basispreis gemacht, das ist für mich absolut in Ordnung.
    Es hat natürlich auch etwas länger gedauert, erst konnte ich mich nicht überwinden es zu verkaufen, und als ich es dann tat, dauerte es fast 1,5 Jahre, glaube ich.
    Es meldeten sich mehrere Interessenten und die dritte oder vierte nahm es dann ungesehen und per Vorkasse. Anschließend bekam ich noch eine Mail wie zufrieden sie mit dem Kleid ist.

  • Diese Verallgemeinerungen nerven unheimlich (nerven deshalb, weil ich es hier schon wirklich so oft gelesen habe, dass ich nicht mehr zählen mag. Insbesondere von Leuten die in den allermeisten Fällen "so ein Kleid" noch nie gesehen haben :rolleyes2: ).
    Auch wenn ichs noch so oft schreibe. Die Möglichkeit besteht und ich habe sie gerne genutzt.


    Ich habe drei China-Kleider "live" gesehen. ;) Die Kleider waren (bis auf eines) okay, aber im Vergleich zu den zahlreichen Brautkleidern, die ich in den Geschäften probiert habe, war einfach ein Qualitätsunterschied da. Sie waren vergleichbar mit Debütantinnenkleidern (und die hab ich auch probiert).
    Auf der anderen Seite können wenige Leute ein Debütantinnenkleid von einem Brautkleid unterscheiden (und auch das ist keine Verallgemeinerung sondern eine Beobachtung) - trotzdem ist der Qualitätsunterschied da.


    Jede Braut soll sich ihr Kleid dort kaufen, wo sie's gerne kaufen möchte - es ist aber trotzdem so, dass gebrauchte Kleider in den allermeisten Fällen aus Gründen der Kostenersparnis in Frage kommen, und da sind China-Plagiate einfach eine starke Konkurrenz zu gebrauchten Kleidern. Oder kennst du eine Braut, die sich ein gebrauchtes Kleid als positives Omen kauft - koste es, was es wolle?


    Egal - ich habe hier nach Erfahrungen gefragt und wollte nun meine Erfahrungen schreiben. Auch wenn sich komischerweise die "China-Bräute" ständig auf den Schlips getreten fühlen, wenn jemand nicht begeistert von den Kleidern ist, bleibt mir meine Meinung und meine Erfahrung dazu, die ich auch äußern darf, ohne vorher Beweise liefern zu müssen, dass ich "so ein Kleid" schon mal in den Händen hatte. :rolleyes:

    Verliebt seit 24.12.2002Verlobt seit 26.06.2007Verheiratet seit 23.08.2008

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!