Kindergeldantrag und frage nach öffentlichem Dienst

  • Hallo,
    hab da mal eine Frage und über die Suche nicht genau das gefunden.


    Im Kindergeldantrag wird danach gefragt, ob man in den letzten 5 Jahren im öffentl. Dienst beschäftigt war.
    Wozu dient diese Frage?


    Ich war vor ein paar Jahren für eine Zeitlang im öffentl. Dienst - möchte aber einfach gerne wissen, warum die das wissen wollen und welche Auswirkungen das hat.
    Kann mir jemand helfen?


    (Über die Suche habe ich nur den Thread von Leuchttrum gefunden, aus dem ich herauslese, dass im öD der Arbeitgeber das Kindergeld auszahlen muss? Aber doch nicht, wenn die Beschäftigung seit Jahren beendet ist, oder doch? ?-( )

  • Das ist eine gute Frage. Habe gerade nachgeguckt, warum ich das nicht ausfüllen mußte und gesehen, dass beim Kurzantrag zum weiteren Kind das nicht gefragt wird. Bei uns z.B. bekommt es mein Mann, der war nie im öffentlichen Dienst. Irgendwann habe ich mal gehört der im öffentlichen Dienst beschäftigte müßte es beziehen. Kann ja aber auch nicht sein!


    Frag im Zweifelsfall bei der Familienkasse nach!

  • Warum man das angeben muß, wenn man in den letzten 5 Jahren gewechselt hat- keine Ahnung ?-(
    Aber ich bekomme weil im öffentlichen Dienst beschäftigt, das Kindergeld von meinem Arbeitgeber und nicht von der Familienkasse. Ich nehme an, das hat nur etwas mit der Abrechnung zu tun.

  • Ich denke die Frage wird deshalb gestellt, weil du im öffentlichen Dienst das Kindergeld über die Landesbezügestelle beziehst und nicht über die Familienkasse und es zeitgleich mit deinem Gehalt ausgezahlt wird. Vielleicht wollen sie so eventuelle Zahlungen nachvollziehen etc.? Oder einfach die Zuständigkeiten abklären...


    LG
    Fränzi

  • Wenn man im öffentlichen Dienst beschäftigt ist, ist eine andere Zahlstelle zuständig.


    Ich glaube, sie lassen sich das jetzt bestätigen, weil vor einiger Zeit aufgeflogen ist, daß etliche Familien doppelt kassiert haben...

  • Vielleicht liegt es daran, weil mit dem Antrag ja nicht nur Kindergeld für Neugeborene Kinder beantragt werden kann.


    Wenn Du für ein 10 jähriges Kind KiG beantragst, dann ist es vielleicht schon wichtig ob Du vor 5 Jahren im öffentlichen Dienst warst. Dann hättest Du ja damals über den Arbeitgeber KiG beziehen können.


    Das fällt mir als einzige logische Erklärung dazu ein.


    LG Sonja

  • Ja, meist ist es egal, es sein denn, einer hat schon Kinder, dann sollte der das beantragen, dann gibts ab einer bestimmten Zahl mehr. Somit war die Frage bei uns eben auch klar, denn mein Mann hat das Geld für Fiona beantragt, also hat er das für Stella nun auch.


    Und vor allem, es kommt unabhängig vom Gehalt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!