Posts by mondscheinengel

    Hallo ihr Lieben,


    ich brauche euren Rat... Bzw. vielleicht auch Erfahrungswerte. Ich bin gerade etwas verunsichert und weiß nicht, was ich machen soll...


    Folgendes: Ich hatte den ganzen Januar starke Blutungen. Diese waren jetzt eine Woche weg, dann kamen sie wieder sehr stark. Heute bin ich zum FA. Ich nehme seit September die Minipille "F*eanolla." Sie ist ein Ableger der C*erazette und damit auch eine stillfreundliche Pille. Ich war zuerst sehr froh, dass es so eine Pille gibt, bei der ich problemlos stillen kann. Jetzt ist es aber so, dass ich sie nicht vertrage, die Gestagene da drin führen zu den echt monsterähnlichen Blutungen. Mein FA meinte, ich solle die Pille wechseln.


    Jetzt möchte ich wieder zur V*alette, weil ich die vor der Geburt auch jahrelang hatte und sehr gut vertragen habe. Mein FA fragte natürlich, ob ich noch stille. Ich stille zur Zeit nur noch morgens und das ist auch eher nur sehr kurz und mehr ein "Kuschelnuckeln." Ich genieße das auch noch sehr. Ganz selten möchte meine Kleine auch noch nachts gestillt werden, aber das ist wirklich ganz selten.


    Nun meinte mein FA, dass ich die Pille (also die Neue) trotzdem nehmen könne, da ich ja nicht mehr voll stille. Und die V*alette hat eine Hormonkonzentration, die für das Kind nicht schädlich wäre. Die Kombination weiß ich nicht mehr, aber das eine Hormon hätte 0,03 mg und bis 0,035 mg wären nicht schädlich. Es wäre zwar keine Stillpille, aber ich könne sie nehmen, da ich ja nicht mehr voll stille. Also ich mag meinen FA sehr und vertraue auch sehr auf sein Urteil, trotzdem war ich mir unsicher und habe natürlich Mr Goockle gefragt. Da finde ich widersprüchliche Angaben, die einen sagen "Ja" die anderen "Nein auf keinen Fall nehmen." Jetzt bin ich natürlich verunsichert :doozey:
    Zumal ich auch noch gelesen habe, dass durch diese Pille die Milchproduktion verringert wird...


    Ich habe von der alten Pille noch 20 Stück drin, die will ich auch trotzdem noch zu Ende nehmen. Ein anderes Verhütungsmittel kommt für mich nicht in Frage, auch kein Kondom. Ich weiß auch nicht, wie lange ich morgens noch stillen werde. Jetzt weiß ich natürlich nicht, was ich machen soll... Ist das wirklich so schädlich für das Kind wie ich jetzt gelesen habe? Ich mein, ein Arzt muss ja eigentlich wissen, was er sagt, trotzdem sind da in meinem Kopf gerade viele ?( ?( ?( ... Wie würdet ihr das handhaben?


    Danke für eure Antworten! :love:

    @ Bianka: so ungefähr im Mai wollen wir uns nach einem Kindersitz umschauen, dann ist sie über 9 Monate. Es ist jetzt schon wenig Platz nach oben, da sie sehr groß ist (und alle Einlagen schon draußen sind.) Aber das wird die nächste Anschaffung sein und wir schauen jetzt schon, damit wir Vergleiche haben und ein wenig Ahnung von der Materie ;-)

    ... wir hatten ziemliches Glück und haben gaaanz viel von meiner Schwägerin bekommen, die auch 2 Mädchen hat:


    - Maxi Cosi, Kinderwagen, Beistellbett, Stubenwagen, gaaanz viele Klamotten, Isofix Station für den Maxi Cosi, Badewanne, Heizstrahler für den Wickeltisch, Schlafsäcke von al*vi, Spucktücher, Lätzchen etc.


    Das war echt ne tolle Sache, weil wir so echt viel gespart haben und die Sachen mehr als top waren!


    Dann habe ich eine Babyparty veranstaltet, wo ich auch vieles geschenkt bekommen habe.


    Effektiv haben wir "wenig" ausgegben, da ich auch nicht alles total neu gekauft habe.
    Hier mal eine Liste mit groben Kosten:


    - Kinderzimmer 1100,- von p*aidi (war im Angebot hätte normal knapp 2000 gekostet) :love:
    - Zubehör für's Kinderzimmer (Wickelauflage, Spannbettlaken, Mobile, Lampe) insgesamt ca. 200 Euro.
    - Babyfon A*vent: 85,-
    - Angelcare Matten (gebraucht) 40 ,-
    - Buggy von Q*uinny (hab ich 4 Wochen nach Geburt gekauft wegen MaxiCosi Aufsatz): 229,-
    - "Kleinteile" wie noch etwas Kleidung, Nachtlicht, Kuscheltiere & was mir so gefallen hat: ca. 200,-
    - Fußsack und Überzug für MaxiCosi (gebraucht): 50,-
    - Babywippe Chi*cco 35,-
    - Windeln für die ersten 3 Monate ca. 40,- (wir bekamen den Rest geschenkt)
    - Wickeltasche: 50,- (von baby*moov die sind echt toll und eine Reisetasche von Reisen*thel hab ich mir auch noch geholt für 35,-)
    - Manduca Trage 90,-


    Bei uns waren also die reinen Anschaffungskosten durch die vielen Geschenke nicht hoch :D


    Eigentlich brauch man für das Baby an sich nicht viel am Anfang. Fläschchen habe ich nicht gegeben, da ich voll gestillt habe. Erst so nach den ersten Wochen und in den ersten Monaten kommen dann immer mehr Sachen, die man gut gebrauchen kann. So z.B.


    - Laufstall (da macht sie immer ihren Mittagsschlaf drin und wenn ich sie doch mal unbeaufsichtigt lassen muss weil ich duschen will etc.) mit Matratze von r*oba 150,-
    - Puzzlematte als Unterlage für die Krabbeldecke: 20,-
    - Dampfgarer für den Brei von A*vent: 80,- (war im Angebot juhu)
    - Spielzeug bis jetzt ca. 100,-
    - Kleidung bis jetzt (6 Monate) so 100,-
    - sonstige Kleinigkeiten und was man so brauch... Ungefähr 200,- (Sachen für den Brei usw.)
    - Badewannensitz und Schwimmzeug: 50,-


    Bis jetzt emfpinde ich ein Baby als "nicht teuer" (weil alle immer so jammern, die ich so kenne mit "Kinder kosten sooo viel Geld...)
    Aber ich muss auch dazu sagen, dass ich nicht gleich alles neu kaufe und auch nicht immer das teuerste vom teuerste. Klar, bei bestimmten Sachen lege ich Wert auf Qualität, aber nicht alles muss neu sein... Die nächste große Anschaffung wird ein neuer Kindersitz sein, da der Maxi Cosi langsam klein und eng wird...

    Hallo meine Lieben,


    ich suche Mädchenkleidung in Gr. 80 und 86. Sommersachen und "leichtere" Kleidung für jetzt das Frühjahr und den Sommer - wir fahren im Mai auch in Urlaub, da brauch ich noch einiges. Vielleicht hat auch jemand UV-Schutzkleidung? Außerdem suche ich Mützen, Strümpfe etc. Immer her damit :D Wir sind jetzt bei Größe 74... :hammer:


    Danke euch :love:

    ... das ist echt heftig, wie oft man krank wird mit Kind ;) Kommt ja jetzt wohl noch mehr auf uns zu ;)


    Mein Mann war mit Emma heute bei der KiÄ. Ich war einfach noch zu unfit, hatte heute nacht auch Fieber und nix geht im Moment... Die U5 stand an, alles super!
    Und das rote Augenlid bei ihr ist ein Gerstenkorn. Sie hat jetzt auch so antibiotische Salbe, die ich drauf machen muss. Mal gespannt, ob's und wann es besser wird... :|

    ihr seid echt Schätze mit euren Tipps :love:
    Engelwurzsalbe ist super, ansonsten löst sich der Schnodder im Näschen ganz gut selbst. Kochsalzlösung werde ich mir Freitag auch holen. Mal gespannt, ob das rote Lid ein Hinweis auf eine Bindehautentzündung sein könnte. Heute war sie recht fit, dafür die Mama nicht... :doozey:

    Freitag gehen wir sowieso zum Kinderarzt, sie kann sich dann gleich das Auge anschauen.
    Stimmt, Engelwurzsalbe habe ich auch hier :thumbups: Gar nicht mehr daran gedacht. Alles noch Neuland, krank sein mit Kind :)


    Heute morgen war ihr Auge schon besser, über dem Lid ist es nur so rot (also auf dem Lid), aber verklebt ist es nicht. Ich werde das aber am Freitag auf jeden Fall abklären lassen...