Posts by Berenike

    Hallo!
    Im Oktober bin ich nun 5 Jahre verheiratet und habe erst kürzlich aus reiner Neugierde eine noch vorhandene Hochzeitsmandel von uns probiert. Selbst nach über 5 Jahren war die Mandel noch gut, vermutlich weil durch den vielen Zucker die Mandeln vor Sauerstoff geschützt sind. Also wenn du es nicht mehr abwarten kannst, dann bestell die Mandeln ruhig jetzt schon, denn die Dinger scheinen ewig zu halten.

    Früher habe ich auch in einer sehr hellhörigen Wohnung gelebt und es macht einfach einen riesigen Unterschied, wie man sich verhält. Dort haben immer mal wieder mehrere Kinder gewohnt, aber es gibt Kinder und Kinder. Rumlaufen hört sich anders an, wenn man z. B. Hausschuhe trägt oder nur mit Socken rumrennt. Man kann schimpfen und man kann rumbrüllen. Man kann seinem Kind Rücksicht beibringen oder eben nicht. Man kann seinem Kind Sonntag Morgen einen Spielzeughammer und eine Trommel in die Hand drücken zum spielen oder eben was leises.
    Mit etwas Rücksicht von beiden Seiten kann man viel verzeihen oder auch mal überhören, aber wenn man den Eindruck bekommt, dass sich manche Nachbarn so gar nicht um ein schönes Miteinander bemühen, dann wird man eben sehr pingelig (und das mit Recht).
    Aber wenn ich lese, dass es auch regelmäßig lautstarken Streit zwischen den Eltern gibt, würde ich ja dazu übergehen, die Polizei zu rufen. Und zwar mit schöner Regelmäßigkeit. Häuslicher Streit (und Gewalt?) sollte man melden.
    LG
    Berenike

    Bisher war ich nur auf einem Polterabend, weil das Brautpaar die Hochzeit sehr klein gehalten hat und deshalb vorher mit vielen Bekannten und Freunden im großen, aber viel legererem Rahmen gefeiert hat. Für alle Gäste hätten sie bei der Hochzeit weder die räumlichen noch finanziellen Mittel gehabt alles so umzusetzen wie gewünscht. Daher war der Polterabend eine tolle Alternative.
    Die meisten anderen haben einen mehr oder weniger klassischen JGA gehabt, wobei wir auch schon 2x die Variante mit netten getrennten JGA-Tagen und einem gemeinsamen polterabendähnlichem Abschluss inkl. Grillfest am Abend hatten. Hatte auch was.
    LG
    Berenike

    Alles rund um Besenstiel???? Manchmal gibt es schon komische Themen!
    Aber jetzt bin ich mal neugierig, was dieser Bensersiel eigentlich wirklich ist.
    Sei aufmerksam und lese richtig, dann lernst du wieder was fürs Leben (oder auch nicht)!

    In einem Entrümpelungsbuch habe ich mal gelesen, dass viele Menschen dann Kleidung und andere Dinge kaufen, wenn sie nicht so gut oder viel zu gut drauf sind. Das Ergebnis ist dann ein Kleiderschrank voller Dinge, die man eigentlich nie anzieht bzw. einem gar nicht entsprechen eben weil man nicht jeden Tag so gestrickt ist wie an solchen Ausnahmetagen als man einkaufen war. Spontankäufe, Frust- oder Belohnungskäufe sind daher kein gutes Mittel, den eigenen Stil zu finden bzw. dem eigenen Stil treu zu bleiben.
    Worin fühlst du dich denn wohl, was bringt deine Augen zum strahlen, was genau gefällt dir denn an deinen jetzigen Kleidern nicht? Bevor du zukünftig Sachen kaufst, schau doch, ob dir die Sachen ein paar Tage später immer noch gefallen.
    LG
    Berenike

    In den ersten paar Zyklen mag der Aufwand von nfp tatsächlich größer sein, wobei ich das jetzt auch nicht so dramatisch finde. Nachdem man einige Zyklen beobachtet hat, weiss man wann meist/immer der Tempianstieg stattfindet, wie die Entwicklung der persönlichen Schleimqualität ist, welcher zeitliche Zusammenhang zwischen bester S-Qualität und Tempianstieg besteht, wie ist der Tempianatieg, hat man eine stabile HL, ist die HL lang genug.
    Wenn alles in Ordnung ist und du den Zeitpunkt des ES eingrenzen kannst (egal mit welcher Methode), klappt es wahrscheinlich eh bald mit dem Baby. Sollte jedoch etwas nicht stimmen, bekommst du mit nfp wesentlich mehr Anhaltspunkte, wo es vllt. nicht passt. Da kannst du die teuren Monitore vergessen und mit einer lang andauernden Wartezeit wird das Zeug auch vergleichsweise teuer ohne einen wirklichen Zusatznutzen zu bringen.
    LG
    Berenike

    Also ich schreib jetzt mal nur zu den Blutwerten etwas bei denen ich auch aus persönlicher Erfahrung etwas sagen kann. Ich habe auch Hashi und deine SD-Werte sind noch nicht gut eingestellt, Ft 3/4 sollten im oberen Drittel sein. Es kann durchaus sein, dass deine Müdigkeit davon kommt.
    Dein Ferritinwert ist sehr grenzwertig. Mein Ferritinwert musste erst bis 7,xx runtergehen, bis meine Endo meinte, dass ich mir doch Eisentabletten besorgen sollte, weil die Müdigkeit auch davon kommen könnte. Mehr Info habe ich von ihr nicht bekommen, also hab ich mich im Netz schlau gemacht. Offensichtlich neigen viele mit Hashi zu Eisenmangel bzw. haben einen größeren Bedarf, um sich wohl zu fühlen. Die allerwenigsten haben aber die typische Begleiterscheinung einer Anämie, trotzdem berichten viele von dieser bleiernen Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Haarausfall etc.
    Als ich das gelesen habe, habe ich mir mal meine eigenen alten Blutwerte angesehen. Und tatsächlich. Seit ca. 6 Jahren ist mein Ferritin immer weiter gesunken und genauso lange hatte ich die immer schlimmer werdende Müdigkeit, bei immer besser eingestellteren SD-Werten.
    Leider kann der Körper Eisen in Tablettenform nicht so gut aufnehmen. Viele schwören ja auf Floradix (davon wurde mir einfach nur speiübel), oder eben das schon erwähnte ferro sanol (kann man sich auch selber ohne Rezept kaufen). Auf jeden Fall sollte man Eisen in Kombination mit Vitamin C nehmen, weil das die Aufnahme fördern und Nebenwirkungen wie Verstopfung mildern kann. Außerdem habe ich mir eine Liste mit eisenhaltigen Lebensmitteln zugelegt und jeden Tag mind. eins davon gegessen. Trotzdem wollte ich versuchen an eine Eiseninfusion ranzukommen, denn mit so einem geringen Ferritinwert hätte es vermutlich mind. ein Jahr gedauert, bis ich in meiner Wohlfühlzone gelandet wäre (wenn überhaupt). Durch Zufall bin ich 2 Monate später bei einem willigen (kompetenten?) Arzt gelandet. Die Kontrolle hat gezeigt, dass ich es mit meiner Strategie von 7 bereits auf ganze 19 geschafft hatte. Mit der anschließenden Eiseninfusion ist dann mein Ferritin auf 253 geklettert. Bis ich dann eine wirkliche Verbesserung gemerkt habe, hat es dann nochmal ca. 6 Wochen gedauert, aber jetzt geht es mir mit jedem Tag besser. Und ich habe festgestellt, dass ich wohl doch massiven Haarausfall hatte, weil das Duschsieb inzwischen nicht mehr voller Haare ist nach einmal Haare waschen. Und ich dachte lange Haare fallen einfach mehr auf und wirken mehr, obwohl es nur ein paar sind. Von wegen!!
    Was bei Hashi oft auch noch Müdigkeit verursachen kann, sind zu niedrige Vit D-Werte und Vit B12 (in Kombi mit Folsäure). Scheinbar brauchen viele davon auch mehr als es der Norm entspricht, um sich wirklich fit zu fühlen.
    Zum Cholesterin kann ich nur fragen, ob du viel Käse ist. Das hat bei mir die Werte nach oben getrieben, denn Fleisch ess ich fast gar nicht. Gemüseaufstriche sind hier eine echte Alternative.
    Mag sein, dass deine Blutwerte noch im Normbereich liegen, aber nach meiner Erfahrung gibt es bei Hashi keine Normbereiche als Orientierung, sondern nur Wohlfühlbereiche, nur leider interessiert das zu viele Ärzte nicht. Ohne eigenes Wissen und Drängen kommt man da auf keinen grünen Zweig.
    LG
    Berenike

    Viel Glück beim Abmelden!
    Als mein Mann noch als Student vorübergehend wieder bei seinen Eltern eingezogen ist und er somit als Student von der GEZ-Gebühr eigentlich befreit war, haben die auch ewig zumgezickt und ihre eigenen Regeln offensichtlich nicht verstanden. Bei Abmeldungen stellen die sich offensichtlich grundsetzlich erst mal quer, zumindestens haben mir schon mehrere Leute davon erzählt. Stell dich also lieber schon mal auf 1-2 Jahre Widerstand seitens der GEZ ein. Und Geld bekommst du vermutlich auch nicht rückerstattet, obwohl ihr zuviel gezahlt habt. Das läuft dann unter persönliches Pech.
    LG
    Berenike

    Ja, das mit dem Duft ist wirklich Gewöhnungssache, weil man einfach jahrzehntelang auf diesen "saubere Wäscheduft" programmiert wurde. Letztenendes kommt es mir aber darauf an, dass die Wäsche wirklich sauber ist und nicht nur mit Hilfe von chemischen Hilfsstoffen ein Ergebnis vorgegaukelt wird, dass einfach nicht da ist.
    Mir wird z. B. immer richtig schlecht, wenn ich diesen intensiven Chemiecocktail von Waschmittel rieche.
    LG
    Berenike

    Was Kleidung bei Beerdigungen etc. angeht, bin ich ganz bei Soave. An der Kleidung sollte man irgendwie einen gewissen Respekt erkennen lassen und wenn für eine Beerdigung nichts passenden in Schwarz zur Hand ist, dann eben andere gedeckte Farben. Sehe ich bei anderen unpassende Kleidung denk ich mir dann halt meinen Teil, wobei ich bei Jugendlichen/jungen Erwachsenen tatsächlich das Gefühl habe, dass viele aus Unwissenheit so daneben greifen.
    Hohe Hacken finde ich speziell bei Beerdigungen aus praktischen Gründen unpassend, weil auf Friedhöfen doch meist Kies zwischen den Gräbern liegt und man dann so einsackt.
    LG
    Berenike

    Das mit der Lauge stimmt und stimmt wieder nicht. Waschnüsse brauchen lt. Beschreibung mind. 30°, damit sich die Seife aus den Schalen löst und da das Spühlwasser zumindest bei meiner alten Maschine nicht mehr erwärmt wird, passt das. Und bei weißer Wäsche soll man auch unbedingt Bleiche nehmen, weil die Wäsche sonst einen Grauschleier bekommt.
    Lustig, neulich hab ich mich mit jemandem aus Indien unterhalten und ganz stolz von meinen Waschnüssen erzählt und wurde fast ausgelacht, weil ich noch wasche wie seine Oma und in Indien angeblich kein Mensch mehr die Dinger her nimmt. Da hab ich aber geguckt! Keine Ahnung was da nun wirklich stimmt.
    Für Waschnüsse in der Spühlmaschine gab es ein Veto, weil das Ergebnis nicht überzeugt hat.
    LG
    Berenike

    @ selina
    Ja, wundert mich auch, dass das noch gar keiner angesprochen hat. Abgesehen davon, finde ich die Waschnüsse auch kostengünstiger. Der große Beutel reicht eine gefühlte Ewigkeit.
    Beim Bleichmittel wechsel ich immer zwischen dem von Sodasan und ecover, je nachdem was gerade da ist. Bin mit beiden sehr zufrieden. Welches nimmst Du?
    LG
    Berenike

    Seit Jahren nur noch Waschnüsse und für weiße Wäsche noch einen Löffel Bleichmittel.
    Seitdem ich gelesen habe, dass im Pulver der geringste Teil wirklich Waschwirkung hat und der Rest nur Füllstoffe sind, damit die Kiste voll wird und Flüssigwaschmittel die Leitungen eher verstopfen, kommt mir nichts anderes mehr in die Trommel.
    LG
    Berenike

    Habe aus dem gleichen Grund nach einer Akupunkturpraxis gesucht. Auch ich wollte keinen nach Erfahrungen fragen, also hab ich selber im Netzt gesucht. Zuerst hab ich viel zu speziell gesucht und erst mit dem ganz allgemeinen Akupunktur + Stadt das richtige gefunden. Auf die Idee mit der Hebamenpraxis bin ich schon gekommen, aber den Gedanken fand ich dann so abwegig womöglich noch neben Schwangeren im Wartezimmer zu sitzen und erklären zu müssen, dass ich leider nicht schwanger bin und .....nein danke.
    Ausserdem wollte ich niemanden, der sich nur so ein bisschen Akupunktur angeeignet hat und ansonsten fachfremd ist. Also hab ich jede Menge Lebensläufe von Praxen in der Nähe durchgelesen, um letzlich genau das zu finden was ich wollte. Eine Chinesin, die zu Hause jahrelang TCM studiert hat, dann in Deutschland noch ein Medizinstudium draufgesattelt hat und ihr Foto war mir auch gleich sympathisch. Und das tollste, die Praxis ist nur ca. 500 Luftlinie von der KiWu entfernt. Passt also alles!
    Viel Glück bei der Suche!
    Berenike

    Für einen Urlaub würden wir auch niemals einen Kredit aufnehmen, allein schon wegen der unverhältnismäßig hohen Zinsen. Die Banken bekommen das Geld im Moment fast nachgeschmissen und gerade für Konsumkredite verlangen die einen vergleichsweise horenden Zinssatz. So etwas muss ich nicht unterstützen, besonders wenn es nicht unbedingt sein muss.
    Warum macht ihr jetzt nicht einen kleinen, günstigen Erholurlaub und spart Geld für eine tolle Reise im Anschluss an die kirchliche Trauung. Fände ich persönlich viel stimmiger, Flitterwochen sind doch normalerweise nach der Trauung. Und somit hättet ihr dann beides nachgeholt.
    LG
    Berenike

    Nachdem ich selber jahrelang in einem Kirchenchor und somit auch auf einigen Hochzeiten gesungen habe, würde ich ein Geschenk von verschiedenen Punkten abhängig machen.


    Müsst ihr den Chor bezahlen? Dann erwartet eigentlich keiner noch ein zusätzliches Geschenk.


    Hat der Chor extra für euch ein oder mehrere Lieder einstudiert und ihr habt im Anschluss an die Trauung gleich um die Ecke noch einen Sektempfang? Dann wäre ein Gläschen Sekt als Dankeschön recht nett.


    Keine Ahnung, was der Chor sonst noch an Chorprojekten macht (Probenwochenenden, CD-Aufnahmen, Konzerte ....), .je nachdem wie gut der Chor ist und wie groß der Aufwand für eure Hochzeit war, wäre eine Spende sicherlich auch gern gesehen (ein "Mietchor" aus Laien kostet im Normalfall auch schon einige Hunderter). Wobei so aktive Chöre, auch wenn sie zu einer Pfarrei gehören meist sowieso für Hochzeiten Geld verlangen, eben um aufwendigere Projekte zu finanzieren.


    Verlangt der Chor kein Geld und es ist ein ganz "normaler" Gemeindechor tuts eine kleine Spende für die nächste Weihnachtsfeier/ Sommerfest.


    Auf jeden Fall solltet ihr aber nicht vergessen, den Chor in eurem Liedheft dankend zu erwähnen.
    LG
    Berenike

    In unserem Freundeskreis sind einige Paare, die "nur" standesamtlich verheiratet sind. Bei einigen wissen wir auch, dass zumindest theoretisch auch für irgendwann mal eine kirchliche Trauung gewünscht wäre, doch bisher hat das noch kein Paar gemacht. Allerdings denke ich, dass es mehr an der fehlenden Zeit liegt eine kirchliche Trauung + große Feier zu planen, denn peinlich ist daran überhaupt gar nichts. Im Gegenteil, wir würden mit Freude auch auf die zweite Hochzeit gehen.
    LG
    Berenike

    Jetzt muss ich diesen Thread mal rauskramen, weil ich genau das gleiche Problem wie Julchen habe und mich interessieren würde, was dabei rausgekommen ist.
    Auch ich habe Hashi, Ferritin liegt bei 7,6. Die Blutwerte stammen von der Endo, die mir Kräuterblut bzw. Tabletten empfohlen hat. Obwohl Kräuterblut meistens besser vertragen wird, ist mir davon den ganzen Tag schlecht. Bei den Tabletten neige ich zu Verstopfung (aber dagegen könnte man ja wieder was anderes nehmen). Jedenfalls ist der Hausarzt nicht von Eiseninfusionen begeistert, weil die ja auch Nebenwirkungen haben (und außerdem ein riesen Loch in sein Budget reisen würden). Da komme ich also nicht weiter und bei der Endo bekomme ich vor November auch keinen Termin mehr bzw. habe ich da berechtigte Zweifel, dass sie mir damit weiter helfen würde.
    Nun nehm ich also seit 2 Monaten diese Tabletten, weil sie für mich das kleinere Übel sind. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass damit die Blutwerte zwar geringfügig besser werden, aber ich damit noch lange nicht in der Wohlfühlzone lande. Dafür sind sie aber dann womöglich hoch genug, dass meine Chancen auf eine von der KK bezahlte Eiseninfusion (so ich denn überhaupt einen Arzt finde!) gen 0 sinken.
    Kennt jmd. einen Arzt im Großraum München, der Eiseninfusionen macht?
    Hast du Julchen noch einen Arzt gefunden oder ging es dann doch nur mit Tabletten/Kräuterblut ausreichen gut? Wie lange hat es gedauert?
    LG
    Berenike

    Normalerweise gehen wir nur 1x die Woche einkaufen. Wir stellen vorher einen Essensplan für die Woche auf, wobei der nicht immer ganz stur eingehalten wird. Brot haben wir immer auf Vorrat im Tiefkühlfach und viele Obst und Gemüsesorten halten sich bei richtiger Lagerung ja auch ein paar Tage.
    Nur im Sommer, wenn wir öfters Salate essen, gehen wir öfters einkaufen.
    LG
    Berenike

    Gerade im Baby-Talk Thema Futterneid lese ich: Vielleicht hast du ja ein BWL-Kind? Hat mich ja sehr erstaunt wie man von so frühem Essverhalten auf den späteren Berufswunsch schliesen kann.
    Inzwischen hab ich mal nachgeschaut und jetzt weiss ich auch was ein BLW-Kind ist.
    LG
    Berenike