Beiträge von Nighthawk

    Wenn ihr aus dem Süden kommt, würde ich auf die A1 wechseln (Maschener Kreuz?) und den P+R Veddel nehmen. Ab da könnt ihr dann mit der S-Bahn weiter. Oder ihr schaut hier mal nach anderen P+R. Ich würde aber in jedem Fall einen Parkplatz südlich der Elbe vorschlagen, da spart ihr euch dann den Stadtverkehr.


    Probieren könnt ihr es natürlich z.B. in der Seewartenstraße. Da hatten wir schon ein paar mal Glück. Aber da brauchst du schon echt viel Geduld und musst ein paar mal im Kreis fahren. Da macht es mit Kindern sicher mehr Spaß, kurz Bahn zu fahren. Es ist schon echt chaotisch rund um den Hafengeburtstag.


    Oh, und noch eine Idee: Die Elbfähren halten direkt an den Landungsbrücken, die fahren zum Beispiel ab Finkenwerder. Hier der Link . Aber zum Hafengeburtstag sind die Parkplätze dort sicher auch voll, aber sicher nicht so voll wie direkt auf St. Pauli.

    Meinen Thread habt ihr ja gefunden :) Danke Julchen.


    Also ich würde es auch jederzeit wieder machen. Aber ich denke, es ist sehr unwahrscheinlich, dass ich zweimal in meinem Leben zu jemandem passe. Ich werde übrigens auch immer noch toll nachbetreut, werde jährlich zu meiner Gesundheit befragt und bekomme Geburtstagspost und so weiter. Sie geben einem schon das Gefühl, was tolles gemacht zu haben.

    - Geldbeutel
    - Lippenpflege-Stift
    - Taschentücher
    - iPod
    - Handy
    - Kopfschmerztabletten
    - Ersatz-Haargummi
    - Einkaufsbeutel
    - Schlüssel
    - ggf. Brillenetui(s) - liegen eigentlich im Auto, aber im Sommer hab ich meine Sonnenbrille in der Handtasche und wenn ich mit anderen unterwegs bin, nehme ich meine Autofahr-Brille auch mit.

    Ich habe zwei "aktive" ;) : Eine etwas größere für alltags (vielleicht so 25x20cm oder so) mit langen Umhängeriemen und eine kleinere zum ausgehen. Die große ist schwarz-braun, die kleine dunkelbraun. Passen beide zu allen Outfits (ich trag aber auch keine sehr bunten Klamotten).


    Ich hab allerdings noch einige Taschen hier rumfliegen, die ich nicht (mehr) nutze, aber von denen ich mich nicht trennen konnte bislang. Aber eigentlich trage ich meine jeweils aktuelle Tasche, bis sie unansehnlich wird und dann gibt´s eine neue. Ich hasse umräumen - ich will die Tasche immer fertig griffbereit haben.

    Wo ist eigentlich Nighthawk?


    :wave:


    Ich war gerade zwei Wochen in Ägypten im Urlaub. Und ansonsten: Neuer Job - tagsüber geht´s nicht mehr ins Forum, und abends hab ich dann irgendwie meist keine Lust mehr, den Rechner anzustellen - und wenn, dann lese ich nur kurz mal hier. Aber mir geht´s gut, der Job ist nett (aber ganz schön fordernd) und auch sonst alles ok. :)

    Journalisten, Redakteure

    Ich bin zwar zu spät, weil Soave es schon beantwortet hat:

    Mein Mann ist Journalist, ich bin Journalistin, wir kennen wahnsinnig viele (und durchaus hart arbeitende und renommierte) Kollegen, festangestellte und freie, und niemand von denen arbeitet dauerhaft 90 Stunden in der Woche, nicht mal jene auf allerhöchster Führungsebene.

    ...aber ich wollte es nochmal bestätigen. Ich kenne reichlich Journalisten, und keiner davon arbeitet so viel. Möchte wisse, Winnie, was für Journalisten du so kennst.

    Ich liebe ja Hamburg auch über alles, aber das

    würde mir alleine nicht wirklich gefallen. Wir waren schon mal 2 Mädels alleine unterwegs und da war es schon so, dass wir teilweise von den Türstehern schräg von der Seite angequatscht wurden.


    Echt? Ist mir noch nie passiert. Ich bin schon oft alleine über die Reeperbahn gegangen (auf dem Weg zum Treffpunkt oder wieder zurück). Aber mir würd´s auch nichts ausmachen - es ist halt die Reeperbahn, da geht´s natürlich nicht so chamant zu wie möglicherweise in der Düsseldorfer Altstadt. ;)

    Ich empfehle - natürlich ;) - Hamburg. Hier gibt es viel zu sehen und tausend Ecken, an denen man auch als Single mal einfach sitzen und die Gedanken schweifen lassen kann (ich sag nur: Landungsbrücken und auf der Elbe die großen Schiffe vorbeifahren sehen! Oder bei gutem Wetter an den Elbstrand. Oder Cappucino trinken an der Alster, oder...). Abends hast du reichlich Möglichkeiten - eins der vielen Musicals oder Theater und anschließend einfach mal ein Reeperbahnbummel - Leute und Schaufenster gucken.


    Hamburg geht aber ebenso gut mit Kind - Hafen- oder Alsterrundfahrt, Tretbootfahren auf der Alster, Miniaturwunderland (=Modelleisenbahn) in der Speicherstadt usw.

    Ich zünde eine Kerze für meinen liebsten süßen Hund an ;( . Nicht wirklich mein Hund, es war der Hund meines Ex, den wir zusammen aus dem Tierheim geholt hatten, vor 13 Jahren. Und heute musste er seinen letzten Weg antreten. Gute Reise, kleiner Schnuff! ;(

    Ich fände ja gut, wenn die jetzigen Kinder ohne diese Klischees und Stereotype aufwachsen. Also rein mit den Jungs in lila oder rosa Wagen!


    Stören kann sowas nur die Erwachsenen, die mit Farbschranken im Kopf aufgewachsen sind - aber künftig wäre gut, wenn Jungs wie Mädchen alles anziehen und alles werden dürfen. Und lila ist ja nun wirklich keine ausgemachte Mädchenfarbe mehr - bei Prinzessinnen würde ich vielleicht auch überlegen - aber zumindest einem weltoffenen Kind, dass noch keine eigenen Vorurteile hat, ist es wahrscheinlich ganz egal.

    Außerdem bin ich sowieso der Meinung, dass man (im Rahmen natürlich) den Möbel auch ansehen darf, dass sie in einem Katzenhaushalt stehen, schließlich ist es auch ihr Zuhause.


    Das finde ich auch! :thumbup: Unser Besuch weiß, dass wir Katzen haben, und man sieht das durchaus an so einigen Stellen in der Wohnung. Mich stört es kein bißchen.

    Wir haben derzeit noch meine alte Couch aus Stoff - nie wieder! ;) Die nächste Couch wird definitiv (Kunst-)Leder. Krallen sind bei uns kein großes Problem - aber in Stoff setzen sich die Haare echt fies fest, finde ich. Das Sofa absaugen ist immer eine Mammutaufgabe. Ich will was, was einfach abwischbar ist.