Posts by FrauPee


    Ja, leider... :base: Wenn er wenigstens nicht immer seinen Kram vergessen würde und am nächsten Morgen Stress wäre - weil vergessen... :pinch:


    Hm, ich versteh immer nicht, warum man so viele überhaupt braucht.


    Wieso braucht? :rolleyes:
    Abgesehen davon - ich "brauche" auch durchaus für dienstliche Termine angemesse Taschen. (vielleicht auch nur ein oder zwei - aber Hobbys braucht man ja auch, oder?)

    Zitat von »Mausekatze«



    Warum kommt mir das nur so bekannt vor? :hammer:
    Liegt wahrscheinlich an meinem Geschäftsmodell für Männer. "Lord Byrons externer Handtaschenverleih". Ist ein Megaerfolg und expandiert wie sonst nur i-Produkte.


    Ach! Du hast das augelegt??? :boxing:
    :motz:


    Zum Thema: nicht genug.... :angel:
    Schätzungsweise aktuell zwischen 20 und 30 - da bin ich wohl typisch Mädchen: Taschen und Schuhe. :pinch:

    Huhu,


    Nabend Bianka!

    auf was hast Du denn Lust?


    wenn ich das so genau wüsste... :D
    Museum etc. passt aber momentan nicht wirklich in mein Nervenkostüm/Stimmung.


    Du könntest auch, wenn das Wetter ok ist, auf den Maintower hoch fahren und den Blick über Frankfurt bis in den Taunus genießen: http://www.maintower.de/


    Das klingt verlockend - aber ohne den GG in hohe Höhen. 8| (Panik) :fie:


    Also, shoppen gehen kann man auf der Zeil ganz gut, da gibt's eben Geschäfte der "üblichen Verdächtigen", also Esprit, Zara, Mango, H&M etc. Wenn's "nobler" sein soll, dann geh' auf die Goethestraße, da gibt's dann die anderen üblichen Verdächtigen, also Louis Vuitton, Prada etc. ;).

    Ich glaub darauf wird es hinauslaufen. Einmal ohne großen Zeitdruck losziehen (und zwar nicht online) :D


    Viel Spaß schon mal!

    Danke! :thankx:

    uh, ja, wir haben das hier auch immer mal wieder - meistens sind sie ja so zuvorkommend und erledigen es draußen... Aber am Wochendende hat Lilly dann einmal den Weg durch die komplette Wohnung genommen (inkl. meinem Schuh!!! :pinch: )
    Lilly hat wohl eine unklärbare (Futtermittel)allergie. Kombiniert (womöglich) mit einer Pollenallergie - jedenfalls hat sie in der Hochphase auch noch Ausschläge. Machen können wir leider nichts, das kommt davon wenn man auf dem Land wohnt und Freigänger als Katzen hat.
    Ich drücke DIr jedenfalls tüchtig die Daumen, dass Euch nicht auch so ein teurer und nerviger Marathon bevorsteht.

    @Lord - absolut richtig. Ich wollte es nicht so weit ausführen, aber aufzeigen, weil auch hier im Thread die gesetzliche Absicherung als nicht ausreichend dargestellt wurde. Was sicherlich bei einem gewissen Lebensstandard richtig ist. Aber eine BUZ ist eben keine Garantie...

    Wir hatten dann wohl Glück, dass die DRV sofort reagiert hat und meinen Mann sehr bereitwillig in eine Maßnahme gelassen haben, damit er wieder am Arbeitsleben teilhaben kann. Die DRV hat gesehen und eingesehen, dass er nicht mehr in seinem alten Beruf arbeiten kann.


    Das ist bei uns nach ein wenig mehr Hin-und-her auch passiert - das ständig gescholtene gesetzliche System hat bei uns jedenfalls wesentlich besser gegriffen, als das gelobte private - in das mein Mann (bzw. bereits mein Schwiegervater) gut 20 Jahre Beiträge in nicht unerheblicher Höhe geleistet hat.

    Frau Pee, wie schön von Dir zu lesen. Und wie schade, dass Du keine besseren Neuigkeiten hast...


    Danke, das freut mich wirklich sehr!
    Naja, vielleicht geht es jetzt endlich aufwärts - ich berichte bei Gelegenheit.

    Eigentlich kann ich BlackPearl durchgängig zitieren.... Aber einige Anteile möchte ich noch herausheben.

    Eine BU- oder EU-Versicherung sollte man absolut nur dann abschließen, wenn man auch eine Rechtschutzversicherung hat. Und gute Nerven, einen langen Atem und den Willen sein Recht durchzusetzen. ;)


    und einen guten Anwalt, der nicht unbedingt Vergleichsge*l ist. - wir hätten da massiv Verluste mit gemacht.


    Mein Mann hat eine Berufsunfähigkeitsversicherung, er wurde berufsunfähig (der Staat, bzw. die DRV sieht das auch so!), aber die private BU verweigert die Zahlung. Seit gut zwei Jahren versucht unser Anwalt das durch zu kriegen, seit anderthalb Jahren ist das ganze vor Gericht. Das Geld, das als Absicherung für den (mittlerweile ja eingetretenen) Notfall gedacht war, haben wir bis heute nicht gesehen. Und wir wissen, dass jede Versicherung da gleich ist, keine zahlt freiwillig, jede schleppt einen bis vors Gericht. Und da für die Versicherung keine Existenz dran hängt haben die eindeutig mehr Geduld.


    dito. der Auslöser bei meinem Mann feiert Ende des Monats allerdings schon dritten Geburtstag. die erste Instanz dürften wir Mitte des Jahres geschafft haben. Die Rechtsschutzversicherung mag uns übrigens nicht mehr als Kunden haben. :angel:



    würdest du heute nach eurer Erfahrung keine BU/EU mehr abschließen, Black Pearl?


    Und ich denke es liegt auch an der Versicherung. Wir haben sehr guten Kontakt zu unserem Versicherungsvertreter und das schon seit Jahren. Der hat schon so einiges für uns durchgeboxt und daher fühle ich mich vielleicht auch ein wenig "sicherer" geb ich zu. Und vorallem haben wir beide Versicherungen bei einem versicherer. Sprich sie würden quasi ihren eigenen Rechtstreit zahlen :D


    Auch wenn ich nicht Black Pearl bin - vielleicht interessiert es Dich ja - ich habe meine BUZ gleich auf Eis gelegt. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie zahlen würden (ich bin bei einer anderen Gesellschaft) ist einfach bei meinem Beruf extrem gering - schließlich geht fast immer noch irgendwas.
    Es liegt an der Versicherung - allerdings sind nach unabhängiger, übereinstimmender Aussage von unserem Rechtsanwalt und unserem Versicherungsmakler mittlerweile kaum noch Unterschiede vorhanden. Laut Versicherungsmakler gibt es derzeit noch eine Schweizer Gesellschaft, die tatsächlich nach 6 Monaten durchgängig AU zahlt. Alle anderen machen Theater. Muss natürlich nicht in die Extremata gehen, wie bei BP und uns. Ach so - guten Kontakt hatten wir auch... Bewilligt/bearbeitet wird es nunmal weit, weit weg... Und bzgl. der Rechtsschutzversicherung und BU bei der gleichen Gesellschaft: ich persönlich würde das anpassen! Schließlich muss der Rechtsstreit bzw. die Kostenübernahme genehmigt werden.


    P.S.: unter anderem wegen dieses Mist war ich in den vergangenen Monaten nicht wirklich online - das zerrt heftig an den Nerven.

    Bei uns wurde seitens der Bank ein Wertgutachten erstellt. Das machen die doch wohl immer so, wenn man einen Kredit haben möchte, oder?


    Ja, aber das ist eher *räusper* - der Gutachter der Bank hat nur einmal kurz von außen geguckt und ist durch alle Räume im Schnelldurchlauf... Unser Gutachter hat sich alles genau angeguckt, an interessanten Stellen die Feutchtigkeit im Mauerwerk gemessen etc. Das war echt nicht vergleichbar.


    Handeln würde ich auch immer versuchen - wir haben damals beim Hauskauf das Dach für lau neu gemacht bekommen...


    Zzt. haben wir unsere Eigentumswohnung am Markt - verhandeln woll(t)en alle Interessenten.


    Für unseren Urlaub in Ostfriesland dürft ihr mir dann auch gerne noch Tipps geben. Campingplatz schwebt mir dieser Platz vor. Kennt den wer oder hat wer einen besseren Tipp.


    Um auf diesem Campingplatz Urlaub machen zu können, würden wir uns glatt einen Wohnwagen kaufen... :D
    Ohne Quatsch, wir fahren regelmäßig nach Bensersiel (auch dies Jahr wieder; wielange seid Ihr da? wir fahren am 10.08 hoch) und für mich, als (noch-)nicht-Camperin sieht er wirklich gut aus. Wobei ich die Wohnmobilstellplätze nicht super genau vor Augen habe - es gibt nämlich auch welche direkt an der Fahrstraße des Campinglatzes entlang, die fänd ich persönlich nicht so prickelnd...
    Ansonsten kannst Du Dich dort wirklich gut versorgen, dazu gibt es drei (4?) Gebäude. Einen kleinen Einkaufsmarkt mit Bäckereiverkauf.
    Man ist direkt am Strand, die letzten Stellplätze gehen sozusagen in den Strand über. Am Strand ist der große Kinderspielplatz "neben" dem Campingplatz.
    Ach so, falls Ihr bis Bielefeld zur Übernachtung kommen solltet, dann kann ich Dir noch den Hinweis zum Wohnmobil-Hafen geben.


    Wenn Du noch Tipps brauchst, immer her mit Fragen...

    Ich verlasse mich fast immer auf die Automatik-Funktion unserer Autos - allerdings gehen die doch recht unterschiedlich vor, so dass ich teilweise Irritationen beim Umstieg zwischen den Autos habe.
    Momentan habe ich die Automatik aber auf Dauer-Tagfahrlicht (Skandinavische Einstellung) programmiert, das ist mir zzt. einfach sicherer.

    Hiernterschreib ich mal ganz frech.


    sehe ich auch so!


    Ich sag auch immer ab. Bei Hochzeits- und Einweihungsparties war es aber schon öfter so, dass Leute nicht gekommen sind, obwohl sie zugesagt hatten. Ich find das immer unhöflich, aber im Freundeskreis meines Mannes scheint das häufiger zu sein. :doozey:


    Bei "Groß-" Veranstaltung allerdings, wo man eher "flyermäßig" eingeladen wurde, da sagen wir dann teilweise auch nicht ab.
    Aber bei uns im Freundeskreis ist es auch eher die "Wer-kommt-der-kommt-Mentalität" - also weniger auf direkte Einladung und eher auf Zuruf, aber da erwartet dann auch keiner eine Zusage...also, wieder ja: wenn wir zusagen, dann sagen wir natürlich auch ab!

    Zitat von »FrauPee«
    brauchst Du noch einen? (ich hatte nie viel Bauch, da fand ich selbst es auch beruhigend)


    Das ist vielleicht gar keine so schlechte Idee! Frau Pee - was möchtest Du dafür haben?


    Ich muss morgen nochmal gucken, in welchem Zustand er ist - ich habe ihn zwar als sehr gut in Erinnerung, aber sicher ist sicher - dann melde ich mich. OK?

    Bei meinem Mann merkt man hin und wieder, dass er nie in einem klassischen Angestelltenverhältnis gearbeitet hat (erst Uni, dann Versicherungsbranche, jetzt Beamter). Für manche Dinge, die ich gar nicht erst in Frage stelle, hat er überhaupt kein Verständnis...


    Lustig, das kenne ich aus meiner Familie auch - bei ähnlichen Berufsverläufen. (und ich habe schon gedacht, das wäre ein Einzelfall...)