Posts by Zamara

    Hallöchen,


    melde mich nur mal kurz wieder.


    Der gestrige Tag war wunderbar! Die standesamtliche Trauung war trotz der unweigerlichen Bürokratie und dem vielen Amtsdeutsch sehr schön. Bin nun eine "staatlich zugelassene Ehefrau"! ;):)


    Einen ausführlichen Bericht gibt es dann hoffentlich in den nächsten Tagen, denn jetzt fahre ich gleich mit meiner Trauzeugin zum Frisör und dann startet mein großer Hochzeitstag! *freu* :D

    Hallo,


    jetzt sitze ich hier mit einem mulmigen Gefühl im Magen und wachsender Nervosität... in zweieinhalb Stunden ist die standesamtliche Trauung! 8o:D


    Ich kann irgendwie noch gar nicht richtig realisieren, dass es nun richtig losgeht. Heute mit dem Standesamt, morgen dann mit der kirchlichen Trauung und der großen Feier. ;)


    Zumindest das Wetter scheint ja mitzuspielen. Sonnig und trocken, noch nicht zu heiß, besser kann's kaum werden. :)


    Drückt mir die Daumen, dass alles klappt, ja?
    Ich melde mich dann, sobald ich wieder etwas Zeit habe und auch wieder einen klaren Kopf habe... sofern das heute bzw. morgen überhaupt möglich ist. ;)


    Ich sage dann erst mal tschüss und wünsche allen, die heute/morgen ebenfalls heiraten einen genauso schönen Tag, und allen anderen, die ihren großen Tag noch vor sich haben, wünsche ich noch eine gute Vorbereitungszeit und dann natürlich auch eine schöne Hochzeit!

    Klar gibts die Mandelsäckchen auch fertig zu kaufen. Aber erstens habe ich nirgendwo welche gefunden, die mir wirklich gut gefallen haben, und zweitens ist es so doch viel persönlicher. Günstiger war es zudem auch noch.


    Ja, der 15.7. ist schon ein feiner Tag, gelle? ;)
    Und das es schönes Wetter hat, versteht sich doch von selbst! :D

    Hallo,


    noch 4 Tage, und ich bin inzwischen fleißig am basteln. Die Gastgeschenke (60 Mandelsäckchen) sind bereits fertig, und auch der Hochzeitswein macht Fortschritte (24 von 60 Flaschen dekoriert).


    So sieht das ganze dann aus:


    [Blocked Image: http://img96.imageshack.us/img96/2926/dcp19122mw.th.jpg]


    [Blocked Image: http://img96.imageshack.us/img96/5598/hochzeitswein9jx.th.jpg]


    [Blocked Image: http://img96.imageshack.us/img96/5894/weintettikett9af.th.jpg]


    Das gerollte Papier an den Weinflaschen ist übrigens das Weinzertifikat, da dies ein ganz besonderer Wein ist, von dem nur 1800 Flaschen produziert wurden.


    Was noch fehlt ist die Deko der Kirchenbänke bzw. die Antennenschleifen fürs Auto. Das kommt heute nachmittag dran. :-)))

    Ich habe auch schon vor etlichen Monaten mit der Pille meinen Zyklus so gelegt, dass ich nicht gerade an der Hochzeitsfeier meine Tage habe. Letzten Monat habe ich dann noch mal 2-3 Tage "draufgelegt", da ich auch während der anschließenden Flitterwochen (verständlicherweise) nicht gerade "unpässlich" sein möchte.


    Wie gesagt, mit Pille ist das alles kein Problem. Nur ohne wird es natürlich ein wenig schwieriger, aber offenbar gibt es auch da inzwischen Mittel und Wege.

    Hm, habe gerade mal überlegt, wieso sich etliche Brautläden so anstellen beim Zubehör, wenn man dort nicht auch das Brautkleid gekauft hat.


    Wenn man mal davon ausgeht, dass auch Brautmodengeschäfte Geld verdienen möchten, müßte ja eigentlich jeder Kunde erwünscht sein, egal was er kauft.


    Vielleicht liegt es ja am Prinzip des Brautladens: normalerweise gibt es eine exklusive 1:1-Betreuung.


    Es ist ja nicht so wie bei C&*, wo der Kunde selbst am Kleiderständer bzw. im Regal schaut und dann mal schnell zur Anprobe selbst in die Umkleidekabine geht. Das heißt, um diese Betreuung leisten zu können, muß umgerechnet auf die Stunde genug Umsatz gemacht werden, dass die Verkäufer bezahlt werden können.


    Kaufe ich ein Brautkleid für zig hundert oder gar tausend Euros, rechnet sich die Betreuung sicherlich, so dass auch genug Zeit für die Accesoires bleibt.


    Komme ich allerdings und möchte "nur" eine Corsage oder einen Schleier kaufen, benötige ich in Ermangelung von SB-Regalen ja die gleiche Betreuung wie jemand, der ein Kleid kauft. Ich bringe aber effektiv weniger Umsatz. Und die Verkäufer, die mit mir beschäftigt sind, haben keine Zeit, andere Kunden zu bedienen, die eventuell ein Kleid kaufen wollen (und damit natürlich wesentlich lohnender sind).


    Richtig Sinn macht das aus Kundensicht natürlich nicht, und es kann auch sein, dass ganz andere Gründe dafür verantwortlich sind (z.B. dass es eine Art Ehrencodex unter den Brautläden gibt, niemandem einen Kunden wegzuschnappen, und sei es nur bei den Dessous). Es wäre natürlich schön, wenn man als Kunde auf der Suche nach Zubehör dann nicht noch dumm angemacht oder belogen wird.


    Naja, zum Glück gibt es heutzutage ja genug Alternativen zum Brautgeschäft. Insofern ist man nicht ganz so angewiesen auf diese Läden. Und es gibt ja inzwischen auch etliche positive Beispiele, wo es selbstverständlich möglich ist, ohne das Kleid dort gekauft zu haben Zubehör zu erwerben.


    Mein Brautmodengeschäft hat z.B. außer dem Kleid (und dem Verleih des Reifrocks) nichts an mir verdient. Alles Zubehör habe ich woanders gekauft. Trotzdem wurde mir meine Corsage problemlos umgeändert.



    Namen von Geschäften bitte immer mit * versehen. Danke! Judith

    Also bei mir ist das Kleid vorne fast bündig mit dem Boden, da sind vielleicht noch 1-2cm dazwischen. Und hinten, wo die Schleppe ist, liegt es natürlich ganz auf. Meine Schuhe sieht man daher eigentlich nicht, es sei denn, ich laufe Treppenstufen hoch oder runter, denn dann soll ich den Rock vorne mit den Händen etwas hochraffen.

    Den Reifrock leihe ich von meinem Brautladen (40€), dafür passt er aber auch perfekt.


    Die Corsage habe ich online gekauft (diL*renzo für 69€). Da mein Busen rechts und links leider unterschiedlich groß ist, habe ich mir vom Brautladen einfach rechts ein kleines Polster einnähen lassen. Quasi ein halber Push-Up. :D;)

    Eeehhh.. seit wann ist man mit Kleidergröße 42-44 ein Mops?? :rolleyes: 8o (ja, hier spricht jemand, der 44 trägt!). Das ist eine völlig normale Größe!! 36-38 ist Kategorie "Misereor - hungernde Kinder in Westafrika!", also laß dir bloß nicht einreden, du wärst ein Mops!


    Das Kleid ist wirklich sehr schön und edel, und ich bin sicher, dass es dir sehr gut steht. Du darfst dich halt nicht an irgendwelchen magersüchtigen Modells orientieren! Du bist normal, die anderen, dünnen Stäbchen-Frauen sind die, die krank und unnormal sind!


    So, dass mußte jetzt mal raus! 8) ;)


    Also Kopf hoch, Bauch rein und Brust raus. ;) Du wirst eine super Braut sein!

    Ich denke, meine Mutter wird mir helfen. Meine Schwiegermutter und meine Trauzeugin wären auch noch da, aber am liebsten wäre es mir, wenn meine Mutter mir in das Kleid hilft. Sie war jetzt immer bei den Anproben im Brautgeschäft mit dabei, sie weiß, wie es aussehen und sitzen muß.

    Hallöchen,


    mal was aktuelles von mir:
    mein Brautkleid hängt hinter mir am Bügel! :D:D:D


    War heute im Brautmodengeschäft und habe die letzte Anprobe absolviert. War zwar ne Affenhitze und super anstrengend, Corsage und Kleid anzuziehen, aber es hat sich gelohnt. Alles passt perfekt, die Änderungen wurden einwandfrei durchgeführt. :)
    Die Angestellte war auch diesmal sehr nett und lustig, habe mich in dem Laden wirklich sehr wohl gefühlt.


    Also noch die Änderungen (39€) und die Leihgebühr für den Reifrock (230cm, 40€) bezahlt, dann konnte ich mein Kleid im großen Sack mitnehmen.


    Kann es irgendwie noch gar nicht glauben, dass mein Kleid nun richtig MEINS ist. Schaue immer wieder hinter mich und bestaune die Schleppe, die unten aus der Kleiderhülle rausschaut (damit keine Falten entstehen). :D:)


    Tja, noch 12 Tage, dann ist es soweit... =)

    Hallo Katrin,


    auch wenn Worte allein in so einer Situation nur ein schwacher Trost sind, möchte ich dir sagen, wie leid mir das für dich tut.


    Es ist immer hart, wenn ein Traum derart platzt und einem bewußt wird, dass alle Planerei und Schufterei (vom finanziellen gar nicht erst zu reden) nicht geholfen hat, aus deinem Hochzeitstag den Traumtag zu machen, den du dir erhofft (und verdient) hast.
    Insofern denke ich auch, dass du jedes Recht darauf hast, zu heulen, zu schreien und wütend zu sein.


    Aus deinem Bericht wurde leider nicht ganz klar, wieso die Trauzeugin nicht die vereinbarten Spiele durchgeführt hat. Hatte sie keine Lust? War sie nicht vorbereitet?
    Und wieso kamen so viele Leute nicht? Ich würde da, mit ein paar Tagen Abstand, auf jeden Fall nachfragen.


    Ansonsten rate ich dir, gönn dir so schnell wie möglich einen positiven Ausgleich! Fahr in Urlaub, mach eine zusätzliche freie Trauung im kleinsten Kreis, egal was, aber tu etwas! Werde aktiv und zeig der unfairen Welt, dass du dich nicht unterkriegen lässt!


    Ich hoffe wirklich, dass du die Kraft findest, diesen verkorksten Tag zu überwinden.
    Fühl dich virtuell umarmt!
    Du bist nicht allein!

    Hallöchen,


    hab hier schon lange nichts mehr geschrieben, darum jetzt mal ein kleines Update:


    Noch 15 Tage bis zum Tag X, und irgendwie bin ich zur Zeit erstaunlich gelassen. =)


    Erledigt haben wir:
    - Outfit für Braut & Bräutigam zur standesamtlichen und kirchlichen Trauung
    - Location gebucht, Buffet festgelegt und Menükarte erstellt
    - Blumenschmuck (Brautstrauß, Tischdeko, Kirchenschmuck, Autoschmuck) bestellt
    - Traugespräch mit Pfarrer, Trauspruch und Kirchenlieder ausgewählt
    - Trauringe und Brautschmuck gekauft
    - Hochzeitsauto (Oldtimer) organisiert und Ersatzauto (Mietwagen) festgelegt
    - Hochzeitstorte in Auftrag gegeben und Tortendeko gekauft


    Was noch fehlt:
    - Mandelsäckchen basteln (Material bereits vorhanden)
    - Auto- bzw. Kirchenbankschleifen basteln (Schleifenmaterial ebenfalls vorhanden)
    - noch mal mit Organist Kirchenlieder besprechen
    - Probetermin Brautfrisur wiederholen (1. Mal war leider nicht so dolle)
    - Brautkleid im Laden abholen (vorausgesetzt es passt jetzt nach dem letzten Abstecken)
    - Gästebuch und vielleicht noch Wedding-Bubbles kaufen
    - Rede für Micha schreiben


    Im Grunde ist nicht mehr viel im Vorfeld zu machen. Was mir mehr Sorgen macht, ist der eigentliche Hochzeitstag, ob dann auch alles klappt. Da ich ja vormittags beim Frisör festsitze und dann natürlich nicht mehr viel machen kann, muß Micha sehr viel übernehmen (Location schmücken, Blumenschmuck abholen, Musikanlage aufbauen etc.). Ich schätze, ich werde für Micha eine Liste machen, wann er was zu machen hat, nicht dass er nachher noch was vergisst. ;)

    Ich habe eine Tortenfigur gekauft, die dann doch zu groß und zu schwer war (10€) und eine Halskette (12€), die mir jetzt doch nicht gefällt, so dass ich eine neue besorgt habe.


    Ansonsten wird alles, was ich sonst noch gekauft habe, wohl auch tatsächlich verwendet werden.

    Man kann auch bei diesen typischen "Import-1€-Läden" schauen, zumindest hier in Mainz bieten die manchmal auch große Spiegel mit Holzrahmen für unter 10€ an. Den Spiegel kann man ja einfach rausnehmen, dann hat man einen wunderbaren Rahmen für die Fotos.

    Ich arbeite nebenberuflich in einem Callcenter. Allerdings verkaufen wir nix, sondern führen im Auftrag von Firmen (z.B. Banken, Reifenhersteller, Pharmafirmen) Marktforschung (Interviews) durch, und das auch zu 95% bei Geschäftskunden und eher selten bei Privatleuten.


    Ich werde auch nicht nach Interview bezahlt, sondern erhalte einen ganz normalen Stundenlohn.


    Die Adressen, die wir anrufen, erhalten wir i.d.R. direkt vom Auftraggeber. Meistens handelt es sich dabei bereits um Kunden der jeweiligen Firma, manchmal aber auch "potentielle Kunden" (z.B. jemand, der sich mal bei einer Bank hat beraten lassen, dann aber dort kein Finanzgeschäft abgeschlossen hat). Aus dem Telefonbuch holen wir uns keine Nummern.


    Wenn jemand nun nicht teilnehmen will an unserer Befragung, kein Problem. Wir zwingen niemanden. Natürlich freue ich mich, wenn mein Gegenüber sich die Zeit für das Interview nimmt, aber ich fange ganz sicher nicht an zu weinen, nur weil irgendein Banker mich "abblitzen" läßt.


    Ich hatte schon viele Interviews, die wirklich sehr lustig waren. Natürlich gibt es auch Leute, die genervt und unfreundlich sind, aber die Mehrheit reagiert eigentlich vernünftig und freundlich.


    Wollte das nur kurz erzählen, damit auch mal deutlich wird, dass nicht alle Callcenter-Jobs schlecht sind und dort nur mit unehrlichen Methoden gearbeitet wird.

    Ich hoffe natürlich auf schönes, heißes Wetter. Je heißer, je besser. =)
    Ich will nachts stöhnen und die Klimaanlage aufdrehen... Ich will am Strand nach jedem Schattenplatz lechzen... Ich will mich sechsmal am Tag ins Meer stürzen, um mich abzukühlen... ich will schwitzen und mit meiner Sonnebrille verwachsen... ;) 8) :D