Posts by Kadue

    Du sagst, dass du dich nicht wohlfühlst, wo ist das Problem? Gerade das mit den ewigen Überstunden ohne Kompensation - das hatte ich u.a. auch in meinem letzten Job und habe noch in der Probezeit gewechselt, weilich mich ver'''en lassen wollte.

    Wir haben ein Sparkonto für R., und wenn uns mal wieder nichts einfällt, was er grad brauchen könnte, überweist die Verwandtschaft gern dahin :) Momentan reichen ja wirklich Kleinigkeiten zum Auspacken (Puzzle, neues TipToi Buch?) oder, was ich viel besser finde - eine Unternehmung mit Oma und Opa allein.

    Danke für eure Hilfe. Da sind auf jeden Fall schon gute Infos dabei.


    Er soll weiterhin in die Werkstatt, nur eben in so ein betreutes Wohnheim für Behinderte.


    Wow, abzüglich Werkstattlohn bleibt ihm ja wirklich kaum noch Geld. Er ist sehr starker Raucher, ausser Rauchen und Kaffee hat er KEINE Interessen, wie soll das finanziert werden? Dass er da nicht mehr so viel schmöken kann wie jetzt, denke ich mir, aber da ist dann auch keiner, der ihm, wie momentan, die Ziggies zuteilt, so dass zu befürchten ist, dass er unkontrolliert quarzen kann - das werden dann gut mal 4 Schachteln am Tag...


    Wegen der Testamentssache etc. habe ich am Montag meinen Chef angesprochen, ich arbeite in einer großen Rechts- und Wirtschaftsberatungskanzlei, da haben wir Fachanwälte für alles, er setzt sich nächste Woche mit mir zusammen und einem Kollegen für Erbrecht, speziell diese Behindertensache. Toller Chef :)

    Hm, als Betreuer komme wahrscheinlich als ehester ich in Frage, ggf. zusammen mit meiner Schwester (die aber mit sowas allein überfordert wäre... ich allerdings die nächsten Jahrzehnte noch oft umziehen werde und eher nicht in der Nähe des Onkels wäre, um dort nach dem Rechten zu schauen).


    Warum sollte ein direkter Verwandter vom Gericht abgelehnt werden?


    Ins Thema Behindertentestament habe ich mich schon etwas eingelesen, es kann ein Testamentsvollstrecker (ich?) eingesetzt werden, so dass er Vorerbe wäre. Kompliziert 8|


    Wie ist das mit den Heimkosten, worauf hat das Heim alles Anspruch? Wir hatten schonmal den Fall, dass derOnkel in Ferien war mit anderen Behinderten und mehr Geld zur Verfügung hatte als andere, dieses "mehr" wurde dann für die anderen mitverbraucht, angeblich sei das rechtens so. Oma hat nun Angst, dass alles, was mein Onkel "mehr" hat, für andere Heimbewohner mitverbraucht wird.


    Das mit den Lebensversicherungen muss ich mal ansprechen, das weiss ich nicht.Guter Hinweis.


    Meine O&O haben gespart für den Onkel, nun überlegen wir, dass ICH ein Konto anlege für dieses Geld, das in bar einzahle (damit es nicht nachverfolgt werden kann) und O+O volle Kontovollmacht haben, so dass sie natürlich darüber verfügen können, es aber vor Zugriffen gesichert ist. Ist das eine sinnvolle Idee?


    Im Moment bin ich auch noch völlig überfordert mit der Thematik....

    Seit gestern bin ich bei der neuen Firma, also ohne Lücke im Lebenslauf... vom Anruf mit dem Stellenvorschlag bis zur Zusage hat es genau eine Woche gedauert :D


    Ich brauchte mich diesmal nichtmal bewerben, es klappte über einen Headhunter via Xing.


    Da hier nach "ersten Sätzen" gefragt wurde, hier ist einer von meinen:


    "Sehr geehrte Frau ...,


    mit großem Interesse habe ich die Stellenbeschreibung für die gesuchte ... gelesen.

    Ich habe mich sofort angesprochen gefühlt, da Sie nach meinem Eindruck einen Allrounder im Bürobereich mit guten Networking-Fähigkeiten sowie sehr gutem Englisch und immer einem Lächeln im Gesicht suchen.
    Diese Voraussetzungen erfülle ich.


    etc."


    Die Resonanz auf meine Bewerbungen waren bisher immer super, von daher :)


    Ich bin weiterhin DAFÜR, die verfügbaren Zeiten direkt mit reinzuschreiben wie in meinem vorigen Post formuliert, da dann direkt geschaut werden kann, ob diese Zeiten zu der geplanten Stelle passen.

    Da bin ich wieder zurück in diesem Thread... ich werde mich nämlich freiwillig kündigen lassen bzw. habe bei unserem Oberboss darum gebeten, dass er mich kündigt. Aus Arbeitsamt-Sperre-Gründen kann ich es ja nicht selbst tun.


    So wohl ich mich in der Firma gefühlt habe anfangs, davon ist gar nichts mehr übrig geblieben und ich möchte da einfach nicht mehr hin.


    Spontan hat sich letzte Woche ein Gespräch ergeben, da erfahre ich Anfang der Woche, ob das klappt.


    Aber insgesamt ist es mir lieber, neu zu suchen statt da auch nur noch einmal hinzugehen.


    So kanns laufen :)


    In meinen Bewerbungen steht direkt im Anschreiben "Durch die Kita-Öffnungszeiten stehe ich im Zeitraum von-bis zur Verfügung" und das Bild ist direkt im Lebenslauf-PDF mit drin. Weniger Blätter, die ausgedruckt werden müssen, können ja nur gut sein.

    Unsere liebe Bruchpilotin ist nun auch endlich Mama!


    Am 23.4. gab der Tower Erlaubnis zur Landung und der kleine Nachwuchsflieger ist sicher angekommen - save down - new arrival :)


    Familie Kadue gratuliert von Herzen und wir freuen uns sehr über die Ankunft des neuen Familienmitglieds!

    Bei uns ist das auch so, aber skypen hilft über akute Vermisseritis ganz gut, und so verliert auch der Kleine nicht den Kontakt zum Rest der Verwandtschaft.


    Ich verstehe dich total, ich vermisse auch immer alle sehr :( immerhin ziehen wir wohl nächstes Jahr in die Nähe dahin, aber auch nur für 2 Jahre und DANN wieder weg - das wird hart.


    Kopf hoch, bau dir einen Freundeskreis auf, das lenkt ab.

    Wir hatten erst ein Töpfchen und das hat auch gut geklappt, inzwischen geht er auf die Toilette mit Aufsatz,


    R kriegt man gut damit, wie groß er doch schon ist. Großer Junge = großes Klo! Das sagt er inzwischen schon selbst ;)


    Trocken ist er aber noch nicht, sagt aber immerhin bei größeren Geschäften öfter mal Bescheid, sogar draussen, so dass ich ihn abhalten kann (das muss ich aber erst noch üben). Pinkeln auf Bestellung klappt auch, wenn er dann auf Toilette sitzt. Ausserdem haben wir ihm angewöhnt, dass es auf jeden Fall nach dem Aufstehen, vor der Badewanne und vor dem Schlaganzug nochmal aufs große Klo geht. Da kommt dann meist auch ein Erfolg ;)


    Mal schauen, wann er wirklich trocken ist. Auf jeden Fall braucht er inzwische nur noch so 2-3 Windeln am Tag.

    Ich selbst bin immer wieder erstaunt wenn mal Gäste ein Geschenk mitbringen, ich erwarte das überhaupt nicht und kenne das auch gar nicht.


    Von den bisherigen Ideen finde ich den "Abend ausser Haus" auch am besten, das hat man als Mama ja meist eher wenig, Einfach was trinken gehen oder so, je nachdem wie gut ihr euch kennt.


    Wenn mich jemand fragt und unbedingt was mitbringen will, sage ich auch was in Richtung Gewürze/Öle, weil ich gern koche und das auch jeder weiss, der mich kennt. Oder eine schöne Pflanze im Topf für die Balkone.


    Wie gesagt, ich persönlich finde das total überflüssig und vergesse es aus diesem Grund auch fast selbst fast immer.

    Morgen fahre ich zu einer privaten Aktion für Flüchtlinge hier in Köln, habe 3 grosse Kisten Kleidung dafür aussortiert, vor allem mein Mann. Ist alles top in Schuss und zu schade für den Container, so kommt es direkt bei den Richtigen an.



    Außerdem habe ich meinen Haarschmuck durchsortiert, geht in die grosse Gruppe im Kindergarten in die Verkleidungskiste.


    Freu mich, ich liebe ausmisten!


    Winnie... Ja, einfach wegtun!!

    Ich habe hier gerade eine Babyanzeige aus der Zeitung vor mir... ich darf sie vermutlich nicht einstellen als Foto,
    daher die Namen mit jeweils nem Punkt dazwischen... das übelste, was ich je gesehen habe.


    L.ilah-N.ewlook O.yama A.nnie U.rsula deutscher Nachname


    Deutsche Mama und ein vermutlich afrikanischer Papa und dazu die Oma-Namen.. aber die KOMBI geht ja mal gar nicht